Schlagwort-Archive: Ausland

Geschichte englischer Fußballerkenntnis


Veröffentlicht am 19. September 2015

„Die Geschichte des britischen Fußballs und der Herausforderung durch das Ausland ist die Geschichte einer riesigen Überlegenheit, die durch Dummheit, Kurzsichtigkeit und mutwillig aufgesetzte Scheuklappen vernichtet wurde. Es ist eine Geschichte von auf schändliche Weise vergeudetem Talent, von unglaublicher Selbstgefälligkeit und unendlicher Selbsttäuschung.“

(Brian Glanville, „Soccer Nemesis“, Secker and Warburg, London 1955)

Kleines Land, große Persönlichkeit


Veröffentlicht am 9. August 2015

Carmel Busuttil im getauschten DFB-Trikot nach der 2:3-Niederlage Maltas im Dezember 1984.

Carmel Busuttil im getauschten DFB-Trikot nach der 2:3-Niederlage Maltas im Dezember 1984.

Die Karriere des Carmel Busuttil

Es endete wie es begann, der Gegner hieß Island. In Messina auf Sizilien besiegten Busuttil und seine Mannschaftskameraden am 5. Juni 1982 das Team der Nordländer in einem EM-Qualifikationsspiel mit 2:1. Sein erstes Länderspiel. Das letzte Spiel für seine Nation bestritt er am 25. Mai 2001 im Rahmen der WM-Qualifikation in La Valletta, ein Abschluss der guten Art blieb allerdings verwehrt. Island behielt die Oberhand, Busuttil und sein Team mussten sich mit 1:4 geschlagen geben. Die persönliche Bilanz von Carmel Busuttil zählte am Ende des Tages 111 Länderspiele und 23 Treffer. Busuttil war der erste Malteser, der die 100-Spiele-Marke an Einsätzen für sein Land erreichte. Die großen Sporttitel und das noch größere Geld waren mit dieser Laufbahn dennoch nicht zu machen. Busuttil musste als Nationalspieler seines Heimatlandes Malta auch eine Menge einstecken. 16 Siege konnte er bejubeln, 20 Unentschieden verbuchen und 75 Niederlagen musste er ertragen. Malta ist ein historischer Zauberort und eine geschichtliche Adresse voller Legenden, ein Fußballriese war es nie. Im Gegenteil, bis heute gilt die Insel Malta als leichte Beute und Zwerg des Weltsports Fußball, findet dennoch immer wieder Jungen und Männer, die mit Stolz und Freude am Spiel das Trikot ihres Landes tragen. Ihr großes Vorbild ist Carmel Busuttil. Weiterlesen

Hamburg meine Perle


Veröffentlicht am 2. Juli 2015

Felix_Magath_Michaela_Plambeck

„Das Ausland hat auch mich gereizt. Aber ich war beim HSV viele Jahre in der besten Mannschaft Europas aktiv. Vier Europapokalendspiele, daraus zwei Titel und im Zeitraum von vier Jahren drei Deutsche Meisterschaften waren absolute Spitze. In Hamburg und unter den Hamburgern fühlte ich mich außerdem sehr wohl. Warum hätte ich meinem HSV also den Rücken kehren sollen?“

(Felix Magath, Interview transfermarkt.de, 28. Juni 2015)

Internationalität auf großer Bühne


Veröffentlicht am 28. August 2014

imago17196208m_c

Europas Spitzenclubs rekrutieren sich global

Grenzen, Nationalitäten, Inland oder Ausland, der Fußball hat solche Begrifflichkeiten längst überwunden. Internationale Top-Clubs sind in ihrer Personalgestaltung keine regional oder national begrenzten Gruppierungen mehr, ähneln eher einem internationalen Völkergemisch, welche in ihrer ethnischen und internationalen Vielfalt den Vereinten Nationen gleichen. Weiterlesen

Ausblick


Veröffentlicht am 2. Januar 2014

imago11613615m_c

„Statistiken sind ganz schön, haben mich aber noch nie so recht interessiert. Ich lebe nicht in der Vergangenheit, ich beschäftige mich nicht damit, was ich alles schon erreicht habe. Ich orientiere mich immer nach vorne zur nächsten Auf­gabe. Wo auch immer ich im Fußball arbeite, will ich Erfolg haben und Meister werden. Diese Perspektive muss da sein. Wenn ich das Gefühl habe, dass ich gebraucht werde und die Auf­gabe reizvoll ist, dann bin ich sofort bereit. Es kann im Ausland sein, es kann in verschiedenen Positionen sein. Ich habe mein ganzes Leben lang im Fußball verbracht, als Aktiver in der zweittiefsten Klasse gespielt, in der obersten Amateurliga, in der zweiten Liga und in der Bundesliga, habe meine Karriere mit dem WM-Finale 1986 beendet. Ich war Trainer im Amateurbereich, Co-Trainer und Chef­coach bei den Profis, habe als Trainer die Champions League erlebt. Suchen Sie mal jemanden, der über dieses breite Spektrum verfügt. Ich bin bereit. Ausschließen will ich gar nichts.“

(Felix Magath, Interview Nürnberger Zeitung, 1. Januar 2014)