Schlagwort-Archive: Erkenntnis

Marseillaise in Wembley


Veröffentlicht am 17. November 2015

Beim Playoff-Rückspiel zwischen Irland und Bosnien-Herzegowina wurde in Dublin mit einer Schweigeminute den Pariser Terroropfern gedacht.

Beim Playoff-Rückspiel zwischen Irland und Bosnien-Herzegowina wurde in Dublin mit einer Schweigeminute den Pariser Terroropfern gedacht.

Tage des Unbehagens bestimmen auch die Fußballbranche

Die Iren haben es geschafft, mit einem 2:0-Sieg über Bosnien-Herzegowina gelang ihnen die Qualifikation zur EM 2016 in Frankreich. Wer an die Auftritte irischer Fans bei Großturnieren denkt, der muss sich darüber freuen. Fans von der grünen Insel sind immer ein Stimmungshighlight der tollen und friedlichen Art. Gute Stimmung wird das Turnier gebrauchen können, keiner weiß heute wie es im Sommer 2016 um dieses bestellt sein wird. Frankreichs Fußballidol Just Fontaine, einst Torschützenkönig der WM 1958, sieht skeptisch auf das Turnier im nächsten Jahr. Die französische Sicherheitslage veranlasst den agilen Rentner zum bitteren Rat an seine Landsleute, man möge bitte das Turnier an eine andere Nation abgeben. Auch solche Stimmen gibt es dieser Tage. Sie sind zu verstehen. Weiterlesen

Fünf Tore in neun Minuten


Veröffentlicht am 23. September 2015

imago21178474m_c

Historische Lewandowski-Gala im Spitzenspiel

Es ist bislang eindeutig nicht die Woche des Volkswagen Konzerns. Während das Flaggschiff der deutschen Automobilindustrie von einem handfesten Abgas-Skandal auf dem amerikanischen Fahrzeugmarkt erschüttert wird, kam der Vorzeige-Fußballclub der Autobauer aus Wolfsburg bei seinem Gastspiel in der Münchner Allianz Arena einmal mehr böse unter die Räder. Trotz starker erster Halbzeit scheiterte der Vizemeister letztlich überaus kläglich bei seinem Versuch, die meisterliche Festung der Bayern zu erstürmen. Das Spitzenspiel der englischen Bundesliga-Woche geriet dabei zur One-Man-Show: Robert Lewandowski, von Pep Guardiola mit Beginn des zweiten Durchgangs für Thiago auf den Platz geschickt, erzielte beim triumphalen 5:1-Erfolg der Gastgeber alle bayrischen Treffer. Für seine Saisontore Nummer vier bis acht benötigte der polnische Angreifer nicht mehr als neun Minuten. Der Gang auf die Toilette oder zum Stadionkiosk erfordert für jeden Fan üblicherweise größeren Zeitaufwand. Drei Minuten und 22 Sekunden benötigte Lewandowski, um den knappen aber durchaus verdienten 0:1-Pausenrückstand in eine komfortable 3:1-Führung zu verwandeln – dieses Feuerwerk natürlich gleichbedeutend mit dem schnellsten Hattrick der Ligageschichte. Kurz darauf wurde daraus erst der schnellste Vierer-, später sogar der schnellste Fünferpack in über 52 Jahren Bundesliga. Unglaublich. Fantastisch. Historisch. Weiterlesen

Fest der Liebe


Veröffentlicht am 19. Dezember 2013

Ehepaar Nicola und Felix Magath,Gala "Herz für Kinder", 07. Dezember 2013

Ehepaar Nicola und Felix Magath, Gala „Herz für Kinder“, 07. Dezember 2013

Pünktlich zum Weihnachtsfest 2013 gibt es im „Zeit-Magazin“ Wahrheiten über die Liebe zu lesen. Jahr für Jahr ist die Weihnachtsausgabe die beliebteste Ausgabe unter den Lesern. Zu diesem Fest macht die Redaktion der Liebe ihre Aufwartung und hat 44 „Sachverständige“ ausgewählt, von denen sie sich Antworten und Auskunft über das große Thema Liebe erhofft. Einer der Ausgewählten ist Felix Magath:

Die Zeit: Herr Magath, Sie haben als Trainer immer wieder Ihren Standort gewechselt, während ihre Frau und Ihre Kinder in München geblieben sind. Wie haben Sie es geschafft, die Liebe trotz Distanz und Stress zu bewahren?

Felix Magath: „Nicht ich habe es geschafft, sondern wir. Die Liebe ist bei uns eine Gemeinschaftsleistung meiner Kinder, meiner Frau und natürlich auch von mir. Wir haben Entscheidungen nicht nur zusammen getroffen, meine Frau und die Familie haben auch immer mit ganzem Herzen hinter meinen Engagements gestanden, sich völlig damit identifiziert. Wenn man liebt, spielt räumliche Trennung keine Rolle.“ Weiterlesen