Zu Gast in Jinan


Veröffentlicht am 24. Oktober 2017

0 Flares 0 Flares ×

D-Jugend des FC Memmingen reist nach Fernost

21 Punkte aus sieben Spielen, 30 erzielte Tore bei nur acht Gegentreffern sowie Tabellenplatz eins und ein bereits in dieser frühen Saisonphase beträchtliches 8-Punkte-Polster auf die Verfolger: Keine Frage, die D-Jugendmannschaft des FC Memmingen hat in der U13-Bezirksoberliga Schwaben einen beeindruckenden Saisonstart hingelegt.

Doch für die jungen Kicker kommt es noch besser: Im Rahmen des deutsch-chinesischen Kulturaustauschs unternimmt das Team gemeinsam mit seinem Trainer- und Betreuerstab auf Einladung der Regierung und des Schulamtes von Jinan eine Fußballreise ins Reich der Mitte. Ein echtes Abenteuer, das am Donnerstag, 26. Oktober, auf dem Frankfurter Flughafen beginnt und die Nachwuchsfußballer für zehn Tage nach Jinan, in die Hauptstadt der chinesischen Provinz Shandong, führt.

In der Millionenstadt im Nordosten der Volksrepublik nimmt die Mannschaft an einem gut besetzten Einladungsturnier auf dem Trainingsgelände des Olympischen Sportzentrums von Jinan teil und absolviert zudem einige Trainingseinheiten, die hervorragende Gelegenheiten für einen Austausch zwischen deutschen und chinesischen Trainern und Spielern bieten. Daneben steht ein kulturelles Rahmenprogramm auf dem Plan (u.a. eine Stadtführung), das den Kindern einen ersten Eindruck von Land und Leuten vermitteln soll. Unabhängig vom weiteren Saisonverlauf der D-Jugend des FC Memmingen dürfte diese Reise für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis werden und zahlreiche besondere Erfahrungswerte vermitteln.

So es der Spiel- und Trainingsplan von Shandong Luneng Taishan in den entscheidenden letzten Wochen in der Chinese Super League zulässt, wird natürlich auch Felix Magath den Gästen aus der Heimat einen Besuch abstatten.

Redaktion Magath & Fußball

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookShare on LinkedInEmail this to someone