Schlagwort-Archive: Abenteuer

Bayern gegen Juve, Wolfsburg gegen Gent


Veröffentlicht am 14. Dezember 2015

Das Champions League Achtelfinale 2015/16 in der Übersicht.

Das Champions League Achtelfinale 2015/16 in der Übersicht.

BVB, Augsburg, Schalke und Leverkusen mit schwierigen Aufgaben in der Europa League

Im Schweizerischen Nyon wurden am frühen Nachmittag noch einmal die Lostrommeln bemüht: Javier Zanetti und Alexander Frei assistierten UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino bei der Auslosung der ersten K.O.-Runde in Champions League und Europa League zu Beginn des kommenden Jahres. Rechtzeitig vor der Weihnachtspause wurden für die sechs in Europa verbliebenen Bundesligisten – nur die spanische Primera División stellt mit sieben Teams einen größeren Teilnehmerpool – die ersten internationalen Gegner im Kalenderjahr 2016 bestimmt. Ein echtes Glückslos erwischte dabei am ehesten noch der VfL Wolfsburg. Die Niedersachsen bekommen es mit dem KAA Gent zu tun – der wohl größten Überraschung des laufenden Champions League Wettbewerbs. Als Gruppensieger treten die Wölfe zunächst auswärts in Belgien an, haben im Rückspiel Heimrecht und denkbar gute Chancen, dem ersten Achtelfinaleinzug der Vereinsgeschichte direkt das erste Viertelfinale folgen zu lassen. Favorit auf den Viertelfinaleinzug in der Königsklasse ist natürlich auch der FC Bayern, der mit Juventus Turin nicht nur den italienischen Meister, sondern nach Paris Saint-Germain den wohl schwierigsten Gegner aus dem zweiten Topf zugelost bekam. Nach schwachem Saisonstart ist Juve national wie international wieder in der Spur – ob das allerdings reicht, um die Münchner in Verlegenheit zu bringen, scheint fraglich. Ein gutes Omen ist die „Alte Dame“ für den deutschen Rekordmeister allemal, führte doch auch der Weg zum Champions League Sieg 2013 im Viertelfinale über Turin. Weiterlesen

„Erfolg oder Ausreden – aber nicht beides“


Veröffentlicht am 8. Dezember 2015

portrait2-photo-Rob-King_c

Apnoetaucherin Anna von Boetticher im Interview

Leidenschaftlich liebt Anna von Boetticher ihren Sport. Die Berliner Buchhändlerin ist in einer außergewöhnlichen Sportart unterwegs, dem Apnoetauchen. Darin gehört sie mittlerweile zur absoluten Weltklasse, holte bereits bedeutende Titel und jagt weiter Rekorde. Sie ist im Apnoetauchen längst eine begehrte Expertin, die versierte Workshops abhält und ihr Wissen weitergibt. Außerdem ist die Spitzensportlerin ein gern gesehener wie charmanter Gast in Talkshows. Mit Herzblut wirbt sie dort für ihren Sport. Bei Markus Lanz im ZDF kamen Felix Magath und Anna von Boetticher ins Gespräch und stellten schnell eine völlige Übereinstimmung in Sachen Leistungsbereitschaft und sportlichem Anspruchsdenken fest. Wie Felix Magath hasst auch Anna von Boetticher jede Ausrede bei fehlender Einstellung und strebt ständig nach Erfolgen, genügt sich niemals im Mittelmaß. Felix Magath wünscht vielen Fußballern diese Denkweise der Anna von Boetticher, dann wäre so manches Team wesentlich weiter. Im Training und im Wettkampf schont Anna von Boetticher sich nicht, akzeptiert keine Grenzen und lässt sich auch von einer Ohnmacht beim Weltrekordversuch nicht von ihren Zielen abbringen. Magath & Fußball traf die außergewöhnliche Sportlerin zum Interview. Weiterlesen

Ambitionen


Veröffentlicht am 18. April 2014

imago15964132m_c

Fulham FC zu Gast an der White Hart Lane

Juande Ramos schien der richtige Mann für die Spurs. Der spanische Trainer hatte in zweijähriger Amtszeit mit dem FC Sevilla die Copa del Rey gewonnen, aber vor allem mit zwei UEFA-Cup Siegen auf kontinentaler Bühne für Furore gesorgt. Auf diesem internationalen Parkett wollten auch die Spurs aus London endlich tanzen, dafür musste man in der Premier League aber erst in die entsprechenden Ränge vorstoßen. Ambitioniert und mit großen Plänen wurde Ramos 2007 in London als neuer Manager der Tottenham Hotspurs vorgestellt. Das Abenteuer misslang gründlich. Zwar gewann man mit dem Liga-Cup endlich mal wieder eine Trophäe, aber der schlechteste Saisonstart der Vereinsgeschichte sorgte im Oktober 2008 für einen spektakulären Trainerwechsel. Der schweigsame und als modern apostrophierte Ramos war Geschichte und ein klassisches englisches Manager-Modell, Harry Redknapp, übernahm das Zepter an der White Hart Lane. Weiterlesen

The Canaries


Veröffentlicht am 12. April 2014

Jonathan Howson, Ricky van Wolfswinkel und Robert Snodgrass (von links) beim Torjubel.

Jonathan Howson, Ricky van Wolfswinkel und Robert Snodgrass (von links) beim Torjubel.

Fulham FC empfängt Norwich City zum richtungsweisenden Duell

Der Kanarienvogel – Symbol der traditionsreichen Webergilde – ist längst das Maskottchen des Norwich City Football Club. Die ostenglische Stadt Norwich, die sich bis zum heutigen Tag einen wunderbaren Kleinstadtcharakter bewahrt hat und ca. 130.000 Einwohner zählt, ist Heimat der Canaries. In der Stadt befindet sich auch die Spielstätte von Norwich City, das Stadion Carrow Road. Auswärts im klassischen Schwarz-Weiß, kommen die Kanarienvögel aus Norwich im heimischen Stadion grün-gelb daher. The Canaries haben große Tage erlebt. In der frisch eingeführten Premier League, der ersten Saison überhaupt unter diesem Namen, beendete der Norwich City Football Club die Spielzeit 1992/1993 mit einem dritten Platz. Größter Triumph der Vereinsgeschichte – neben dem Gewinn des League Cup in den Jahren 1962 und 1985 – und gleichermaßen Berechtigung für den internationalen UEFA-Cup. In der Saison 1993/1994 schlug man dort Vitesse Arnheim und besiegte eine Runde weiter den FC Bayern München (2:1 und 1:1), erst gegen den späteren Titelträger Inter Mailand war mit zwei 0:1-Niederlagen in Runde drei das Ende des internationalen Abenteuers erreicht. Davor und danach eine wechselvolle Geschichte und Pendeln zwischen erster, zweiter und dritter Liga. Der Verein wurde 1902 gegründet und spielte seit 1908 an der Rosary Road. Das dortige Stadion wurde „Das Nest“ genannt, aus welchem Vögel ja nur ungern fallen. 1935 zog man freiwillig aus und an die Carrol Road. Weiterlesen