Stehplätze stehen auf dem Spiel


Veröffentlicht am 21. Dezember 2013

0 Flares 0 Flares ×

„Niemand soll den Gegner lieben, die Rivalität macht den Reiz von Derbys aus. Aber bei aller Leidenschaft und Rivalität muss der Respekt gewahrt werden. Wenn es nicht gelingt, den Wenigen, die durch ihr Verhalten dem Fußball schaden, die glauben, dass Stadion und Stadionumfeld ein rechtsfreier Raum sei, in dem sie ihre Gewaltphantasien ausleben können, das Handwerk zu legen, sie zur Vernunft zu bringen oder notfalls auch aus dem Stadion zu drängen – dann riskieren wir, dass die Repression zunimmt, dass ein ganz wichtiges Element für eine lebendige Fankultur abgeschafft wird, nämlich die Stehplätze. Jeder Fan muss sich Rechenschaft darüber ablegen, ob er durch sein Verhalten dieser Entwicklung Vorschub leisten will.“

(Gunter A. Pilz, Leiter Kompetenzgruppe „Fankulturen und Sport bezogene soziale Arbeit“, Interview Süddeutsche Zeitung, 8. November 2013)

Schreibe einen Kommentar