Fanherzen


Veröffentlicht am 6. Februar 2014

0 Flares 0 Flares ×

In SportBild wählten Fans ihre „Lieblings-Bundesliga“

Die SportBild hat gefragt und Fans machten mit. Per Online-Voting wurde im Netz über die Wunsch-Bundesliga in Sachen Beliebtheit und Fansympathie abgestimmt. Das Ergebnis liegt nun vor und wurde in der Ausgabe vom 05. Februar 2014 veröffentlicht. Im Borussenland kann man sich freuen, die aus Mönchengladbach (Auf dem Bild Borussen-Fans beim Auswärtsspiel im Berliner Olympiastadion.) und die aus Dortmund liegen in der „Lieblings-Tabelle“ auf Platz 1 und 2, die übermächtigen Bayern aus München dagegen nur auf Platz 8. Vor dem Münchner Eliteclub findet man noch den 1. FC Köln (7), den VfB Stuttgart (6), den HSV (5) und Werder Bremen (4). Auf Platz 3 hat es Schalke 04 geschafft. Hinter den Bayern ordnen sich die Eintracht aus Frankfurt (9), die Hertha (10), Hannover 96 (11), Bayer Leverkusen (12), der 1. FC Kaiserslautern (13), der 1. FC Nürnberg (14), der FSV Mainz 05 (15), der SC Freiburg (16), der FC St. Pauli (17) und 1860 München (18) ein.

Geld kann Tore schießen, mit dem entfachen von Fußballleidenschaft sieht es dagegen eher schlecht aus. Die „Lieblings-Tabelle“ strotzt vor Tradition. Daher beachtlich und sicher nicht unbedingt erwartet, Leverkusen hat sich in dieser Tabelle der Fanherzen als einziger der sogenannten „Retortenclubs“ gut geschlagen und kommt im Beliebtheitsmittelfeld noch vor klassischen Traditionsmarken wie Nürnberg und K’lautern daher. RB Leipzig, Wolfsburg und Hoffenheim schafften es bei dieser Herzenswahl nicht in die Bundesliga. Die Fans zeigten die kalte Schulter. Überhaupt nicht kalt geht es offenbar im Norden zu, da flammt weiterhin Leidenschaft für Werder und den HSV auf, obwohl deren Anhänger schon lange nicht mehr fußballerisch verwöhnt  oder mit Erfolgen beglückt werden. Die Sympathien der Fußballfans bleiben bei beiden Clubs ungebrochen.

Fans haben also gesprochen und gewählt, ihr Herz weit geöffnet oder fest verschlossen. Nun wissen die Vereine auch wie weit es mit der Liebe geht…

Redaktion Magath & Fußball

Schreibe einen Kommentar