Schlagwort-Archive: Falcao

Mit Geld zum Erfolg


Veröffentlicht am 7. August 2015

imago18351468m_c

Premier League startet in neue Spielzeit

Alle brauchen etwas. José Mourinho den Titel in der Champions League, Louis van Gaal die Meisterschaft, Manuel Pellegrini Ruhe vor dem Guardiola-Gerücht, Brendan Rodgers den Nachweis, ein Trainer mit Titelformat zu sein, Arsène Wenger eine Saison ohne Einbrüche und Mauricio Pochettino Ruhe vor seinem Boss. Der Rest der Liga braucht die Hoffnung, im gleißenden Scheinwerferlicht der Großklubs nicht in saisonale Vergessenheit zu geraten. Die Premier League platzt vollmundig aus allen Nähten, die materiellen Grundlagen für die neue Saison sind beim Spitzensextett üppig vorhanden. Louis van Gaal brachte es auf den Punkt: „Die Meisterschaft wird auch auf dem Transfermarkt entschieden.“ Keine ganz neue Botschaft, wie auch seine berechtigte Annahme „wenn es schief geht, ist der Trainer weg“ sicher mehr als nur Bauchgefühl. Ob man international eins oder mehrere Teams ins Halbfinale der Champions League bringt, wird am Ende der Saison eine Art Qualitätsurteil über die Aufrüstungspolitik von Europas elitärster Liga sein. Was daheim funktioniert, wurde auf der europäischen Wage zuletzt oft als zu leicht befunden. Das gilt auch für The Special One und sein Team. Weiterlesen

Argentinien gewinnt Elfer-Krimi


Veröffentlicht am 27. Juni 2015

imago20258385m_c

Lange kein Vorbeikommen an Kolumbiens David Ospina

Anders als es das Endresultat von 5:4 nach Elfmeterschießen vermuten lässt, war das Viertelfinale zwischen Argentinien und Kolumbien in Viña del Mar, der mit knapp 300.000 Einwohnern viertgrößten Stadt Chiles, die meiste Zeit über eine einseitige Angelegenheit. Der Vizeweltmeister dominierte das Geschehen, das im Vorfeld der Copa hoch gehandelte Team von José Pekerman konnte dem Anrennen der Gauchos offensiv wenig bis nichts entgegensetzen. Dennoch retteten sich die Cafeteros über die Spielzeit, was freilich in erster Linie der großartigen Tagesform von Schlussmann David Ospina zu verdanken war. Dass es Kolumbien überhaupt bis ins Elfmeterschießen brachte – mit Ausnahme des Endspiels gibt es bei der Copa América keine Verlängerung – kam einem mittleren Fußballwunder gleich. Vom Strafstoßpunkt aus versagten jedoch gleich drei kolumbianischen Schützen die Nerven – Luis Muriel, Juan Zúñiga und schließlich Jeison Murillo brachten das Leder allesamt nicht im Tor unter. Nachdem Lucas Biglia und Marcos Rojo auf argentinischer Seite ihre Matchbälle noch ausgelassen hatten, donnerte Carlos Tévez den 14. und entscheidenden Elfmeter des Abends humorlos unter die Latte. Argentinien damit der dritte Halbfinalist, Kolumbien ausgeschieden. Die Enttäuschung insbesondere bei David Ospina riesengroß. Weiterlesen

Fußball brummt


Veröffentlicht am 29. Juli 2014

imago16966846m_c

Milliarden-Gewinn für FIFA und Hype um James Rodríguez

Unterschiedlich präsentiert sich derzeit der Großsport dieser Welt. Der Formel 1 geht offenbar die Luft aus. Das Interesse des Publikums schwindet dramatisch. Freunde wie Hasser des Automobilsports sehen diesen bereits in einer Art Götterdämmerung, den unausweichlichen Niedergang im vollen Gange. Unter einer anderen Zirkuskuppel floriert dagegen das Leben und brummt das Geschäft. Der Fußball bezeugt seine Ausnahmestellung dieser Tage auch durch unterschiedlichste Zahlenwerke auf sehr beeindruckende Weise. Diese Zahlen wirken rauschhaft, entsprechen aber dem ungebrochen Fußballinteresse von Menschen aller Alters- und Sozialschichten rund um den Planeten. Die anhaltende Fanbindung an den Fußball konnte während der WM-Tage bestaunt werden. Weiterlesen

