Schlagwort-Archive: Fulham FC

Hoogland über Magath


Veröffentlicht am 4. April 2015

imago19329892m_c

„Ich kann nichts Schlechtes über ihn [Felix Magath] sagen. Vieles, was man über ihn liest, ist Schwachsinn. Er hat natürlich seine Methoden, aber damit hatte er auch Erfolg. (…) Er wollte hier [beim FC Fulham] Sachen anwenden, die in Deutschland normal, aber hier neu sind. Auch daran ist er wohl gescheitert. Es gibt sicher Spieler, die nicht mit seiner Art umgehen können. Er kommt streng rüber. Manche entwickeln Angst vor ihm, aber das ist unbegründet.“

(Tim Hoogland, kicker Sportmagazin, 2. April 2015)

Pokal-Wahnsinn auf der Insel


Veröffentlicht am 15. Januar 2015

imago18672206m_c

Sieben Wiederholungsspiele komplettieren die dritte Hauptrunde im FA Cup

Nirgendwo sonst stehen derart viele Pokalspiele auf dem Plan wie im Mutterland des Fußballs. Neben dem FA Cup wird alljährlich auch noch der League Cup ausgespielt. Während sich das Starterfeld im League Cup auf die 92 Mannschaften aus den oberen vier Profiligen begrenzt, können am FA Cup zusätzlich zumindest in der Theorie alle Amateurclubs teilnehmen, die über eine angemessene und sichere Spielstätte verfügen und sich darüber hinaus durch eine nahezu endlose Schleife an Qualifikationsrunden spielen. Die 44 Mannschaften aus der Premier League und der Football League Championship steigen traditionell erst zu Jahresbeginn in der dritten FA Cup Runde ein. Gemeinsam mit den 20 verbliebenen Teams, die aus den ersten beiden Hauptrunden siegreich hervorgegangen sind, bilden sie dann einen Pool von 64 Mannschaften, der in vier weiteren K.O.-Runden bis zum großen Finale im Wembley Stadion den Sieger im wohl ältesten Pokalwettbewerb des Weltfußballs – zur ersten Austragung kam es bereits in der Spielzeit 1871/72 – ermittelt. Damit allerdings ist der Terminhatz noch nicht Genüge getan, denn um den kaum enden wollenden Pokalrunden zusätzliche Dramaturgie zu verleihen, gibt es im Falle unentschiedenen Spielstandes nach 90 Minuten nicht etwa Verlängerung und Elfmeterschießen, sondern vielmehr ein Wiederholungsspiel. Erst, wenn auch im Rückspiel – das Heimrecht kehrt sich um – in der regulären Spielzeit kein Sieger gefunden wurde, schließen sich „Extra Time“ und „Penalties“ an. Weiterlesen

Nottingham Forest Football Club


Veröffentlicht am 17. September 2014

imago60045573m_c

FC Fulham Gast im City Ground

Zwischen dem Craven Cottage und dem City Ground von Nottingham Forest liegen 256 km. Nottingham beheimatet zwei der ältesten Fußballclubs der Welt. Notts County, aktuell League One, wurde 1862, Nottingham Forrest, aktuell Championship, wurde 1865 gegründet. 1866 bestritten beide Teams das erste Derby der Fußballgeschichte. Robin Hood durchstreift nicht mehr die Wälder um Nottingham, aber seine Legende lebt. Auf allen Kontinenten kennt man die Taten des ehrlichen Räubers und seiner Gefährten, auch Hollywood sei Dank. Ein Denkmal des Helden mit dem Bogen steht heute vor dem Schloss von Nottingham. Die Stadt in den East Midlands beherbergt nicht nur rund 300.000 Einwohner, sondern auch weitere Legenden. Der „Ye Olde Trip To Jerusalem“ soll angeblich ältester Pub in England sein, aus der Zeit der Kreuzzüge stammen. Auch Könige wirkten in Nottingham. Wilhelm der Eroberer ließ im Jahr 1068 auf dem Sandsteinfelsen von Nottingham ein Schloss errichten. Der englische Bürgerkrieg nahm 1642 in Nottingham seinen Anfang. In Nottingham atmet man in allen Straßen Tradition. Die britische Industrie sah in Nottingham stets ein wichtiges Zentrum. Die berühmte „Raleigh Cycle Company“ versorgt seit 1887 die Briten mit Drahteseln, die „Imperial Tobacco Group“ mit Zigaretten und Tabak. Die Stadt in der Grafschaft Nottinghamshire ist auch bedeutendes Bildungszentrum, nennt zwei Universitäten ihr Eigen. Zur Universität Nottingham gehört das „Queen’s Medical Centre“, größtes Krankenhaus in Großbritannien. In der Stadt gibt es vier Theater. Nottinghams zentrale Lage macht die Stadt zu einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt für Schiene und Straße. Seit 1969 ist Karlsruhe die deutsche Partnerstadt von Nottingham. Weiterlesen

