Schlagwort-Archive: Experten

In Anfield (noch) nichts Neues


Veröffentlicht am 23. Oktober 2015

imago21543034m_c

Unter dem Dach überhitzter Berichterstattung trennen sich Liverpool und Rubin Kasan 1:1

Der FC Liverpool spielt unter Jürgen Klopp wie unter Brendan Rodgers keinen erfolgreichen Fußball. Das liegt weniger am jeweiligen Trainer, sondern vielmehr an dem vom Transfer-Komitee des Clubs zusammengestellten Kader. Die Spieler sind das Problem des FC Liverpool. Was sollte der ehemalige Dortmunder Klopp in zwei Wochen Amtszeit daran grundlegend ändern? Gegen Rubin Kasan spielte man in der Europa League im eigenen Stadion 1:1, wobei der Ausgleichstreffer erst in Überzahl gelang. Kasan spielte ab der 37. Minute wegen einer Gelb-Roten-Karte dezimiert. Heimische Sportmedien haben sich selten für Brendan Rodgers und den FC Liverpool interessiert, sind nun die großen Experten für das Thema. In englischen Medien und bei dortigen Fans ist man nach der Klopp-Hysterie langsam in der Normalität angekommen, ahnt die Schwere der Aufgabe, den FC Liverpool wieder nach oben zu führen. Teile der Medien heizen den Kessel Liverpool und Klopp natürlich weiter an, um den entstehenden Dampf noch lange unters Fußballvolk bringen zu können. Dabei stört nur etwas der Fußballalltag mit seinen realen Ergebnissen. Weiterlesen

Gescheitert ?!


Veröffentlicht am 8. Mai 2015

imago19779706m_c

In Zusammenhang mit dem Fußballtrainer Pep Guardiola liest man seit 24 Stunden oft das Wort „gescheitert“. Ein Spiel in Barcelona und das von seiner Mannschaft erzielte Ergebnis von 0:3 ist Anlass dieser Zeugnisausgabe. Als profunde Zeugen der Leistungseinschätzung werden unter anderem die Welttrainer Stefan Effenberg und Lothar Matthäus zu Rate gezogen. Man gönnt sich ja sonst nichts. Der Trainerberuf scheint in Deutschland immer öfter der Punchingball für jedermann zu sein, die Träger dieses Berufsstandes latente Zielscheibe einer Heerschar selbstberufener „Experten“. In seinem Scheitern hat der kritisierte Mann, den Medien vor Monaten noch in den Götterstatus schrieben, ganz frisch die Deutsche Meisterschaft gewonnen und seinen Vorjahreserfolg wiederholt. Die Teams der Mitbewerber sahen dabei teilweise erbärmlich aus, das Wort Konkurrenz kommt einem nicht in den Sinn. Pep Guardiola ist 44 Jahre alt, gewann als Trainer drei spanische, zwei deutsche Meisterschaften, zweimal den spanischen und einmal den deutschen Pokal, nebenbei zweimal die Champions League, dreimal die Klub-WM, dreimal den UEFA Supercup, wurde auch zweimal als Weltklubtrainer ausgezeichnet. Wie gesagt, der Mann entspringt dem Jahrgang 1971 und arbeitet seit 8 Jahren als Trainer. Wenn so ein Gescheiterter aussieht, kann man sich vor dem Scheitern nur tief verbeugen. Chapeau.

