Gesunkenes Anspruchsdenken


Veröffentlicht am 10. November 2015

0 Flares 0 Flares ×

„Wenn es um das genaue Hinterfragen von Leistungen geht, fällt es vielen Verantwortlichen der Liga schwer, Klartext zu sprechen. In erster Linie liegt das auch an einem gesunkenen Anspruchsdenken. Das Ergebnis heiligt oft die Mittel. Ein ermauerter Punkt, ein glücklicher Sieg – alles wird gefeiert. Aber mit diesem Denken läuft die Bundesliga auch Gefahr, international weiter in die zweite Reihe zu rutschen.“

(Felix Magath, Kolumne, Express Köln, 8. November 2015)

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookShare on LinkedInEmail this to someone