Archiv der Kategorie: Kommentare

Wertschätzung und Respekt


Veröffentlicht am 28. November 2015

imago08931079m_c

„Ich stehe auf Trainer, die ihren Weg gehen, die sehr streng und einfach Charaktermenschen sind. Ich finde das super. Man ist das auch gewöhnt, wenn man aus England kommt, dass der Trainer alles entscheidet. In Deutschland ist es etwas diplomatischer, mit mehreren Leuten, die da zum Teil eine Rolle zu spielen haben. Ich finde es einfach spannend, ein Felix Magath liefert mehrere Geschichten. Ich finde es gut, wenn ein Trainer seinen Weg geht und wenn es schief geht, geht es auch schief und auf seine Schultern. Davor habe ich Respekt.“

(Kate Abdo, Sky-Chefmoderatorin, BILD Interview, 28. November 2015)

 

Hart aber fair


Veröffentlicht am 15. November 2015

„Auch von Felix Magath habe ich viel gelernt, etwa dass ein Spieler jeden Tag an sich arbeiten muss. Magath war hart, aber sehr fair.“

(Willy Sagnol, Interview mit 11Freunde, Heft #168, November 2015)

Keine Frage


Veröffentlicht am 12. November 2015

„Herr Magath ist einer der erfolgreichsten Trainer Deutschlands und weltweit. Überhaupt keine Frage. Als Besucher, als Berater und als Partner ist er uns immer herzlich willkommen.“

(Utz Claassen, „Markus Lanz“, ZDF, 30. September 2015)

Plan und Handschrift


Veröffentlicht am 2. Oktober 2015

„Herr Magath würde ich lieber in Deutschland sehen. Bei 1860 München wäre er für mich der Wunschtrainer. Ein Traditionsverein der unbedingt wieder in die 1. Bundesliga muss. Die brauchen mal wieder eine harte Hand – einen Plan. Herr Magath wäre perfekt dafür.“

(Sylvia Walker, Sky Moderatorin, „Markus Lanz“, ZDF, 30. September 2015)

Kurányi über die Zeit mit Magath


Veröffentlicht am 20. September 2015

imago00788394m_c

„Ich habe mit keinem Trainer in meiner Karriere länger zusammengearbeitet als mit ihm. Er hat mir viel beigebracht, mir zu meinem Bundesligadebüt verholfen und immer auf mich gesetzt. Wir haben bis heute Kontakt. Immer wenn wir uns treffen oder telefonieren, ist es so, als würden wir noch zusammenarbeiten. Wir gehen immer sehr nett und respektvoll miteinander um.“

(Kevin Kurányi, Interview spox.com, 18. September 2015)

Viel gelernt


Veröffentlicht am 12. September 2015

imago19085721m_c

„Das Training war gut, von Magath habe ich viel gelernt. England war eine gute Erfahrung, aber auch anstrengend. Wir spielten ständig Samstag-Mittwoch-Samstag und die gegnerischen Flügelspieler waren alle größer und stärker.“

(Konstantinos Stafylidis, Neuzugang FC Augsburg, bild.de, 24. August 2015)

Herz am rechten Fleck


Veröffentlicht am 5. September 2015

„Felix Magath ist eine starke und interessante Persönlichkeit. Er möchte nur eines: ein vertrautes Umfeld. Der schwierige Stand von Trainern und Managern in den Medien ist manchmal nicht fundiert begründet. Die Medien haben große Macht und Einfluss, aber auch das gehört heutzutage zum Fußball dazu. Felix Magath hatte mir gegenüber immer das Herz am rechten Fleck. Und er war mir gegenüber immer ehrlich. Im Fußball wird ehrlich sein oft mit schwierig verwechselt. Leute, die ehrlich sind, gelten immer als schwierig.“

(Lars Mrosko, Interview, Zeit-Online, 3. September 2015)

Gute Verfassung


Veröffentlicht am 30. August 2015

imago02458187m_c

„Mit Felix Magath kam ich übrigens sehr gut zurecht. Er hat mich immer in eine gute Verfassung gebracht, bei ihm war ich immer fit. Das war für mich sehr wichtig.“

(Claudio Pizarro, Interview fcbayern.de, 28. August 2015)

„Edin, was machst du da?“


Veröffentlicht am 27. August 2015

„Ich hatte keine Probleme mit Magaths Stil. Anfangs kam ich häufig zurück zur Mittellinie und wollte hier und dort den Ball haben. Da sagte Magath zu mir: ‚Edin, was machst du da? Du musst Tore machen. Ich will dich im Strafraum sehen.‘ Wenn ich den Fehler dann erneut gemacht habe, sagte Magath: ‚Was habe ich dir gesagt?‘ So hat er mir das eingebläut, und irgendwann ging es dann automatisch.“

(Edin Džeko, Interview, Der Spiegel, 3. Juni 2010)