Spaß und Spannung für den guten Zweck


Veröffentlicht am 17. Juni 2015

3 Flares 3 Flares ×

P1040398[1]_c

Viele Sieger beim 12. Benefiz-Turnier des Deutschen Bundestags

Groß war die Begeisterung bei allen Aktiven und Zuschauern im Hanns-Braun-Stadion im Berliner Olympiapark, als Moderator Dirc Seemann gemeinsam mit Felix Magath und dem Kapitän des FC Bundestag, Marcus Weinberg MdB, am Dienstagabend um kurz vor 18 Uhr das traditionelle Benefiz-Turnier des Deutschen Bundestags eröffnete. Im Verlauf eines jederzeit kurzweiligen, bisweilen sogar spannenden und hochklassigen Fußballabends spielten zehn Mannschaften in 27 teils dramatischen Begegnungen den Gewinner der zwölften Turnierauflage aus. Platz eins ging nach zwei denkbar knappen Siegen im Elfmeterschießen schließlich an das Team von Coca Cola, das vom Punkt aus sowohl im Halbfinale gegen das Team Würth als auch im Endspiel der beiden spielstärksten Auswahlen gegen das Team der Deutschen Automatenwirtschaft die besseren Nerven bewies. Abseits der bestens präparierten Spielfläche, die unter anderem als Heimspielstätte der Juniorenmannschaften von Hertha BSC dient, war die Phytokids-Stiftung der große Gewinner des Abends und durfte sich über eine willkommene Spende in Höhe von 12.000 Euro freuen.

„Es ist ganz fantastisch, dass im Rahmen dieses fairen und sportlich engagiert geführten Wettkampfs eine solche Summe zusammengekommen ist. Für unsere Projekte in Deutschland und Osteuropa ist das selbstverständlich sehr hilfreich. Ein großes Dankeschön an alle Spender sowie an alle Unterstützer und Organisatoren des Turniers“, war auch Felix Magath als Vorsitzender des Stiftungsrates der Phytokids hochzufrieden.

P1040325[1]_c

Bei den beiden Mannschaften des FC Bundestag war die Stimmungslage nach Turnierende zunächst grundlegend verschieden: Das von Marcus Weinberg aufs Feld geführte Team FC Bundestag I konnte zwar als einzige Mannschaft dem späteren Turniersieger Coca Cola in der Vorrunde einen Punkt abtrotzen (0:0), hatte im Spiel um Platz neun aber Pech im Elfmeterschießen und landete daher auf Rang zehn. Dagegen musste sich das Team FC Bundestag II über den vierten Platz in seiner Vorrundengruppe noch ärgern – trotz zweier Unentschieden gegen Team SSI Schäfer Noell (0:0) und Team SG Deutscher Bundestag (2:2) war hier deutlich mehr drin gewesen. Immerhin gelang der von Kapitän Stefan Rebmann MdB angeführten Auswahl, bei der Mark Hauptmann MdB im Sturmzentrum auflief, im Spiel um Platz sieben ein überzeugender 3:1-Sieg über den 1. FC Vorstand und damit die beste Platzierung einer Bundestagsauswahl seit geraumer Zeit.

Spätestens am Abend bei der „Dritten Halbzeit“ im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus aber war jedweder Ärger verflogen. Bei dem einen oder anderen Kaltgetränk wurden viele Spielszenen des Tages noch einmal durchlebt, diskutiert und analysiert. In gemütlicher Atmosphäre und lockerer Runde wurde allen teilnehmenden Mannschaften ein perfekter Ausklang eines ereignisreichen Fußballabends geboten.

P1040665[1]_c

Endstand des 12. Benefiz-Turniers des Deutschen Bundestags

1. Coca Cola
2. Die Deutsche Automatenwirtschaft
3. dbb Beamtenbund

4. Würth
5. Deutscher Sparkassen- und Giroverband
6. SG Deutscher Bundestag
7. FC Bundestag II
8. 1. FC Vorstand
9. SSI Schäfer Noell
10. FC Bundestag I

Redaktion Magath & Fußball