Ball rollt auch an Ostern


Veröffentlicht am 2. April 2015

3 Flares 3 Flares ×
Kann der BVB den Bayern am Ostersamstag ein gelbes Ei ins Nest legen?

Kann der BVB den Bayern am Ostersamstag ein gelbes Ei ins Nest legen?

Nach Länderspielpause wieder Ligen im Fokus

Monumental klingt Ostern die Matthäus-Passion, dramatisch rollt auch an hohen Feiertagen der Ball. In den Top-Ligen sucht man keine Eier, man jagt lieber Punkte. Die Bundesliga bietet den Schlager Borussia Dortmund gegen Bayern München, der Kracher der letzten Jahre kann nur verbal Feuer bieten, Aki Watzke und Matthias Sammer sind immer für fliegende Funken gut. Sportlich ist man derzeit nicht in Konkurrenz. Dortmund wird nicht absteigen, das Gespenst vertrieben, Bayern als sicherer Meister mit den Sorgen, die Champions League Pflichten so mitbringen, welche sich eher um die gesunde Vollständigkeit des Personals als um den schnöden Ligaalltag drehen. Beide Teams können entspannt wie aufopferungsvoll für die Ehre anrennen. Im Kopf und im Herzen werden einige auf beiden Seiten sich längst auf ein mögliches Pokalendspiel zu Berlin freuen. Das hätte dann einen Hauch von Wembley. Leverkusen empfängt die vom Abwärtstrend gezeichneten HSVler, hat dabei beste Aussichten auf Punkte. Borussia Mönchengladbach kann in Hoffenheim seinen Tabellenplatz drei aber verteidigen, die Chancen stehen ausgezeichnet. Die Favre-Elf hat einen guten Lauf. Wolfsburg wird trotz Ostern den VfB Stuttgart wohl fressen wie die Wölfe das Lamm, alles andere wäre ein Fußballwunder. Werder und Mainz rangeln gegeneinander im Mittelfeld der Tabelle, Hertha kann im Olympiastadion eine großen Schritt Richtung Nichtabstieg tätigen und dabei Paderborn noch tiefer im tabellarischen Keller versenken. Der FC Augsburg könnte in heimischer Luft mit einem Sieg gegen den Konkurrenten Schalke an diesem in der Tabelle vorbeiziehen und sich weiter für Europa empfehlen. Der SC Freiburg will weiter tapfer den Abstiegsrängen entkommen und muss dabei gegen die auswärtsstarken Kölner punkten. Die heimstarke Eintracht aus Frankfurt kann die konfus wirkende Truppe aus Hannover in noch größere Bedrängnis bringen und die Osterstimmung des Kind-Clubs endgültig vermiesen. Der Ball wird also rollen, mancherorts sogar heftig.

Heftig startet auch der Spieltag der Premier League. Die Gunners von Arsène Wenger empfangen in London den FC Liverpool. Arsenal kann mit einem Sieg die Champions League Ambitionen festigen und die Reds damit aus diesem Rennen kegeln. Für den Champions League Traum benötigt auch Tottenham dringend Punkte, die muss man für den letzten Zipfel Hoffnung vom abstiegsbedrohten Aufsteiger Burnley unbedingt mitbringen. Deswegen sind auch Manchester United gegen Aston Villa sowie Chelsea gegen Stoke auf Sieg programmiert. Van Gaal muss in die Champions League, Mourinho will die Meisterschaft, er muss sie auch holen, sonst… Ein spannendes Spiel auch in Liverpool, der FC Everton wieder etwas stabilisiert und Gastgeber für den FC Southampton, der sein furioses Saisonerfolgstempo nicht ganz halten konnte. In Spanien spielen die baskischen Helden vom kleinen Aufsteiger SD Eibar ihre Heim-Partie gegen Rayo Vallecano an Karfreitag, wehren sich dabei weiter gegen einen Abstiegsplatz. Der FC Sevilla bestreitet daheim das Spitzenspiel des Tages gegen Athletic Bilbao. Real Madrid trifft im Estadio Santiago Bernabéu auf den FC Granada, Barca tritt auswärts bei Celta Vigo an. Drei Punkte sind Pflicht für beide Spitzenclubs, die muss und will Meister Atlético als Gast beim FC Cordoba auch holen. Das zweite Spitzenspiel findet in Valencia statt, der heimische FC empfängt den FC Villareal.

Das Hinspiel im heimischen Stadio San Paolo ging an den SSC Neapel, der Spanier José Callejón traf kurz vor Schluss zum 2:0-Endstand.

Das Hinspiel im heimischen Stadio San Paolo ging an den SSC Neapel, der Spanier José Callejón traf kurz vor Schluss zum 2:0-Endstand.

In Italien heißt der Kracher des Tages AS Rom gegen SSC Neapel. Die Truppe von Rafa Benítez muss beim Totti-Club punkten, wenn man die Champions League Teilnahme nicht aus dem Visier verlieren will. Meisterschaftssouverän Juventus probt vor heimischer Kulisse gegen den FC Empoli. Der abgeschlagene FC Parma, kein Team in Europas Vorzeigeligen hat eine schlechtere Bilanz, versucht sein Glück bei Inter Mailand. Inter wie auch Lokalrivale AC Milan jenseits von Gut und Böse. Europäischer Fußball wohl im nächsten Jahr ohne die beiden Edelclubs.

Edel ist neuerdings auch Paris Saint Germain und tritt zum Spitzenspiel der französischen Ligue 1 bei Olympique Marseille an. Der Tabellenführer will Platz 1 auch in dieser Auswärtspartie verteidigen. Frankreichs zweite Überraschung auf Europas grünem Rasen, Arsenal-Bezwinger AS Monaco empfängt im Fürstentum den AS Saint-Étienne zur zweiten Spitzenpartie. Portugals Champions League Vertreter FC Porto steht in seiner Liga vor einer lösbaren Aufgabe, im heimischen Estádio do Dragão empfängt man das unbeschriebene Blatt von GD Estoril Praia. Im Land vom künftigen WM-Gastgeber Russland steigt in Moskau das Spitzenspiel Dynamo gegen die Gäste aus Sankt Petersburg. Petersburg mit Meisterträumen, Dynamo mit Champions League Ambitionen. Mit der aktuellen Champions League hat dort allerdings schon lange niemand mehr zu tun. Der russische Bär ist in Sachen Fußball weiter im Winterschlaf. The same procedure as every year. Viel dreht sich in den Eliteligen also um den begehrten Fleischtopf Champions League, wie sollte es anders sein. Dort schlägt das Herz des Fußballs. Für viele längst im falschen Takt.

Redaktion Magath & Fußball

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookShare on LinkedInEmail this to someone