Archiv der Kategorie: Stadien

Licht und Fado


Veröffentlicht am 21. Mai 2014

imago12658560m_c

Im „Estádio da Luz“ steigt das CL-Finale 2014

Von außen ist ein Fußballstadion selten ein schöner Ort, seine Funktionalität und Aufgabe verbietet den großen Glanz, auch manch Lichtspiel kann darüber nicht hinwegtäuschen. Nähert man sich einem Stadion und betritt es, verschieben sich die Perspektiven, die Betrachtung wird milder. Menschen in der Erwartung auf Fußball machen den Ort lebendig und von innen schön, das Stadion wird dann zur Kathedrale des „kleinen Mannes“. „A Catedral“ nennt der portugiesische Volksmund auch das Lissaboner Stadion „Estádio da Luz“, selbst im Deutschen klingt es noch nach einem Filmtitel für den Emotionskanal: „Stadion des Lichts“. Weiterlesen

Craven Cottage


Veröffentlicht am 14. Februar 2014

imago15127131m_c

Die Perle an der Themse

Direkt an der Themse liegt das „Craven Cottage“, die Heimat des FC Fulham, der dort seit 1896 seine Heimspiele austrägt. Das Trainingsgelände des Clubs befindet sich in unmittelbarer Nähe des Motspur Parks in London. Dort ist auch die vereinseigene Jugendakademie beheimatet. Craven Cottage besitzt 25.700 Sitzplätze. Man spielt auf Naturrasen.

Wissenswertes über Craven Cottage: http://www.stadiumguide.com/cravencottage/

Redaktion Magath & Fußball

Die Wüste lebt


Veröffentlicht am 17. November 2013

Stadionplanung in Katar schreitet voran

Unglaublich aber wahr: In Lusail soll bis 2022 eine gigantische und hochmoderne Fußballarena entstehen, die nach ihrer Fertigstellung Platz bieten wird für 86.250 Zuschauer. Doch was passiert, wenn das WM-Scheinwerferlicht eines Tages weiterzieht?

Unglaublich aber wahr: In Lusail soll bis 2022 eine gigantische und hochmoderne Fußballarena entstehen, die nach ihrer Fertigstellung Platz bieten wird für 86.250 Zuschauer. Doch was passiert, wenn das WM-Scheinwerferlicht eines Tages weiterzieht?

Winter, or not winter, that is the question. Und genau diese Frage ist noch nicht entschieden. Mühlen von hohen Fußballfunktionären und den Gremien, worin diese sich oft und gern aufhalten, malen sehr langsam. Da kann noch mancher Sommer ins Land gehen. Ob der Sommer in Katar zu heiß oder der Winter an gleicher Stätte kalendarisch zu unwirklich, daran reibt sich von FIFA bis UEFA die maßgebende Fußballwelt. Der Fan kommt aus dem Staunen nicht heraus und schaut von Ferne verblüfft auf die Szenerie. Ganz nebenher gestalten sich in Katar Stadionpläne, die in ihrer Dimension und in den futuristischen Planungen an den Weltendesigner Slartibartfaß erinnern, der in „Anhalter durch die Galaxis“ die abhanden gekommene Welt erneut erschafft. Weiterlesen

Brasilien WM 2014 (IV) – „Mythos Maracanã“


Veröffentlicht am 11. November 2013

Im „Maracanã“ Stadion findet das Endspiel der WM 2014 statt

Karneval in Rio

Wahrzeichen von Rio de Janeiro, ein historisches Monument inmitten der Millionenmetropole. Fußballer und Fans bekommen glasige Augen, wenn sie den Namen „Maracanã“ hören. Nirgendwo sonst ist die Atmosphäre so einzigartig wie dort. Helden und Legenden des brasilianischen Fußballs sind in der Arena allgegenwärtig. Erbaut wurde es für die WM 1950. 11.000 Arbeiter aus allen Ecken des großen Landes werkten an diesem Symbol der Nation. Der Stolz quoll den Brasilianern aus dem Herzen. „Seit heute hat Brasilien das größte und beste Stadion der Welt, und damit eine wahrhaft einzigartige Bühne, auf der es der Welt seine sportliche Erhabenheit und sein überlegenes Können demonstrieren kann“, titelte Brasiliens größte Sportzeitung in völliger Bescheidenheit.  Weiterlesen

