Archiv der Kategorie: Fußball

Chinese Super League, 5. Spieltag


Veröffentlicht am 15. April 2017

         

Shandong Luneng Taishan – Beijing Guoan 1:0 (1:0)

1:0 Xinghan Wu (38.)

Weiterlesen

Chinese Super League, 4. Spieltag


Veröffentlicht am 7. April 2017

         

Shanghai SIPG – Shandong Luneng Taishan 2:1 (1:0)

1:0 Hulk (10.), 1:1 Papiss Demba Cissé (46.), 2:1 Shihao Wei (83.)

Weiterlesen

Chinese Super League, 3. Spieltag


Veröffentlicht am 2. April 2017

         

Changchun Yatai – Shandong Luneng Taishan 0:2 (0:0)

0:1 Papiss Demba Cissé (59.), 0:2 Papiss Demba Cissé (81.)

Weiterlesen

Chinese Super League, 2. Spieltag


Veröffentlicht am 10. März 2017

         

Shandong Luneng Taishan – Guangzhou Evergrande Taobao 2:1 (0:1)

0:1 Bowen Huang (6.), 1:1 Gil (55.), 2:1 Tardelli (75.)

Weiterlesen

Chinese Super League, 1. Spieltag


Veröffentlicht am 4. März 2017

         

Shandong Luneng Taishan – Tianjin Teda Elion 2:0 (0:0)

1:0 Binbin Liu (78.), 2:0 Cissé (82.)

Weiterlesen

Solidarität unter Trainern


Veröffentlicht am 22. Februar 2017

Unterstützung für Arsène Wenger

Pep Guardiola platzte der Kragen. Vehement sprang er dieser Tage seinem medial bedrängten Berufskollegen Arsène Wenger bei. Die unsachlichen und hämischen Anfeindungen gegen den Arsenal Coach brachten bei Guardiola das Fass zum Überlaufen. Die Protagonisten der Anti-Wenger-Kampagne ekeln den derzeitigen Manager von Manchester City offenbar zutiefst an. „Was ich in den letzten zehn Tagen gehört habe, wie Ex-Spieler, Journalisten und andere Leute mit Arsène Wenger umgehen – das ist für mich inakzeptabel.“ Deutlicher konnte man es nicht sagen. Der Katalane zog den Kreis noch weiter und legte den Finger in die eigentliche Wunde. „Niemand hat momentan auch nur ein bisschen Respekt für unseren Job. Es ist respektlos, was da passiert.“ Nach seinem Abschied aus Barcelona und entspannten Zeiten im fußballfernen New York musste auch ein Pep Guardiola in Deutschland wie in England Gestalten kennenlernen, welche ihm immer öfter die Freude am Beruf vergällen. Weiterlesen

Shandong Luneng Taishan Football Club


Veröffentlicht am 8. Juni 2016

Shandong Luneng steht aktuell im Viertelfinale der AFC Champions League.

Shandong Luneng steht aktuell im Viertelfinale der AFC Champions League.

Neuer Verein von Felix Magath

Shandong Luneng Taishan F.C. ist ein Fußballverein aus der Stadt Jinan in der Volksrepublik China. Jinan ist die Hauptstadt der Provinz Shandong und zählt ca. sechs Millionen Einwohner. Der Verein spielt in der höchsten Liga des Landes, der Chinese Super League. Heimspiele trägt der Verein im Luneng Stadium aus, erbaut 2009 als Jinan Olympic Sports Center Stadium. Das Stadion fasst 56. 808 Sitzplätze und verfügt über Naturrasen. Shandong Luneng Taishan F.C. ist im Besitz der chinesischen Unternehmensgruppe Shandong Luneng aus China. Shandong Luneng gehört zu den erfolgreichsten Mannschaften im chinesischen Profi-Fußball. Bisher konnte  viermal eine Meisterschaft und fünfmal der heimische Pokal gewonnen werden. In der letzten Saion konnte der dritte Platz errungen werden. Damit qualifizierte sich der Verein auch für die Gruppenphase der Asiatischen Champions League. In diesem Wettbewerb, der AFC Champions League 2016, ist die Mannschaft aktuell noch vertreten und hat das Viertelfinale erreicht. Die Partien werden im September 2016 ausgespielt, der Gegner steht noch nicht fest. In der laufenden Meisterschaftssaison in der aus 16 Teams bestehenden China Super League belegt das Team momentan nach dem 11. Spieltag Platz 14.

