Platz für mehr Sportarten


Veröffentlicht am 25. Februar 2018

„Es freut uns zu hören, dass wir dem Sport Eishockey vielleicht so eine Signalwirkung geben konnten in Deutschland. Da wir doch alle finden, dass Deutschland schon sehr fußballdominant ist. Wir mögen schon alle Fußball, aber glauben, dass Deutschland ein Land ist, in dem mehr Platz ist als für eine große Sportart. Das zeigen andere Länder, dass das geht.“

(Eishockey-Nationalspieler Moritz Müller, Süddeutsche Zeitung, 25. Februar 2018)

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookShare on LinkedInEmail this to someone

Platz und Brett


Veröffentlicht am 10. Februar 2018

„Beim Schach lernt man strategisches Denken. Felix Magath war gut auf dem Platz und auf dem Brett.“

(Hermann Dieckmann, Vorsitzender Schachverband Ostwestfalen-Lippe, Neue Westfälische, 9. Februar 2018)

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookShare on LinkedInEmail this to someone

Siegerformel


Veröffentlicht am 30. Januar 2018

„Ich spiele nicht zu viele Turniere, ich habe Spass am Training, reise immer noch sehr gerne und habe ein grossartiges Team an meiner Seite. Und natürlich ist da auch meine Familie: meine Eltern und meine Frau Mirka. Ohne ihre Unterstützung würde ich seit vielen Jahren nicht mehr Tennis spielen.“

(Roger Federer, Interview Neue Zürcher Zeitung, 28. Januar 2018)

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookShare on LinkedInEmail this to someone

Ewige Wahrheit


Veröffentlicht am 30. Januar 2018

„Erfolg ist nichts endgültiges, Misserfolg nichts fatales: was zählt, ist der Mut weiterzumachen.“

„Die Probleme des Sieges sind angenehmer als die der Niederlage, aber nicht leichter.“

Sir Winston Leonard Spencer-Churchill

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookShare on LinkedInEmail this to someone

Fußball trifft Handball


Veröffentlicht am 12. Januar 2018

Felix Magath zu Gast bei Velimir Petković und den Füchsen Berlin.

Es war ohne Frage ein besonderes Zusammentreffen zweier Trainerkollegen, das sich unter der Woche in der Hauptstadt ereignete. In der Geschäftsstelle der Berliner Füchse, nur einen Steinwurf vom Gendarmenmarkt entfernt, begegneten sich Handball-Chefcoach Velimir Petković und Felix Magath erstmals persönlich. Schnell war klar, dass die beiden mehr eint als ein Europapokaltitel aus ihrer aktiven Karriere, den der eine 1976 mit dem bosnischen Handballclub RK Borac Banja Luka und der andere sieben Jahre später mit dem Hamburger SV in Athen gewann.

Weiterlesen

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookShare on LinkedInEmail this to someone

Alles Gute für 2018


Veröffentlicht am 30. Dezember 2017

Wir wünschen einen friedvollen Jahreswechsel sowie alles Gute und Erfolg für 2018.

Felix Magath und Redaktion Magath & Fußball

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookShare on LinkedInEmail this to someone

Anspruch und Erwartung


Veröffentlicht am 30. Dezember 2017

„Die tagesaktuellen Medien sind dazu da, uns über das Geschehen ins Bild zu setzen. Nicht über die Vorurteile der Journalisten, sondern über das was sich in der Welt ereignet hat, soweit es für uns, die Bürger dieser Gesellschaft, wissenswert ist.“

(Michael Haller, Leitartikel, Cicero, Ausgabe Nr. 1, Januar 2018)

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookShare on LinkedInEmail this to someone

FROHES FEST


Veröffentlicht am 22. Dezember 2017

Felix Magath und die Redaktion Magath & Fußball wünschen schöne Weihnachtstage.

 

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookShare on LinkedInEmail this to someone

Vorbild


Veröffentlicht am 14. Dezember 2017

„Als ich in den 90er Jahren nach Deutschland gekommen bin, hat mich Felix Magath als Trainer in der Fußball-Bundesliga inspiriert. Disziplin, Arbeit, Training waren seine Gebote, um erfolgreich zu sein. Das fand ich gut, er war mein Vorbild und hat mal gesagt: Disziplin bringt Erfolg. Und Erfolg zerstört Disziplin. Da ist etwas Wahres dran.“

(Velimir Petkovic, Handball-Trainer Füchse Berlin, Mannheimer Morgen, Interview)

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookShare on LinkedInEmail this to someone