Archiv des Autors: rpt

Trainingslager in Cádiz


Veröffentlicht am 9. Februar 2017

Trainingslager Cádiz

Nachfolgend einige Fotoimpressionen aus dem Trainingslager im spanischen Cádiz, bevor Anfang März für Felix Magath und sein Team von Shandong Luneng Taishan FC die neue Saison in der Chinese Super League beginnt.

Weiterlesen

Benefizspiel am 11. Juni in Schwarzenfeld


Veröffentlicht am 29. Mai 2016

TB meets friends final

Team Bananenflanke-Botschafter treffen auf den ortsansässigen Bezirksligisten

Früher kickte Bernd Heinisch für den SV Raigering und den FC Amberg. Mittlerweile spielt der 31-Jährige für den 1. FC Schwarzenfeld in der Bezirksliga Nord. Der Amberger, der im Schul- und Sportamt der Stadt beschäftigt ist, hatte im Jahr zuvor auch einen Nebenjob, der noch nachwirkt. Und das soll möglichst lange so bleiben. In der Saison 2014/15 war Heinisch in Regensburg Co-Trainer der U19 des SSV Jahn, bei dem von 2010 bis 2012 ein gewisser Tobias Schweinsteiger aktiv war – der Bruder von Bastian Schweinsteiger. Weiterlesen

Ein gesundes neues Jahr!


Veröffentlicht am 31. Dezember 2015

imago21231001m_c

Felix Magath und die Redaktion Magath & Fußball wünschen allen Fußballfreunden, Lesern, Seitenbesuchern und Unterstützern einen wundervollen und friedfertigen Jahreswechsel sowie einen guten und gesunden Start in ein neues Jahr 2016 voller Glück, Zufriedenheit und Wohlergehen. Dankbar sind wir für das Vertrauen unserer Leser und Partner. Wir werden es auch in Zukunft nicht enttäuschen. Jedermann darf und jedermann muss weiter mit unserer Stetigkeit rechnen.

Umfrage – Erwartungen an das neue Jahr


Veröffentlicht am 29. Dezember 2015

Bemerkenswerte Persönlichkeiten unserer Zeit, die weit über ihren Beruf und ihre Berufung hinaus der Gesellschaft und dem Sport auf unterschiedliche Art und Weise vorbildlich dienen, lassen zum Jahresausklang die Leser von Magath & Fußball teilhaben an ihrem ganz persönlichen Blick in das Jahr 2016. Ihre persönlichen Wünsche und auch jene für unser Land sowie ihre Erwartungen in Sachen der kommenden Fußballeuropameisterschaft finden sich nachfolgend zur Lektüre. Weiterlesen

Unterhaltung und Verkaufen


Veröffentlicht am 27. Dezember 2015

„Mich stört als Sportler, wie sehr das Sportliche bedeutungsloser wird und die Kommunikation alles bestimmt. Die Nachricht, oftmals nur die Schlagzeile, ist heute wichtiger als die Sache. Es geht nur noch um Unterhaltung und Verkaufen. Alles wird schöngeredet und positiv dargestellt, jedes kritische Wort vermieden. Wenn man aber einen Leistungsanspruch hat, kommt man ohne Kritikbereitschaft nicht aus.“

(Felix Magath, Interview FAZ-Sonntagszeitung, 6. Dezember 2015)

Frohe Weihnachten!


Veröffentlicht am 24. Dezember 2015

imago01025772m_c

Felix Magath und die Redaktion Magath & Fußball wünschen allen treuen Lesern und fleißigen Unterstützern sowie Fußballfreunden in aller Welt ein fröhliches und besinnliches Weihnachtsfest!

Ein Verlust für die Premier League


Veröffentlicht am 17. Dezember 2015

imago19158504m_c

„Ich bin geschockt, um es milde auszudrücken. Ich glaube, sie müssen schon jemanden in der Hinterhand haben, der übernehmen kann. Ob das kurz- oder langfristig ist, werden wir sehen. Es macht mich traurig, dass José gehen muss, weil ich ihn gut kenne. Er ist ein guter Trainer mit einem guten Charakter. Es ist ein Verlust für die Premier League.“

(Sam Allardyce, Pressekonferenz AFC Sunderland, 17. Dezember 2015)

Angepasstheit


Veröffentlicht am 17. Dezember 2015

imago22058334m_c

„Man will in Deutschland angepasste Profis. Wer mal etwas macht oder sagt, was von der Norm abweicht, wird attackiert. Wenn ich Interviews höre, denke ich oft: Da kannst du jetzt die Replay-Taste drücken. Alle bekommen das gleiche Medientraining, alle sagen das Gleiche.“

(Mitchell Weiser, Interview kicker.de, 16. Dezember 2015)

Akzeptieren der Übermacht


Veröffentlicht am 15. Dezember 2015

„Solch eine Dominanz, wie sie heute ein FC Bayern an den Tag legt, ist in erster Linie die Konsequenz einer Gesamtentwicklung der Branche. Der wirtschaftliche Erfolg des Klubs sowie das Ungleichgewicht, das unter anderem durch die Champions League in die europäischen Ligen getragen wurde, haben dafür gesorgt, dass die Konkurrenzfähigkeit in der Bundesliga schon länger nicht mehr gegeben ist. Mit einem Jupp Heynckes hat der FC Bayern auch schon dominiert. Zusätzlich haben die Bayern durch die Verpflichtung von Götze und Lewandowski die Dortmunder auf Abstand gebracht. […] Die Entwicklung in der Liga gegenüber den Bayern ist insgesamt fragwürdig. Der eine huldigt Guardiola. Der andere sagt: Wenn wir hier mit vier Toren verlieren, haben wir es gut gemacht. Und der Dritte: Ich stelle nur noch Verteidiger auf. Es ist eine Art von Selbstaufgabe, ein Akzeptieren der Übermacht. So könnte ich nie arbeiten.“

(Felix Magath, Interview FAZ-Sonntagszeitung, 6. Dezember 2015)