Das Stadion im Fels


Veröffentlicht am 2. November 2013

Die Steinkulisse des SC Braga

imago01357318m_c

Bei den Übertragungen der Fußball EM 2004 aus Portugal hatten die TV-Zuschauer etwas zu staunen. Noch bezog sich das Staunen nicht auf Otto Rehhagel und seine Griechen, die kamen später. In zwei Vorrundenspielen richtete sich die optische Aufmerksamkeit der Fußball-Betrachter auf eine Felswand in Braga. Die Heimspielstätte des SC Braga war Austragungsort zweier Gruppenspiele. Seither trägt der Erstligist SC Braga dort seine Spiele aus. In der Saison 2010/2011 war die Kulisse des Stadions ganz Europa erneut ein Augenschmaus, das Team des SC Braga sorgte für furiose Heimspiele, erst in der Champions League und dann in der Europa League. Selbst die weitgereisten Fans des FC Liverpool fuhren, von dieser Stadionarchitektur sichtlich beeindruckt, zurück an die Anfield Road. Die Reds hatten in Braga 0:1 verloren und mussten nach einem 0:0 im Rückspiel die Segel streichen. Durch weitere beeindruckende Heimspielleistungen schaffte der SC Braga den Einzug ins Finale der Europa League, welches man in Dublin gegen die Landsleute vom FC Porto verlor. Dem Heimstadion sprachen viele eingefleischte Fans in dieser außerordentlichen Saison fast magische Kräfte zu.  Weiterlesen

Mailänder Zwillinge


Veröffentlicht am 30. September 2013

Das Giuseppe-Meazza-Stadion brodelt bei der Partie Inter - Milan

Das Giuseppe-Meazza-Stadion brodelt bei der Partie Inter – Milan

Inter und AC in einem Stadion vereint

„Lasciate ogni speranza, voi ch’entrate!“ („Lasst, die ihr eintretet, alle Hoffnung fahren!“). Gastmannschaften sollen sich an diesem Ort sehr wohl an Dantes Höllentor erinnern, die Aussicht auf Siege und die Hoffnung auf Punkte schon bei Ankunft begraben. Der Ort: eine Fußballfestung. Wenn da nur nicht der Mitbewohner wäre. Brüder im stolzen Geist, doch erzwungene Zwillinge am gemeinsamen Ort. Was die Fußballheimat anbelangt hadern Fans von Milan und Inter mit dem ungeliebten Nachbarn in der eigenen guten Stube, dass Leid ist wechselseitig.  Weiterlesen

Narben der Geschichte


Veröffentlicht am 9. September 2013

Die Elland Road – ein typisch englischer Fußballort

imago13368842m_c

Wäre Elland Road ein menschlicher Körper, er würde von Brandnarben überzogen und vom Leben gezeichnet, vielleicht sogar ein seelisches Wrack, eben der Schicksalsschläge zu viel. Aber Elland ist ein Stadion und damit Legende. Wenn auch von den Stürmen der Zeit gebeutelt, gehört Elland Road zu den Menschen aus Yorkshire. Für die Fans von Leeds ist Elland Road ein Ort mit Herz und Seele, eine zweite Heimat mit bewegter Geschichte. Im Stadion besingen sie schon vor dem Spiel die Härte und Leidenschaft der Leute aus Yorkshire, die Kargheit der Landschaft und die Liebe zu Leeds United. An der Elland Road feiert man eine ganze Region und dann auch den Fußball. Weiterlesen

Tanz auf dem Vulkan


Veröffentlicht am 15. August 2013

Stadion von Guadalajara stößt in neue Dimensionen vor

An den XVI. Panamerikanischen Spielen im Estadio Omnilife in Guadalajara nahmen 42 Länder in 36 Sportarten teil. Dieses spektakuläre Bild entstand während der Eröffnungsveranstaltung am 14. Oktober 2011.

An den XVI. Panamerikanischen Spielen im Estadio Omnilife in Guadalajara nahmen 42 Länder in 36 Sportarten teil. Dieses spektakuläre Bild entstand während der Eröffnungsveranstaltung am 14. Oktober 2011.

Was da am 29. Juli 2010 das Fußballlicht der Welt erblickte, gilt als eines der Meisterwerke der Stadionkultur weltweit. Der französische Stardesigner Jean-Marie Massaud, bekannt für seine kühnen Schwünge und weiten Konturen, schuf in der mexikanischen Stadt Guadalajara (Vorort Zapopan) gemeinsam mit dem Architekturbüro „Studio Massaud-Pouzet“ ein hochmodernes und futuristisches Fußballstadion, welches die Stadionliebhaber dieser Welt in Entzücken und seine Besucher in andere Sphären versetzt. Weiterlesen