Hier geht’s zur Offiziellen Website von Shandong Luneng Taishan FC.

Redaktion Magath & Fußball

 

Pokalfieber


Veröffentlicht am 22. Mai 2016

Europas Fußball im Endspielrausch

Der BVB hat die Bayern immerhin ins Elfmeterschießen getrieben. Unerwartet. Dies könnte eine erneute Abstrafung der Schwarz-Gelben durch den FC Bayern nach sich ziehen, demnächst ein weiterer Dortmunder von diesen weggekauft werden. Für die Borussia stellt sich die Frage, ob man die Reise zu Endspielen gegen Bayern künftig auslässt. In Sachen Regeln gelten in diesen Spielen offensichtlich andere Gesetze. Einmal ist ein klares Tor gegen die Bayern eben kein Tor, nächstens dann eine Rote Karte für einen Bayern-Spieler eben keine rote Karte. So kann man auch Titel anhäufen. In Wembley drückte das Schiedsrichterteam die Augen nicht zu. In der Verlängerung, beim Stand von 1:1, flog Chris Smalling von Manchester United mit Gelb-Rot vom Platz. Jesse Lingard erzielte für Manchester in Unterzahl dennoch den Siegtreffer zum 2:1. Die Red Devils gewannen damit den FA Cup gegen Crystal Palace. Statt Siegesfanfaren hört Louis van Gaal aus den Kulissen englischer Medien nur latentes Mourinho-Geraune. Kein Elfmeterschießen in Italien beim Duell der großen Namen. Juventus holte sich das Double ohne Schiedsrichterhilfe. Der Gegner AC Mailand muss in der Verlängerung das einzige Tor des Tages hinnehmen und verliert  durch den Treffer von Alvaro Morata mit 0:1. Torreicher ging es in Schottland zu. Auch hier keine Verlängerung, kein Elfmeterschießen. Hibernian Edinburgh schafft es mit 114 Jahren Anlauf endlich den Cup zu gewinnen. Der 3:2 Siegtreffer gegen die Glasgow Ranger fällt in der letzten Minute der Nachspielzeit. David Gray der umjubelte Torschütze. Auch in regulärer Spielzeit gewinnt Paris Saint Germain gegen Olympique Marseille mit 4:2 den französischen Pokal. Der zweifache Torschütze Zlatan Ibrahimovic kann damit seinem Größenwahn neue Nahrung geben. In Spanien tritt am Sonntag ein europäischer Champion gegen den FC Barcelona an. Der Außenseiter FC Sevilla will Barca die Copa del Rey entreißen und innerhalb einer Woche den zweiten Finalsieg landen.

Redaktion Magath & Fußball

Fazit


Veröffentlicht am 14. Mai 2016

Der Vorhang senkt sich über die Bundesliga-Saison 2015/16

Bayern München 10 Punkte Vorsprung. Meister. Der Liga enteilt. Glückwunsch. Damit es im nächsten Jahr nicht anstrengender oder gar spannender wird holt man den Dortmunder Kapitän. Torschützenkönig der Bundesliga, übrigens für  die Bayern, Robert Lewandowski – Glückwunsch – auch er ein Ex-Dortmunder… Borussia Dortmund wohl noch lange hinter den Bayern aber längst viel zu gut für den Rest der Liga. Bietet man den Bayern Paroli verliert man sofort entscheidende Spieler an die Bajuwaren. Ewiger Teufelskreis. Nichts Neues also in der Beletage der Liga… Weiterlesen