Archiv der Kategorie: Felix Magath

ZUHAUSE BLEIBEN !!


Veröffentlicht am 19. März 2020

„Wer zuhause bleibt, hilft. Er schützt seine Mitmenschen. Machen wir es dem Virus schwer. Wir bleiben zuhause.“

(Felix Magath)

Arbeitsgespräch in der Österreichischen Botschaft Berlin


Veröffentlicht am 6. März 2020

(Rechts: Botschafter Dr. Peter Huber. Bildrechte: Österreichische Botschaft Berlin.)

„Die Österreichische Botschaft in Berlin ist ein Glanzpunkt unter den diplomatischen Vertretungen in der Bundeshauptstadt. Architektonisch einladend, lebt die Botschaft von einer ausgezeichneten Atmosphäre und einem sachverständigen und motivierten Team unter der Führung von Botschafter Dr. Peter Huber. Kompetenz, Weltoffenheit und stets engagierte und kenntnisreiche Gesprächspartner machen dem Land Österreich in Deutschland alle Ehre. Botschafter Dr. Huber und ich tauschten uns am gestrigen Tag in der Botschaft über die Situation des Fußballs in Österreich und in Deutschland offen aus, sprachen über direkte Projekte der Österreichischen Botschaft Berlin in puncto Fußball und Management, den sich daraus ergebenden Themen. Ich danke Herrn Botschafter Dr. Peter Huber sehr herzlich für die Einladung und den intensiven Gedankenaustausch.“

(Felix Magath, Mödling, 06. März 2020)

Gedankenaustausch im Deutschen Bundestag


Veröffentlicht am 6. März 2020

„Ein interessantes Gespräch mit dem engagierten Bundestagsabgeordneten Josef Rief in seinem Büro im Berliner Paul-Löbe-Haus. Von gesellschaftlichen Themen über seinen Wahlkreis Biberach, meinem sportlichen Engagement bei Wacker Flyeralarm Mödling und den Würzburger Kickers, bis zu den Feldern Jugend, Sport und Fußball, reichte unsere Themenpalette. Wir wollen in Kontakt bleiben und uns demnächst einmal, so es unsere jeweiligen Terminlagen zulassen, in seinem Wahlkreis Biberach treffen.“

(Felix Magath, Berlin, 05. März 2020)

 

Zwischen Würzburg, dem NDR und Tirol


Veröffentlicht am 1. März 2020

„Letzten Sonntag noch der NDR in Hamburg. Heute gehörte der Sonntag einem Arbeitsbesuch im Innsbrucker Tivoli Stadion, wo unsere Jungs von Flyeralarm Admira Wacker Mödling im Ligaspiel auf die WSG Tirol trafen. Das Spiel endete 1:1.“

(Felix Magath, Head of Flyeralarm Global Soccer, 01. März 2020)

Vereine entwickeln


Veröffentlicht am 1. März 2020

„Die letzten Jahre habe ich erst Spieler entwickelt, dann habe ich Mannschaften entwickelt. Jetzt gehe ich dazu über, Vereine zu entwickeln. Ein neues Projekt. Ich fühle mich sehr wohl und glaube, dass ich mit meinen Kontakten, mit meiner Erfahrung und meinem Wissen Vereinen helfen kann vorwärtszukommen.“

(Felix Magath, NDR Sportclub, 23. Februar 2020)

Hilfsbereitschaft


Veröffentlicht am 18. Februar 2020

Dirk Zingler, Präsident 1. FC Union Berlin

„Als in Berlin Unterstützer für den am 22. April 2020 auf dem Flugfeld Tempelhof stattfindenden 9. Organspendelauf gesucht wurden, reagierte der Präsident des 1. FC Union Berlin auf diese Anfrage mit einem durchdachten Signal der Hilfsbereitschaft. Dirk Zingler stellte Überlegungen an, wie sich der Verein einbringen kann, bekundete die Unterstützung von Union in der Sache. Für diese helfende und wichtige Reaktion sind die Organisatoren des Organspendelaufs dem Berliner Bundesligisten und seinem Präsidenten äußerst dankbar. Ich möchte Dirk Zingler und dem 1. FC Union Berlin stellvertretend für die vielen Helfer, Mitmacher, Läufer und Mitorganisatoren des kommenden Organspendelaufs an dieser Stelle sehr herzlich danken.“

Felix Magath

Admira Eindrücke


Veröffentlicht am 12. Februar 2020

„Ich war im Trainingslager, um zu sehen: Was wird gemacht? Wie wird es gemacht? Und wie habe ich das einzuordnen? Die Stimmung war sehr gut, die Trainingsabläufe waren gut, es wurde gut gearbeitet. Ich weiß, dass jeder Trainer seine eigenen Ideen hat. Ich weiß aber auch, dass es verschiedene Wege zum Erfolg gibt. Ich kenne einen Weg, aber das ist nicht der einzige. Letztlich zählen die Ergebnisse.“ (…) „Ich war immer der Meinung, dass es in Österreich guten Fußball und gute Fußballer gibt. Und dennoch glaube ich, dass man ein bisschen was verbessern  und der Fußball noch ein bisschen professioneller werden kann.“

(Felix Magath, Kurier, Österreich, 12. Februar 2020)

Würzburger Eindrücke


Veröffentlicht am 10. Februar 2020

„Was ich sagen kann ist, dass die Leistungen seit Januar gut waren. Man kann sehen, dass hier gute Arbeit gemacht wird. (…) Es ist ja klar, dass wir aus dieser Liga raus müssen, alleine aus wirtschaftlichen Gründen. (…) Die Kraft, die ein Trainer hat, bekommt er vom Verein. (…)  Ich freue mich, dass ich mit Thorsten Fischer jemanden gefunden habe, der bereit ist, dieses Risiko einzugehen, sich auf meine Vorstellungen vom Fußball einzulassen.“

(Felix Magath, Gespräch mit Main-Post, Würzburg, 10. Februar 2020)

Einzelkämpfer Trainer


Veröffentlicht am 31. Dezember 2019

„Der Fußballsport wurde immer mehr zum Sportgeschäft. Die Konsequenz daraus ist, dass in Vereinen immer mehr Positionen entstanden sind und immer mehr Personen im sportlichen Bereich mitreden. Den Kopf hält in der Regel nur der Trainer hin. Deswegen werden bei weniger guten Ergebnissen die Trainer ständig entlassen. Trainer waren immer Einzelkämpfer, sie haben keine Interessenvertretung wie die Spieler oder die Liga mit der DFL. Den Trainer schützt niemand.“

(Felix Magath)