Happy Birthday, Football Association (FA)


Veröffentlicht am 26. Oktober 2013

0 Flares 0 Flares ×

Der englische Fußball-Verband feiert sein 150-jähriges Jubiläum

imago08996060m_c

Diese Engländer! Shakespeare bereitete die Bühne, Wellington schlug Napoleon, Stephenson ließ die erste Eisenbahn rollen, Victoria gab den Namen für ein Zeitalter, Churchills Zigarren wurden Markenname, der kleine Lord rührt zu Tränen und die Beatles veränderten den Klang wie Monty Python unseren Sinn für Humor. Und da war doch noch was?

Der Fußball! Wir gratulieren herzlich, ein stolzer Jubiläumstag steht an. Am 26. Oktober 1863 – in Amerika tobte zu dieser Zeit noch ein blutiger und verlustreicher Sezessionskrieg, in London wurde die erste U-Bahn der Welt in Betrieb genommen – wurde die englische Football Association (FA) als erster Fußballverband der Welt gegründet. Was wäre die Welt ohne Fußball und was würden wir so alles treiben, wenn wir diesen Sport und die dazugehörige Faszination nicht hätten? Aber wir haben! Darin liegt auch ein Verdienst der Männer, die sich im „Freemason’s Tavern“, natürlich einem Londoner Pub, an diesem Tag im Jahre 1863 trafen. Dort wurde offensichtlich nicht nur „a Pint of Guinness“ geordert und getrunken sondern auch heftig gestritten, gearbeitet und festgelegt. Im Ergebnis hatte die Menschheit dann also nicht nur den ersten Fußballverband der Welt, sondern auch ein beginnendes Fußball-Regelwerk.

Geahnt hat die Menschheit vom Fußball noch nichts, diese Ahnungslosigkeit sollte sich aber in den nächsten hundertfünfzig Jahren ändern. Ohne jenen Tag und diese Gründung hätten wir also die besagten gültigen Grundregeln des Fußballs wohl eher nicht, vielleicht nicht einmal den Fußball in dieser Form. Damit nimmt dieser Gründungstag einen herausragenden Platz in der Geschichte des Sports ein. Seither läuft die Welt nicht immer rund, woran nicht der Fußball Schuld trägt. Aber an manchen Tagen verwandelt sich der Planet in einen Ball und das runde Leder bestimmt für einen Moment den Herzschlag der Menschen, es sind nicht die schlechtesten Augenblicke auf diesem Globus. Danke, England! Danke, FA!

Redaktion Magath & Fußball

Schreibe einen Kommentar