Schlagwort-Archive: Championchip

Felix Magath vor Spiel gegen Ipswich Town


Veröffentlicht am 9. August 2014

imago17151826m_c

„Wir müssen ein neues Team aufbauen. Wenn man eine Mannschaft neu aufbaut, dann brauchen Sie Zeit um diese zu entwickeln und zu verbessern. Die Veränderungen sind absolut notwendig, aber wir haben noch nicht genug verändert. Der Verein kann froh sein, dieser Verein wird nämlich eine große Zukunft haben. Wer hat außer uns eine so junge Mannschaft in der Championship oder der Premier League? Welcher Manager hat sechs Spieler aus dem Nachwuchs genommen? Ich habe auf jeder Ebene als Spieler und Manager in Deutschland gearbeitet. Wenn Sie die Weltmeisterschaft verfolgten, Deutschland war nicht so schlecht. So frage ich mich, warum Sie denken, jemand, der in Deutschland sehr erfolgreich war, ist nicht in der Lage, hier in England in der Championship zu arbeiten? Wir arbeiten hart und bereiten die Spieler sehr gut vor. Alle Spieler werden verbessert. Wir können nicht nur in der Championship erfolgreich spielen, sondern auch im FA-Cup bis ins Finale kommen. Ross McCormack kam hier mit einem Mangel an Fitness an. Aber wir haben ihn stark verbessert und ich bin sicher, er wird nicht nur der beste Torschütze in der Championship der letzten Saison sein, er wird auch Torschützenkönig in dieser Saison.“

(Craven Cottage, Pressekonferenz, 8. August 2014)

„Es gab viel Kommen und Gehen in den letzten Wochen – es war notwendig, neue und junge Spieler in unseren Kader zu holen. Ich möchte den Spielern, die uns verlassen haben, für ihre Bemühungen danken. Ich glaube, dass wir sehr gute Neuzugänge getätigt haben und ich bin mit Einstellung und Ehrgeiz unserer neuen Spieler sehr zufrieden. Die vor uns liegende Herausforderung wird nicht leicht sein, aber ich kann Ihnen garantieren, dass wir nichts unversucht lassen, um wieder in die Premier League zu gelangen. Wir werden immer unser Bestes geben für euch Fans. Eure Treue verdient das Recht auf unsere Leistung. Der Club basiert auf guter Arbeitsmoral und einer familienfreundlichen Atmosphäre, beginnen wir diese Saison mit einer positiven Einstellung, um gemeinsam unser Ziel zu erreichen.“

(Brief an Fulham FC-Fans, Auszug, Homepage Fulham FC, 8. August 2014)

Ipswich Town


Veröffentlicht am 8. August 2014

imago05072885m_c

Der Fulham FC reist zum Saionauftakt nach Ipswich

Zwischen dem Craven Cottage und dem Stadion von Ipswich Town liegen 150 Kilometer. Beschauliche Stadt mit ca. 140.000 Einwohnern, liegt Ipswich an der Mündung des Flusses Orwell in der Grafschaft Suffolk im Osten Englands. Die Stadt ist der Geburtsort des legendären Kardinal Thomas Wolsey, Lordkanzler unter dem berüchtigten Tudorkönig Heinrich VIII.  Ipswich verfügt über einen florierenden Handelshafen, in dem mehrere Millionen Tonnen Frachtgut im Jahr umgeschlagen werden. Und was dem Briten so teuer wie dem Deutschen, die Stadt verfügt seit 1746 über eine legendäre Brauerei, die Greene King Brewery. Großer Stolz der Stadt Ipswich und der Menschen ist natürlich ihr Fußballverein, der Ipswich Town Football Club. Tradition allerorten. Stadt, Menschen und Verein leben den Fußball gemeinsam, eine ganze Region steht zu ihren „Tractor Boys“, identifiziert sich mit Club und Spielern. Unter dem legendären Alf Ramsey sicherte sich Ipswich Town in der Saison 1961/62 den englischen Meistertitel. Eine andere herausragende Persönlichkeit der englischen Managerzunft lenkte die Geschicke der zweiten Erfolgsphase des Vereins. Unter Bobby Robson holte der Club den FA Cup mit einem 1:0 im Wembley Stadion über Arsenal London. 1981 folgte der Sieg im UEFA Cup Endspiel gegen den AZ Alkmaar. Bis heute größter Triumph der Vereinsgeschichte. Die Erfolgsmanager wurden später geadelt, heute stehen die Statuen von Sir Alf Ramsey und Sir Bobby Robson vor dem Portman Road Stadium, der 30.000 Zuschauer fassenden Heimstätte von Ipswich Town im klassischen englischen Stadionstil. Nach Bobby Robson ist außerdem auch eine Tribüne benannt. Weiterlesen