Derby County – Fulham FC 5:1 (1:0)


Veröffentlicht am 23. August 2014

Sky Bet Championship Saison 2014/15 – 4. Spieltag

Aufstellung Derby County
Grant – Forsyth, Buxton, Keogh (C), Christie – Bryson (84. Hughes), Eustace, J. Hendrick – Russell (83. Dawkins), Martin, Ward

Trainer: Steven McClaren

Aufstellung Fulham FC
Joronen – Kavanagh, Burgess, Bodurov, Hoogland (67. Voser) – Stafylidis (60. Kacaniklic), Parker (C), R. Williams, Roberts (80. Eisfeld) – McCormack, Woodrow

Ersatzbank: Bettinelli, Hutchinson, Kay Voser, Thomas Eisfeld, Alexander Kacaniklic, Rodallega, Hyndman, Dembélé

Trainer: Felix Magath

Statistik
Tor: 1:0 Ward (23.), 1:1 Parker (54.), 2:1 Bryson (59.), 3:1 Martin (61.), 4:1 Martin (87.), 5:1 Dawkins (88.)
Gelbe Karten: –
Schiedsrichter: Oliver Langford
Zuschauer: 26.577 im iPro Stadium, Derby

Statement Felix Magath

„Das war eine schlechte Leistung. Aber die gute Sache von heute ist, dass jetzt völlig klar, wir müssen etwas ändern. Das Ergebnis war sehr schlecht und deshalb ist es an der Zeit etwas zu ändern. Ein paar Minuten nach dem Spiel ist nicht der richtige Moment darüber zu reden. Ich bin überzeugt, dass die Qualität der Spieler sehr gut ist, aber wir treten im Moment nicht immer als ein echtes Team auf und haben nicht genug Selbstvertrauen, um zu zeigen, wozu wir in der Lage sind. Derby ist einer der Favoriten für diese Saison und man kann gegen eine so gute Mannschaft verlieren, aber auf diese Weise darf man kein Spiel verlieren. Ich bin mit der Situation nicht zufrieden.“

Tabellensituation nach Spieltag 4
Fulham FC | Platz 24 – 0 Punkte, 2:9 Tore, 4 Spiele

Redaktion Magath & Fußball

Millwall Football Club


Veröffentlicht am 15. August 2014

Ian Holloway ist seit Jahresbeginn Cheftrainer beim FC Millwall.

Ian Holloway ist seit Jahresbeginn Cheftrainer beim FC Millwall.

Londoner Stadtderby im Craven Cottage

Zwischen dem Craven Cottage und dem Stadion des FC Millwall liegen 15 Kilometer. Londoner Nachbarn, die zum jeweiligen Besuch die Themse überqueren müssen. Der FC Millwall und seine Fans sind am Samstag aus Anlass des zweiten Spieltags der Championship Gast des FC Fulham. Der Stadtteil Millwall gehört zum Stadtbezirk London Borough of Tower Hamlets, südöstlich der Londoner Innenstadt. Von den Millwall Docks leitet sich der Name des Millwall Football Club ab, unter Fußballfans auch unter dem Namen „The Lions“ bekannt. Der Club hat viel schottisches Blut in seiner Vereinstradition. 1885 wurde er von schottischen Arbeitern der Konservenfabrik Morton Jam Factory gegründet. Man kann den FC Millwall bis heute mit Fug und Recht einen Arbeiterverein nennen. Club und Fans sind sehr stolz auf ihre Traditionen und ihre Wurzeln. Im bekanntesten Schlachtgesang der Fans – „No one likes us, no one likes us, no one likes us, we don’t care. We are Millwall, super Millwall, we are Millwall from The Den.“ – wird die Rolle des Underdogs besungen, den angeblich niemand mag, der aber stolz auf seine Millwall-Herkunft. Die Vereinsfarben Blau und Weiß entsprechen denen der schottischen Nationalflagge. Seit der Saison 2010 spielt der Verein in der Football League Championship. Ein kämpferischer Löwe ziert das Wappen des Clubs. Die Mannschaft von Manager Ian Holloway spielt seit 1993 im Stadion „The Den“ an der Zampa Road in Bermondsey. Größte Clublegende ist bis heute Teddy Sheringham, der von 1984 bis 1991 in 220 Spielen für die Löwen auflief und dabei 93 Tore erzielte. Weiterlesen

Professionalism


Veröffentlicht am 8. August 2014

Scottish striker Ross McCormack (left) battles with Alexander Kačaniklić during Fulham FC training session.

