Schlagwort-Archive: Dreierpack

Peru folgt Chile


Veröffentlicht am 26. Juni 2015

imago20250902m_c

Ex-Bundesliga-Angreifer Paolo Guerrero mit Dreierpack

Bereits zum zweiten Mal nacheinander steht Peru im Halbfinale der Copa América. In Temuco bezwang die Mannschaft von Trainer Ricardo Gareca den Nachbar Bolivien souverän mit 3:1 (2:0) und trifft in der kommenden Woche nun auf Gastgeber Chile. Zum Matchwinner aufseiten der Peruaner schwang sich einer auf, den man hierzulande nur allzu gut kennt: Paolo Guerrero, von 2002 bis 2006 in Diensten des FC Bayern und anschließend bis 2012 im HSV-Trikot unterwegs, brachte es seinerzeit in 161 Bundesliga-Partien auf 47 Tore und 24 Vorlagen. Inzwischen bei Flamengo Rio de Janeiro unter Vertrag, erzielte Guerrero in der Nacht von Donnerstag auf Freitag alle drei Treffer für die Selección und katapultierte sich praktisch aus dem Nichts an die Spitze der Copa-Torjägerliste. Für Bolivien, das durch Martins Moreno immerhin noch zum Ehrentreffer gelangte, war allein schon die Teilnahme an der KO-Runde ein großer Erfolg. Immerhin gelang der von Mauricio Soria gecoachten Auswahl bei der diesjährigen Auflage der südamerikanischen Kontinentalmeisterschaft durch den 3:2-Erfolg über Ecuador zum ersten Mal seit 1997 wieder ein Sieg. Während „La Verde“ vor 18 Jahren mit dem Heimvorteil im Rücken erst im Finale an Brasilien scheiterte, war diesmal gegen starke Peruaner jedoch im Viertelfinale Endstation. Weiterlesen

Das Wettschießen geht weiter


Veröffentlicht am 19. Januar 2015

imago18720342m_c

Erneuter Messi-Dreierpack im Riazor

Real Madrid ist spanischer Wintermeister – und das, obwohl das Team von Carlo Ancelotti weiterhin eine Partie weniger bestritten hat als der Rest. Dieser Titel für das Starensemble anders als die Copa del Rey freilich ohne Wert, immerhin aber gutes Omen: In fast 70 Prozent der Spielzeiten, in denen Real das Tableau bei Saisonhalbzeit anführte, gewannen sie später auch die Meisterschaft. Derlei Statistikmaterial bedeutet für die Konkurrenz allerdings keinen Grund, das Handtuch zu werfen. Real ist nicht unbesiegbar, das zeigten Fernando Torres und Atlético Madrid erst unter der Woche. Der spanische Pokal jedenfalls ist in diesem Jahr für die Königlichen nicht mehr zu gewinnen und auch wenn es in der Liga weiterhin rund läuft, sieht ein Ruhekissen an der Tabellenspitze wahrlich anders aus. Die Verfolger bleiben dran, den 19. Spieltag in der Primera División gestalteten die ersten sechs Mannschaften allesamt siegreich. Herausragend dabei zweifellos Lionel Messi, der seine persönliche Erfolgsbilanz gegen La Coruña auf nunmehr neun Treffer in vier Spielen ausbaute und den FC Barcelona fast im Alleingang in der Spur hielt. Weiterlesen