Redaktion Magath & Fußball

Wimbledon auf 64 Feldern


Veröffentlicht am 27. Januar 2015

imago18677073m_c

Magnus Carlsen gewinnt hochkarätiges Turnier der Weltelite

Das alljährlich stattfindende Schachturnier im holländischen Wijk aan Zee, das vom Stahlkonzern Tata Steel finanziert wird, gilt schon lange als eine Art Wimbledon des Schachsports. Nicht anders die gerade beendete Ausgabe des Jahres 2015. Die Schachwelt sah unterhaltsame und spannende Partien sowie eine sehr jugendliche Schachelite nebst einem bestens aufgelegten Weltmeister. Magnus Carlsen hatte entscheidenden Anteil am erfolgreichen Turnier und holte sich den völlig verdienten Sieg. Weiterlesen

Der Gestalter


Veröffentlicht am 12. November 2014

imago17703043m_c

Cesc Fàbregas findet bei Chelsea seine Rolle und ist der Motor im Mourinho-Team

In der katalonischen Gemeinde Arenys de Mar erblickte er 1987 das Licht der Welt, zehn Jahre später bereits Schüler der legendären Ausbildungsakademie La Masia und Teil des großen FC Barcelona. 2003 fürchtete der blutjunge Cesc Fàbregas die große Konkurrenz bei Barca und sah wenig Perspektiven. Arsenal-Boss Wenger sah auch etwas, Potenzial und Zukunft des Jugendlichen, das Bündnis wurde geschlossen, Fàbregas Teil der Gunners. Der Katalane kam in ein furioses Klima, in seinem ersten Jahr debütierte er nur im Ligapokal, dort mit seinen 16 Jahren jüngster Arsenal-Spieler aller Zeiten. Fàbregas erlebte hautnah, wie die Gunners ihre größte Saison spielten, die Meisterschaft holten, dabei keine Partie verloren. Als Arsenal an die Titelverteidigung ging, gehörte Fàbregas zum Kader, hatte am 15. August 2004 gegen den FC Everton seinen heiß ersehnten Premier League Einstand. Weiterlesen

Cardiff City Association Football Club


Veröffentlicht am 30. August 2014

Federico Macheda (links) – einst beim VfB Stuttgart in der Bundesliga am Ball – traf unter der Woche doppelt. Cardiff siegte in der zweiten Runde des Capital One Cups beim FC Port Vale mit 3:2 (1:1).

Federico Macheda (links) – einst beim VfB Stuttgart in der Bundesliga am Ball – traf unter der Woche doppelt. Cardiff siegte in der zweiten Runde des Capital One Cups beim FC Port Vale mit 3:2 (1:1).

Cardiff City zu Gast im Craven Cottage

Zwischen dem Cardiff City Stadium und dem Craven Cottage liegen 223 Kilometer. Cardiff City kommt als Leidensgenosse des FC Fulham nach London, man stieg gemeinsam in der letzten Saison aus der Premier League ab. Dort fand das letzte Duell am 8. März 2014 statt. Durch zwei Treffer von Verteidiger Steven Caulker und einem dummen Eigentor von Sascha Riether sowie einem Gegentreffer von Lewis Holtby ging Cardiff im heimischen Cardiff City Stadium als 3:1-Sieger vom Platz. Beide Teams konnten am Ende der Saison die Premier League nicht halten und gingen wie auch Norwich City in die Championship. Wie Fulham und Norwich hat auch Cardiff den direkten Wiederaufstieg im Visier. Still und effizient, ohne Theaterdonner vor oder hinter den Kulissen, bauten Besitzer Vincent Tan und Trainer Ole Gunnar Solskjær am neuen Kader. Die Verantwortlichen des Teams aus der Hauptstadt von Wales hatten einiges an Baustellen zu bewältigen. Weiterlesen

LIGA total!


Veröffentlicht am 19. April 2013

imago07560846m_c

„Felix Magath gehört zu den erfolgreichsten Fußballtrainern in Deutschland. Er ist ein äußerst geschätzter Fachmann. Dank seiner langen Erfahrung als Spieler und Trainer wird er das Geschehen auf dem Platz fundiert analysieren. Zudem ist er bekannt dafür, seine Meinung klar zu formulieren und das auch immer wieder humorvoll. Deswegen freuen wir uns sehr auf die gemeinsame Arbeit und die Verstärkung unseres hochkarätig besetzten Experten-Teams.“

(Harald Schult, Leiter LIGA total!, 21. Januar 2013)