Archiv des Autors: rpt

Alt-Stars kicken für den guten Zweck


Veröffentlicht am 12. September 2018

Global United FC e.V. zu Gast in Schwandorf in der Oberpfalz.

Am Samstag, 15. September, steigt im Schwandorfer Sepp-Simon-Stadion ein echter Höhepunkt für die lokale Fußballszene. Dort, wo üblicherweise die FT Eintracht Schwandorf ihre Gegner in der Kreisklasse Cham/Schwandorf Süd empfängt, geben sich diesmal zahlreiche Kultkicker und ehemalige Bundesligagrößen (u.a. Zvjezdan Misimovic, Lutz Pfannenstiel, Michael Wiesinger und Ansgar Brinkmann) sowie Ex-Nationalspieler (u.a. Fredi Bobic, Sean Dundee und David Odonkor) und sogar ein Weltmeister (Thomas Häßler) ein Stelldichein. Initiiert von der Stadt Schwandorf und dem SC Ettmannsdorf trifft ab 15.30 Uhr eine renommierte Auswahl des Global United FC e.V. auf eine Schwandorfer Stadtauswahl, zusammengestellt aus verdienten Spielern der Region und bekannten Persönlichkeiten der Stadt.

Weiterlesen

Gemeinsames Spenderevent auf Mallorca


Veröffentlicht am 29. Juni 2018

Von links: Liane Klemm, Felix Magath, Diana Langes-Swarovski (neue Botschafterin), Natalia Klitschko, Alexander Elbertzhagen (beide Mitglieder im Stiftungsbeirat).

Natureheart Foundation for Kids begrüßt neue Botschafterin

Als Dankeschön für ihre langjährige Verbundenheit verbrachten die treuesten Spender der Natureheart Foundation for Kids ein gemeinsames Wochenende auf Mallorca zusammen mit Stiftungsvorstand Prof. Michael Popp und den Stiftungsbeiräten um Felix Magath. Mit dabei auch die neue Botschafterin der Stiftung, Diana Langes-Swarovski, bei der sich der Vorsitzende des Stiftungsbeirats anschließend herzlich bedankte. „Ich finde es toll, dass wir mit ihr eine weitere starke Botschafterin für unsere gute Sache gewinnen konnten. Ihr und allen anderen Unterstützern der Natureheart Foundation for Kids möchte ich herzlich Danke sagen. Nur gemeinsam können wir sozial benachteiligten Kindern Hoffnung und Perspektive bieten. Nur gemeinsam sind wir stark“, so Felix Magath.

Weiterlesen

Fußball trifft Handball


Veröffentlicht am 12. Januar 2018

Felix Magath zu Gast bei Velimir Petković und den Füchsen Berlin.

Es war ohne Frage ein besonderes Zusammentreffen zweier Trainerkollegen, das sich unter der Woche in der Hauptstadt ereignete. In der Geschäftsstelle der Berliner Füchse, nur einen Steinwurf vom Gendarmenmarkt entfernt, begegneten sich Handball-Chefcoach Velimir Petković und Felix Magath erstmals persönlich. Schnell war klar, dass die beiden mehr eint als ein Europapokaltitel aus ihrer aktiven Karriere, den der eine 1976 mit dem bosnischen Handballclub RK Borac Banja Luka und der andere sieben Jahre später mit dem Hamburger SV in Athen gewann.

Weiterlesen

Ende der Zusammenarbeit


Veröffentlicht am 1. Dezember 2017

Felix Magath verlässt Shandong Luneng Taishan. Seine Erklärung im Wortlaut.

Shandong Luneng Taishan und ich sind gemeinsam übereingekommen, unsere Zusammenarbeit nach Abschluss der Chinese Super League Saison 2017 nicht fortzusetzen. Ich fühlte mich in China sehr wohl. Durch die neuen Herausforderungen konnte ich meinen fußballerischen Horizont erweitern. China war eine äußerst intensive Berufs- und Lebenserfahrung für mich. Das Land und die Leute bleiben mir unvergessen. Die Großzügigkeit der Menschen und die tolle Gastfreundschaft behalte ich in ausgezeichneter Erinnerung.

