Viel Alltagskost, wenige Kracher


Veröffentlicht am 10. April 2015

3 Flares 3 Flares ×
Ivica Olić wartet weiter auf sein erstes Tor im HSV-Trikot. Am Samstagabend geht es gegen die alten Wolfsburger Kollegen.

Ivica Olić wartet weiter auf sein erstes Tor im HSV-Trikot. Am Samstagabend geht es gegen die alten Wolfsburger Kollegen.

Europas Ligen arbeiten den Spielplan ab

Bayern kann am Samstag die 70-Punkte-Schwelle erreichen, die Eintracht wird in der Allianz-Arena wohl kein Stolperstein bei diesem Vorhaben. Der HSV kämpf vor ausverkaufter Heimkulisse gegen Wolfsburg ums Überleben. Vielleicht schaffen Fans und Zuschauer, was viele dem Team nicht mehr zutrauen, eine große Vorstellung. In Gladbach will die Borussia gegen den Namensvetter aus Dortmund Champions League Ambitionen untermauern. Wer gegen einen Drittligisten aus dem Pokal fliegt, mag von seinen Fans beklatscht werden, sollte aber vielleicht kleinere Brötchen backen. Der BVB trotz eigener Probleme wohl mit Chancen auf einen Auswärtssieg, wenn Gladbach die blamable Leistung aus der Wochenmitte abruft. Der VfB Stuttgart greift wiederholt nach dem Strohhalm, der heißt Werder Bremen und ist Gast im Daimler-Stadion. Die Stevens Truppe möchte liebend gern die Rote Laterne loswerden und dadurch etwas Fahrt aufnehmen. Sollte Stuttgart punkten, riecht es nach dem letzten Platz für Paderborn. Deren Gäste aus Augsburg sind in der Konstellation und ihrer eigenen, famosen Verfassung für einen Auswärtssieg durchaus gut. Hannover – Hertha, Schalke – Freiburg, Mainz – Leverkusen, Köln – Hoffenheim lauten die restlichen Partien.

Der Kracher der Premier League ist kein Meisterduell, aber ein Kampf um die Plätze am Futtertrog der Champions League. In Manchester ist der Viertplatzierte City Gast beim Drittplatzierten United. Bei einer Niederlage könnte es auch mit dem Engagement von City-Coach Pellegrini ein Ende finden. Der sympathische Chilene spürt Gegenwind. Arsenal, das Team der Stunde, gastiert beim Aufsteiger Burnley. Der achte Sieg in Folge für die Gunners durchaus machbar. Das lahmende Chelsea ist dennoch der Souverän in der Tabelle, darf in London bleiben und muss nur in einen anderen Stadtteil. Man ist Gast beim Aufsteiger Queens Park Rangers. Der FC Liverpool zog unter der Woche ins FA-Cup Halbfinale und beendet den Spieltag am kommenden Montag in Anfield gegen Newcastle United.

Philippe Coutinho (vorne) brachte den FC Liverpool mit seinem 1:0-Siegtor im Spiel gegen die Blackburn Rovers ins FA-Cup Halbfinale.

Philippe Coutinho (vorne) brachte den FC Liverpool mit seinem 1:0-Siegtor im Spiel gegen die Blackburn Rovers ins FA-Cup Halbfinale.

In Spanien treffen Welten aufeinander, Real Madrid empfängt den Fußballzwerg SD Eibar. Den tapferen Basken droht wieder eine Ronaldo-Torflut. Die Tage gegen schwache Gegner sind oftmals Hochämter des Wohlbehanges beim Weltfußballer. Meister Atlético gastiert in Malaga, Tabellenführer FC Barcelona gastiert zum Spitzenspiel beim Europa League Sieger FC Sevilla. In Italien hat Juventus die 70 Punkte schon erreicht und kann beim Gastspiel gegen den desaströsen Tabellenletzten FC Parma durchaus mit weiterer Ausbeute rechnen. In Frankreich dreht sich wieder alles um Zlatan Ibrahimovic und wenig um den Spieltag. Der PSG-Angreifer hätte Donnerstag bei einer Anhörung des französischen Ligaverbandes LFP erscheinen sollen, weil er vor die Disziplinarkommission bestellt wurde. Der Schwede konnte dem Vorgang nichts abgewinnen und schickte einen Anwalt und PSG-Funktionäre in die Spur. Nun droht ihm angeblich – bisher nur Gerüchte – eine sofortige Strafe von vier Spielen Sperre. Der Auslöser: Im März bezeichnete der Skandinavier – wenig unterkühlt – Frankreich als „Scheißland“. Die Folgen werden ihm baldigst ins Haus flattern. Der Rest der Ligue 1 spielt am Wochenende dennoch den 32. Spieltag aus.

Redaktion Magath & Fußball