Holländische Schonkost


Veröffentlicht am 28. Dezember 2015

0 Flares 0 Flares ×

imago22282179m_c

Hinrunde in der Premier League (fast) abgeschlossen

Das Spitzenspiel am 19. Spieltag der Premier League sollten Manchester United und der FC Chelsea liefern. Im Old Trafford stellte sich Chelsea hinten rein und setzte auf Konter, während sich der Gastgeber am Spiel versuchte. Gemessen an den bisherigen Leistungen beider Teams gehörte dieses Spiel zu den besseren Saisonereignissen. Die holländischen Trainer Louis van Gaal und Guus Hiddink kennen sich und ihr Wesen ein Fußballleben lang. Die Akzente setzten ihre Torhüter. Mit Weltklasseparaden sorgten David de Gea und Thibaut Courtois für den dauerhaften Bestand der Null. Die Partie hatte starke Momente, schon in der ersten Minute knallte Manchesters Offensivmann Juan Mata den Ball gegen die Latte, und langatmige Phasen. Das erreichte 0:0 hilft beiden nicht von der Stelle. Die Blues kommen nicht aus den Niederungen, die Verbesserung auf den 14. Platz wird nicht für Euphorie sorgen. Die Red Devils verharren weiter auf dem 6. Platz. Die medialen Kampagnen gegen Louis van Gaal werden damit wohl nur wenig gebremst. Das wirkliche Spitzenspiel könnte am Dienstag in Leicester stattfinden, der Gastgeber empfängt als Tabellenzweiter den Viertplatzierten Manchester City. Bis zu dieser Partie bleiben die Gunners aus London allerdings Tabellenführer. Das Team von Arsène Wenger besiegte im heimischen Emirates Stadium den Aufsteiger AFC Bournemouth farblos aber verdient mit 2:0, Torschützen Gabriel Paulista und Mesut Özil. Die Klatsche von Southampton steckte zwar noch in den Gunners-Knochen, aber immerhin blieben drei wichtige Punkte in London. Die Konkurrenz schläft nämlich nicht.

imago22281167m_c

Arsenals Stadtrivale Tottenham Hotspur siegte beim bärenstarken Aufsteiger FC Watford. Der Neuling musste ab der 63. Minute mit einem Mann weniger spielen, Abdi flog vom Platz. Bis dahin hatten Lamela und Ighalo für ein gerechtes 1:1 gesorgt. In Überzahl gelang den Spurs in der 89. Minute dann mit dem 2:1 von Heung-Min Son sogar der Dreier. Tottenham damit die Nummer drei der Tabelle und mit der bisher besten Saisonplatzierung. In Liverpool lieferte sich der FC Everton mit den Gästen aus Stoke ein torreiches Duell. Stoke City behielt mit einem 4:3 Auswärtserfolg die Oberhand. Marko Arnautovic besorgte den Siegtreffer per Elfmeter in der ersten Minute der Nachspielzeit. Crystal Palace und Swansea City trennten sich ruppig und torlos Remis. Aston Villa taumelt weiter Richtung Expressabstieg und verlor bei Norwich City mit 0:2. West Brom drückte mit einem 1:0 Heimsieg gegen Newcastle United die Magpies weiter auf die Abstiegsplätze. Das goldene Tor schoss Darren Fletcher. Des Weiteren besiegte West Ham United den FC Southampton mit 2:1. Die Hammers lieferten alle Treffer. Den Führungstreffer zum frühen 1:0 für Southampton steuerte West Ham Verteidiger Carl Jenkinson bei. Michail Antonio und Andy Carroll drehten die Partie in der zweiten Halbzeit aber noch für die Hausherren. Am Mittwoch endet dann der letzte Spieltag der Hinrunde mit dem Gastspiel von Jürgen Klopp und seinen Reds beim FC Sunderland. Auch der Rückrundenstart sieht den FC Liverpool in tragender Rolle, man eröffnet bereits am 2. Januar 2016 den 20. Spieltag mit der Auswärtspartie bei West Ham United in London.

Redaktion Magath & Fußball