Harry is back


Veröffentlicht am 26. Mai 2014

Harry Redknapp in der Trainerkabine Wembley

Harry Redknapp in der Trainerkabine Wembley

Harry Redknapp kehrt in die Premier League zurück

Nach Leicester City und dem FC Burnley sind nun die Queens Park Rangers als Sieger des Relegationsfinales in die Premier League aufgestiegen. Mit QPR kehrt auch Harry Redknapp – Legende unter den britischen Fußballmanagern – in die oberste Spielklasse zurück, zu deren Inventar er schon ewig zählt. Nach einem Jahr also der direkte Wiederaufstieg, nicht immer eine leichte Übung für den Absteiger aus der Premier League. Viele sind an diesem Kraftakt gescheitert. Redknapp wird mit 68 Jahren der Doyen unter den Premier League Trainern. Er hat Probleme mit dem Knie, vor Jahren Schwierigkeiten mit dem Herz. Dennoch machte er einfach weiter. Es wird auch von gewisser Lust auf Ruhestand gemunkelt. Darüber lacht Redknapp herzlich. Diesen Haudegen wirft nichts mehr um, weder ein malades Knie noch andauernde Gerüchte. Die Premier League könnte sich außerdem als Jungbrunnen erweisen. Weiterlesen

Felix Magath an Fans und Freunde des Fulham FC


Veröffentlicht am 11. Mai 2014

imago15992176m_c

Good afternoon and welcome to Craven Cottage for the final fixture of the 2013-14 Barclays Premier League campaign against Crystal Palace. I would like to welcome Tony Pulis, his staff and the directors and supports from Crystal Palace to Craven Cottage and congratulate them on a fine end to the campaign.

For us, of course, the season has ended in the worst possible way, and after 13 successive seasons in the Premier League we will be playing Championship football here next season.  Last weekend’s performance and result were indicative of a season of disappointments. We did not deserve to win, and therefore you can conclude that we did not deserve to stay in the league. I had hoped when I took over in February that we would avoid relegation, despite some improvements in our performances with some positive results, we were not able to achieve this. So, to every one of you that has followed the team on a weekly basis, I am sorry, because your support did not deserve this. Our aim today is to put in a performance to end the season as positively as we can and the try to end the season on a higher note. We then look forward to the challenges ahead of building a team that will be capable of competing in the top flight once again.

When I joined here it was for the long term regardless of the conclusion of this season. My commitment and desire to build a team at Fulham is very strong and we will try to put the disappointments of last season behind us and work hard to get this Club back into the Premier League where it belongs; but that may take some time. There are some bright young prospects coming through the ranks in our Academy who have potential and Steve Wigley and his team deserve our congratulations for narrowly missed out on lifting The FA Youth Cup on Monday night. To build a team for the future we must be assured that they are the right characters with the talent and desire to succeed, so it remains to be seen if these young players are good enough to compete at the highest level; but they will be given their chance to prove to me they are.

Crystal Palace have been on an extraordinary run of form since the arrival of Tony Pulis, earning a draw most recently against Liverpool with 3 goals in the final 12 minutes. Tony Pulis deserves credit for pulling the team out of the relegation zone to 11th place in the table and his team deserve applause for the determination and confidence in their ability that they have shown. Naturally, they will want to end the season well and I’m expecting them to come here to play for a win. Rest assured we will be ready and well prepared for our opponents today and we will look for a performance in our team that will set the right tone for an important challenge next season. I keep saying that your support has been fantastic this season, you have not let us down and we promise to try to repay the faith you have shown us.

I wish you an enjoyable summer and hope to see you here next August in the Championship for the next stage of the journey.

Felix Magath
Manager

(Felix Magath, Stadionmagazin des Fulham FC, 11. Mai 2014)