Weiterlesen

Cicero | Ausgabe Nr. 12, Dezember 2017


Veröffentlicht am 23. November 2017

Funktioniert unser Rechtsstaat noch reibungslos? Cicero nimmt kein Blatt vor den Mund und geht der Frage auf den Grund. Dazu Chefredakteur Alexander Marguier: „Ein Rechtsstaat, der wie in Berlin zwar Raucher von E-Zigaretten auf Bahnhöfen zur Rechenschaft zieht, nicht aber die wenige Meter entfernt stehenden Drogenhändler aus Nordafrika, hat sich faktisch selbst aufgegeben – aus Bequemlichkeit und Konfliktscheu.“ Der neue Cicero ab sofort im Handel.

Weiterlesen

Chinese Super League, Saisonstatistik 2017


Veröffentlicht am 16. November 2017

CSL Abschlusstabelle 2017

# Verein Sp. S. U. N. Tore +/- Pkt. (2016)
1 Guangzhou Evergrande 30 20 4 6 69:42 27 64 (64)
2 Shanghai SIPG 30 17 7 6 72:39 33 58 (52)
3 Tianjin Quanjian FC (N) 30 15 9 6 46:33 13 54 (-)
4 Hebei China Fortune FC 30 15 7 8 55:38 17 52 (40)
5 Guangzhou R&F 30 15 7 8 59:46 13 52 (40)
6 Shandong Luneng
30 13 10 7 49:33 16 49 (34)
7 Changchun Yatai 30 12 8 10 46:41 5 44 (35)
8 Guizhou Zhicheng (N) 30 12 6 12 39:45 -6 42 (-)
9 Beijing Guoan 30 11 7 12 42:42 0 40 (43)
10 Chongqing Lifan 30 9 9 12 37:40 -3 36 (37)
11 Shanghai Greenland 30 9 8 13 52:55 -3 35 (48)
12 Jiangsu Suning 30 7 11 12 40:45 -5 32 (57)
13 Tianjin Teda 30 8 7 15 30:49 -19 31 (36)
14 Henan Jianye 30 7 9 14 34:46 -12 30 (35)
15 Yanbian FC 30 5 7 18 32:64 -32 22 (37)
16 Liaoning Hongyun 30 4 6 20 30:74 -44 18 (36)

Weiterlesen

Chinese Super League, 30. Spieltag


Veröffentlicht am 4. November 2017

         

Shandong Luneng – Hebei China Fortune FC 5:4 (2:0)

1:0 Junmin Hao (15.), 2:0 Papiss Demba Cissé (38.), 2:1 Ezequiel Lavezzi (49.), 2:2 Ezequiel Lavezzi (56., Elfmeter), 3:2 Diego Tardelli (60.), 3:3 Xuesheng Dong (71.), 4:3 Diego Tardelli (72.), 4:4 Ezequiel Lavezzi (90., Elfmeter), 5:4 Diego Tardelli  (94., Elfmeter)

Weiterlesen

Chinese Super League, 29. Spieltag


Veröffentlicht am 29. Oktober 2017

         

Guizhou Zhicheng – Shandong Luneng 3:0 (1:0)

1:0 Jelavić (24.), 2:0 Jelavić (67.), Rubén Castro (77.)

Weiterlesen

Vierkampf um Platz drei


Veröffentlicht am 26. Oktober 2017

Felix Magath und Shandong Luneng Taishan vor spannendem Saisonfinale

Auf der Zielgeraden der Saison 2017 ist in der Chinese Super League ein Vierkampf um Platz drei und die damit verbundene Qualifikation für die AFC Champions League entbrannt. Neben der Mannschaft aus Hebei, dem starken Aufsteiger Tianjin Quanjian und Guangzhou R&F zählt durchaus überraschend auch Shandong Luneng Taishan zu den Podiumsanwärtern. Nach Platz 14 in der Vorsaison ist dies freilich alles andere als eine Selbstverständlichkeit. Schon jetzt jedoch hat das Team stolze zwölf Zähler mehr gesammelt als in der kompletten Spielzeit 2016 und stellt zudem den mit Abstand besten Defensivverbund der Liga. Weil auch Platz vier für die Teilnahme am prestigeträchtigen Kontinentalwettbewerb im nächsten Jahr reichen könnte – Voraussetzung ist der Pokalsieg von Shanghai SIPG über den Stadtrivalen Shenhua –, sind die Aussichten zwei Runden vor Schluss nach wie vor glänzend.

Weiterlesen