Bayern gegen Juve, Wolfsburg gegen Gent


Veröffentlicht am 14. Dezember 2015

0 Flares 0 Flares ×
Das Champions League Achtelfinale 2015/16 in der Übersicht.

Das Champions League Achtelfinale 2015/16 in der Übersicht.

BVB, Augsburg, Schalke und Leverkusen mit schwierigen Aufgaben in der Europa League

Im Schweizerischen Nyon wurden am frühen Nachmittag noch einmal die Lostrommeln bemüht: Javier Zanetti und Alexander Frei assistierten UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino bei der Auslosung der ersten K.O.-Runde in Champions League und Europa League zu Beginn des kommenden Jahres. Rechtzeitig vor der Weihnachtspause wurden für die sechs in Europa verbliebenen Bundesligisten – nur die spanische Primera División stellt mit sieben Teams einen größeren Teilnehmerpool – die ersten internationalen Gegner im Kalenderjahr 2016 bestimmt. Ein echtes Glückslos erwischte dabei am ehesten noch der VfL Wolfsburg. Die Niedersachsen bekommen es mit dem KAA Gent zu tun – der wohl größten Überraschung des laufenden Champions League Wettbewerbs. Als Gruppensieger treten die Wölfe zunächst auswärts in Belgien an, haben im Rückspiel Heimrecht und denkbar gute Chancen, dem ersten Achtelfinaleinzug der Vereinsgeschichte direkt das erste Viertelfinale folgen zu lassen. Favorit auf den Viertelfinaleinzug in der Königsklasse ist natürlich auch der FC Bayern, der mit Juventus Turin nicht nur den italienischen Meister, sondern nach Paris Saint-Germain den wohl schwierigsten Gegner aus dem zweiten Topf zugelost bekam. Nach schwachem Saisonstart ist Juve national wie international wieder in der Spur – ob das allerdings reicht, um die Münchner in Verlegenheit zu bringen, scheint fraglich. Ein gutes Omen ist die „Alte Dame“ für den deutschen Rekordmeister allemal, führte doch auch der Weg zum Champions League Sieg 2013 im Viertelfinale über Turin.

Ungleich schwerer erwischte es dagegen das Europa League-Quartett aus der Bundesliga. Nachdem der FC Augsburg sein internationales Abenteuer beim 3:1-Erfolg in Belgrad in buchstäblich allerletzter Minute durch eine echte Energieleistung verlängerte, dürfen sich die Schwaben nun auf Jürgen Klopp und den FC Liverpool freuen. Das Kräftemessen mit den Reds in der heimischen SGL arena für alle Augsburger sicher ein Feiertag, gleiches gilt für die Reise an die Anfield Road eine Woche später. Die Favoritenrolle scheint klar verteilt – der FCA, das zeigt dieser Tage insbesondere der beeindruckende Jahresendspurt, ist dennoch nicht chancenlos. Für Borussia Dortmund beginnt das Jahr 2016 in Europa derweil mit einer äußerst unangenehmen Aufgabe. Der BVB verspielte durch zwei Niederlagen in Krasnodar und gegen Saloniki einigermaßen leichtfertig den möglichen Gruppensieg und darf sich über sein Weihnachtslos daher jetzt nicht beklagen. Der FC Porto ist eine extrem harte Nuss und zählte in den letzten Jahren beständig zum Feld der Champions League Achtelfinalisten. Ähnlich wie die Borussia eine Etage tiefer erlitten die Portugiesen aber nach vier Gruppenspieltagen einen Leistungseinbruch – zwei Niederlagen gegen Kiew und Chelsea beförderten das Team von Julen Lopetegui durchaus überraschend frühzeitig aus der Königsklasse. Zwei spannende Duelle auf Augenhöhe dürfen erwartet werden, die Reise nach Porto im Rückspiel muss für die Schwarz-Gelben dabei kein Nachteil sein.

Unglaublich aber wahr: Der FC Augsburg ist nach Raúl Bobadillas spätem Treffer in Belgrad weiter in der Europa League mit dabei.

Unglaublich aber wahr: Der FC Augsburg ist nach Raúl Bobadillas spätem Treffer in Belgrad weiter in der Europa League mit dabei.

Trotz Gruppensieg erwischten auch die Königsblauen, ähnlich wie der Revierrivale, mit Shakhtar Donetsk einen „Champions League Absteiger“ und damit einen ganz dicken Brocken. Die Ukrainer haben den Nachweis ihrer Klasse in den vergangenen Jahren häufig in der Champions League erbracht, waren diesmal in einer Gruppe mit Real Madrid und Paris Saint-Germain aber chancenlos. An der Spielstärke der mit vielen Südamerikanern gespickten Mannschaft von Trainerfuchs Mircea Lucescu ändert dies jedoch nichts. Schalke wird sich in allen Belangen steigern müssen, um nicht frühzeitig die Segel zu streichen. Den vermeintlich leichtesten Gegner bescherte Alexander Frei Bayer Leverkusen. Zwar steht Sporting Lissabon in der heimischen Liga derzeit auf Platz eins. Dennoch dürfte Sporting für die Werkself zu packen sein, wenngleich auch hier eine klare Steigerung gegenüber den bisherigen internationalen Auftritten alternativlos erscheint.

Das Champions League Achtelfinale im Überblick

KAA Gent – VfL Wolfsburg
AS Rom – Real Madrid
Paris Saint-Germain – Chelsea London
Arsenal London – FC Barcelona

Juventus Turin – FC Bayern München
PSV Eindhoven – Atlético Madrid
Benfica Lissabon – Zenit St. Petersburg
Dynamo Kiew – Manchester City

Gespielt wird in der Zeit vom 16. Februar bis zum 16. März 2016.

Das Europa League Sechzehntelfinale im Überblick

FC Valencia – Rapid Wien
AC Florenz – Tottenham Hotspur
Borussia Dortmund – FC Porto
Fenerbahçe Istanbul – Lokomotive Moskau

RSC Anderlecht – Olympiakos Piräus
FC Midtjylland – Manchester United
FC Augsburg – FC Liverpool
Sparta Prag – FK Krasnodar

Galatasaray Istanbul – Lazio Rom
FC Sion – Sporting Braga
Shakhtar Donetsk – FC Schalke 04
Olympique Marseille – Athletic Bilbao

FC Sevilla – Molde FK
Sporting Lissabon – Bayer 04 Leverkusen
FC Villarreal – SSC Neapel
AS Saint-Étienne – FC Basel

Gespielt wird in der Zeit vom 16. Februar bis zum 25. Februar 2016.

Redaktion Magath & Fußball