Lazarett


Veröffentlicht am 28. Mai 2014

Ausfälle als Schatten über der WM-Vorbereitung

Die WM-Trainer fürchten manchen Gegner, ein frühes Scheitern großer Erwartungen und natürlich die finale Blamage. Dagegen kann man trainieren und bis zur letzten Minute arbeiten. Eine Furcht lässt sich nicht wegtrainieren, der verletzungsbedingte Ausfall wichtiger Kräfte. Das Ende manch großer Hoffnung hängt als Damoklesschwert über den Protagonisten des Weltfußballs. Vor dem ersten Anpfiff hat es einige Akteure leider schon erwischt. In manchem Team sind damit langfristige Überlegungen völlig über den Haufen geworfen. Einige Spieler sind eben schwerlich zu ersetzen, Mannschaftsport hin oder her. Gute Fußballer wachsen auch in unseren Zeiten nicht an den Bäumen, füllen aber das Lazarett. Was in den betroffenen Spielern vorgeht mag man nur erahnen, kann es schwer in Worte kleiden. Jeder geht mit persönlichen Katastrophen anders um. Aus dem DFB Kader erwischte es Lars Bender, der es bündig formulierte: „Ein Traum ist kaputt gegangen.“ Eine Verletzung im Oberschenkel zerstörte die WM-Hoffnung des Leverkuseners. Weiterlesen

Halbzeit – Primera División


Veröffentlicht am 15. Januar 2014

Spitzentrio dominiert spanische Liga

Diego Costa kann von Dani Alves und Javier Mascherano in dieser Szene zwar noch am erfolgreichen Torabschluss gehindert werden, erzielte in dieser Spielzeit aber schon 19 Ligatreffer für Atlético Madrid.

Diego Costa kann von Dani Alves und Javier Mascherano in dieser Szene zwar noch am erfolgreichen Torabschluss gehindert werden, erzielte in dieser Spielzeit aber schon 19 Ligatreffer für Atlético Madrid.

Der Fanfarenstoß dieser Kampfansage war laut und deutlich vernehmbar. Florentino Pérez hatte Real weiter nach seinem Bilde aufgerüstet, Wunschspieler Gareth Bale und Wunschtrainer Carlo Ancelotti wurden Teil der Königlichen. Die lauten Töne Richtung Katalonien sorgten bei Barça aber nicht für Furcht, weckten dagegen die Geister eines unmittelbaren Nachbarn. Atlético Madrid spielt die beste Saison seit 1996, der letzten Meisterschaft des Clubs. Beim FC Barcelona bleibt man gelassen, zwei Südamerikaner sorgten dafür. Der Brasilianer Neymar liefert sofort Spitzenleistungen und die ruhige aber unbeirrbare Art des Trainers Gerardo Martino bekommt dem Team gut. Weiterlesen

„Cafeteros“ starten durch


Veröffentlicht am 9. Juli 2013

Der Argentinier José Pekerman führt Kolumbien zur WM

imago11675035m_c

Fußballreisen auf eingefahrenen Gleisen führen zu Trägheit und Fehleinschätzungen, daher lohnt ein Blick über den Zaun und in die Ferne. Mag sich der Favoritenkreis der WM 2014 durch die üblich Verdächtigen rekrutieren, auch woanders regt sich guter Fußball. In Europa ist der einstige EM-Finalist Belgien zu alter Stärke erwacht. Phantastische, über den Kontinent verstreute Spieler haben sich zu einer funktionierenden Mannschaft gefunden. Experten und Fans sind begeistert. Was den Europäern die Belgier, sind den Südamerikanern die Kolumbianer. Auch deren Stunde schlägt und sorgt auf dem WM-Gastgeberkontinent für Furore. Weiterlesen

Casino Royal


Veröffentlicht am 6. Juni 2013

Neue Fußballgroßmacht in Monaco?

imago13479184m_c

Wenn einer Messi und Ronaldo die Fußballshow stehlen kann, dann Radamel Falcao, das technische Kraftpaket mit eingebauter Torgarantie. Um den Kolumbianer von Atlético Madrid wollten sich alle Top-Clubs in Europa ein Hauen und Stechen liefern, heiße Transferkämpfe wurden erwartet. Aus allen Winkeln macht Falcao Tore, ob in der Luft oder auf dem Boden, der Mann ist Weltklasse und erhöht Titelchancen. Die Transferschlacht blieb aus. Falcao verlässt Atlético, allerdings nicht in Richtung Beletage des europäischen Fußballs. Was ist geschehen? Weiterlesen