Schlagwort-Archive: Bedeutung

Soziale Bedeutung


Veröffentlicht am 24. März 2016

„Fußball hat eine hohe soziale Bedeutung und fördert den gegenseitigen Respekt. Die Arbeit an der Basis ist wichtig, wird aber oft nicht genug gewürdigt.“

(Felix Magath, Besuch beim SV Todtmoos, 21. März 2016)

Hausaufgaben = WM Belohnung


Veröffentlicht am 5. September 2015

„Nur weil Geschäftemacher glauben, dass die WM einen Boom auslöst und ein Land seine Probleme überwindet, muss es nicht zwangsläufig so sein. Weltmeisterschaften müssten an den Orten ausgetragen werden, die zur Bedeutung des Fußballs beigetragen haben. Andere Länder sollten erst ihre Hausaufgaben erledigt, eine starke Liga geformt und den Jugendfußball gefördert haben, und dann als Belohnung die WM bekommen.“

(César Luis Menotti, Interview, Tagesspiegel-Berlin, 27. Juni 2010)

Alles aufgesaugt


Veröffentlicht am 23. August 2015

„Von Magath habe ich alles gelernt. Als er mein Trainer war, war ich 20 Jahre jung. Ich habe alles aufgesaugt. Er hat mir die Chance gegeben. Ich habe bei ihm sehr viel über Hierarchien, über die Bedeutung von Fitness und über Respekt gelernt. Ergebnis? Ich war nie schwer verletzt. Man muss eben manchmal auch Dinge machen, obwohl man eine ganz andere Meinung dazu hat.“

(Christian Tiffert, Bericht in BILD, 22. August 2015)

Sportart von Gewicht


Veröffentlicht am 14. April 2015

„Um die Bedeutung des Fußballs in unserer Gesellschaft zu ermessen, helfen vielleicht ein paar Zahlen. Der Deutsche Fußballbund ist mit 6,85 Millionen Mitgliedern der größte Sportverband der Welt. Jeder zwölfte Deutsche ist Mitglied in einem Verein, fast jeder zweite interessiert sich für den Sport.“

(The Huffington Post, 08. April 2015)

Weltweite Bedeutung


Veröffentlicht am 24. Januar 2015

„Die Bedeutung des englischen Fußballs ist weltweit wesentlich größer als die Bedeutung jeder anderen Liga. Die Bundesliga kommt da lange nicht heran. In Sachen Auslandsvermarktung und Fernsehgelder sind die Engländer allen anderen meilenweit voraus. Ich bin nicht einmal sicher, ob die Champions League weltweit mehr Beachtung findet als die Premier League.“

(Felix Magath, dpa, 24. Januar 2015)

Ist sie – oder ist sie nicht?


Veröffentlicht am 17. August 2013

Britische Königin angeblich West Ham-Fan

imago13864831m_c

Wenn die Saison losgeht, werden sich auch in England Promis wieder laut und schrill oder still und leise, je nach Kunstform, Bedeutung oder Begabung, zu ihren Vereinen äußern und bekennen. Eine wird schweigen, Queen Elisabeth II. Fußball genießt Majestät eher still, bei Anwesenheit im Stadion interessiert und daheim in Windsor Castle angeblich auch sehr engagiert, darf man einem der üblichen Hofausplauderer der Neuzeit glauben. Im Jahre 2009 konnte von dieser Spezies mal wieder einer seinen Mund nicht halten, schon brach sich die Meldung Bahn und füllte die Titelseiten. Weiterlesen