Dietmar Hamann über Magath und Fulham


Veröffentlicht am 18. Februar 2014

0 Flares 0 Flares ×

imago01550858m_c

„Magath hat das Zeug dazu, Fulham zu retten“

„Ich denke, dass Magath das Zeug dazu hat, sich in Fulham und damit auch in der Premier League zu behaupten. Ich hatte aus der Ferne allerdings auch gedacht, dass er demnächst wohl beim HSV ist. Aber gut. Nun ist er hier. Dort, wo er bislang gearbeitet hat, hatte er fast immer Erfolg. Es ist eine große Aufgabe, die er jetzt vor sich hat. Der Klub hat einen neuen Besitzer. Man will das Stadion Craven Cottage ausbauen und dort dann natürlich Premier-League-Spiele austragen – und keine Zweitliga-Spiele. Vielleicht ist es ein Vorteil für ihn, dass es im Vergleich zu vielen anderen Klubs etwas ruhiger zugeht beim FC Fulham. Auch wenn der Druck ebenso groß ist. Ich finde, dass Fulham ein toller Verein ist. Möglicherweise ist die harte Trainingsarbeit, für die Felix Magath steht, genau das, was die Spieler von Fulham jetzt brauchen. Die Mannschaft an sich ist ja sehr gut besetzt. Sie braucht jetzt nur einen Trainer mit Erfahrung und einer ruhigen Hand. Die Engländer sind gespannt, wie sich Felix Magath hier machen wird.“

(Dietmar Hamann, Interview Die Welt, 17. Februar 2014)

Schreibe einen Kommentar