Gesellschaft und Fußball


Veröffentlicht am 4. Juni 2018

0 Flares 0 Flares ×

Leseempfehlung

Eine bemerkenswerte Wortmeldung in Sachen Fußball und dessen gesellschaftspolitischer Dimension kommt von der Konrad-Adenauer-Stiftung. In der März/April Ausgabe von „Die Politische Meinung“ haben Redakteure und Gastautoren dem Fußball gewichtige Teile des Heftes überlassen. Freunde des runden Leders, die Entwicklungen im Sport auch neben dem Platz wahrnehmen und im Fußball mehr Potenzial sehen als nur Wettkampf um Tore und Punkte, denen auch der gesellschaftliche Aspekt des Spiels am Herzen liegt, werden auf interessante Ansichten und Meinungen stoßen und durch die vorliegenden Texte angeregt. Die Lektüre wird daher an dieser Stelle empfohlen.

Einige Highlights aus dem Inhalt

„Die Wahrheit liegt auf dem Platz“ von Wolfram Pyta
Über die herausragende Rolle von Fußballweltmeisterschaften im nationalen Diskurs von Staaten.

„Verkaufte Liebe“ von Moritz Küpper
Die Sache mit den vereinseigenen Friedhöfen und dem lukrativen Geschäftszweig Fußball.

„Licht und Schatten“ von John Carlin
Die dunkle Seite des Spiels.

„Ist Russland bereit?“ von Sergej Kabatsky
Die WM für Russland ein Impuls.

„Fankulturen“ von Boris Haigis und Gabriel Duttler
Ein Streifzug durch die Anhängerschaft der WM Teilnehmer

„Lasst die Russen kommen“ von Benjamin Bidder
Wagenburgmentalität und falsche Feindbilder auf allen Seiten.

„König Fußball im Parlament“ von Johannes Steininger
Die Integrationskraft von Fußball und Vereinen.

„La Mannschaft“ von Dominique Eigenmann
Ein Eidgenosse blickt mit Begeisterung auf den deutschen Fußball.

Redaktion Magath & Fußball