Felix Magath vor Partie gegen FC Millwall


Veröffentlicht am 15. August 2014

0 Flares 0 Flares ×

„Als ich im Februar begann, war die Situation offenkundig. Die Mannschaft war zu alt. Ich kam hierher, um eine neue Mannschaft aufzubauen. Es ist phantastisch mit jungen Spielern zu arbeiten und so nahm ich sechs Spieler aus unserer Nachwuchsakademie in den Profikader. Ich bin davon überzeugt, dass wir eine junge und ehrgeizige Mannschaft aufbauen, die in der Lage ist, sich Richtung Premier League zu entwickeln. Das ist unser erklärtes Ziel. Wir waren nach dem Spiel in Ipswich enttäuscht. Aber wir haben intensiv über das Spiel gesprochen und wissen, was wir besser machen können, woran wir arbeiten müssen. Ich bin zuversichtlich und überzeugt, dass wir in der Lage sind, ein sehr gutes Spiel am Samstag abzuliefern. Wir freuen uns auf die Partie, wollen das Heimspiel gegen Millwall gewinnen und die ersten drei Punkte holen. Kostas Mitroglou und Bryan Ruiz sind beides Spieler, die uns gezeigt haben, dass sie auf höchsten Niveau spielen: Bryan Ruiz bei der Weltmeisterschaft und Mitroglou in der Champions League. Es könnte sein, dass sie den Verein in den nächsten Tagen verlassen. Mein Gegenüber bei Millwall, den Trainerkollegen Ian Holloway schätze ich sehr. Ich traf ihn vor einiger Zeit auf einer Trainertagung. Er ist ein Kämpfer und Arbeiter, er liebt und lebt Fußball so wie ich es auch mag und ich wünsche ihm für die Saison alles Gute.“

(Craven Cottage, Pressekonferenz, 15. August 2014)

Schreibe einen Kommentar