Scottish striker Ross McCormack (left) battles with Alexander Kačaniklić during Fulham FC training session.

“He is always trying to improve us. He is always on our backs to keep doing more, and if you feel you have no more to give he is trying to find another gear still so it is pretty good to have a manager motivating you that way. Everything has been about professionalism since I have been here, from the training, coming down for meals at the same time and everyone wearing the same gear so it is just professionalism.”

(Ross McCormack, Interview Daily Mail, 6 August 2014)

Dreifacher Dembélé sichert den Sieg


Veröffentlicht am 27. Juli 2014

DCUnited-FulhamFC_c

Testspiel: D.C. United – Fulham FC 0:3 (0:2)

Aufstellung D.C. United

Dykstra (52. Hamid) – Kemp, Shanosky, Boswell (52. Birnbaum) – Porter, Jeffrey, Martin, Neal, Caskey – Seaton, Doyle

Trainer: Ben Olsen

Aufstellung Fulham FC

Joronen – Voser, Burgess, Hutchinson, Stafylidis – Hoogland, David (76. Eisfeld), Hyndman, R. Williams (46. Roberts) – Dembélé (84. G. Williams), Rodallega

Trainer: Felix Magath

Tore

0:1 Dembélé (22.), 0:2 Dembélé (44.), 0:3 Dembélé (75.)

Spielinfo

Datum: Sonntag, 27. Juli 2014
Anstoß: 0.00 Uhr (MESZ)
Stadion: EverBank Field, Jacksonville, Florida
Zuschauer: 52.961

Statement Felix Magath

„Das war ein rundum gelungener Testspiel-Trip nach Jacksonville. Wir sind glücklich und stolz, mit den Jacksonville Jaguars eine tolle Mannschaft kennengelernt zu haben, die ja sozusagen zur Familie gehört. Die Anlagen und die Art und Weise, wie ein Football-Team arbeitet, haben mich sehr beeindruckt. Wir drücken den Jaguars jedenfalls die Daumen für eine erfolgreiche NFL-Saison. Darüber hinaus war es großartig für uns zu sehen, wie viele Fulham-Fans uns hier unterstützt haben. Einige sind sogar aus Europa angereist, viele haben aus allen Teilen Amerikas große Strecken auf sich genommen, um uns hier spielen zu sehen. Für uns war das eine wichtige Erfahrung, deshalb möchten wir ein solches Testspiel in Zukunft gerne wiederholen. Ich bin stolz auf meine Mannschaft, die trotz der ungewohnten Dimension dieses riesigen Stadions und der etwas gewöhnungsbedürftigen klimatischen Bedingungen hier in Florida die Partie gegen D.C. United über 90 Minuten kontrolliert und verdient gewonnen hat. Moussa Dembélé hat mit seinen drei Toren einen tollen Job gemacht und darüber hinaus ist es für uns besonders wichtig, dass wir jetzt in der dritten Begegnung nacheinander kein Gegentor zugelassen haben.“

Redaktion Magath & Fußball

Unterwegs in Florida


Veröffentlicht am 25. Juli 2014

imago15382082m_c

Fulham FC testet in Jacksonville gegen D.C. United

Normalerweise dient das EverBank Field in Jacksonville, der mit über 800.000 Einwohnern größten Stadt des US-Bundesstaats Florida, als Spielstätte der Jaguars. American Football ist in der Sportwelt auf der anderen Seite des Atlantiks noch immer das Nonplusultra, in der Gunst der Amerikaner sogar noch vor Baseball, Basketball oder Eishockey angesiedelt. Die National Football League (NFL) gleichzeitig beeindruckendes Massenspektakel und beispiellose Geldmaschine, die in ihren Dimensionen jedwede europäische Fußballliga in den Schatten stellt. Meist am ersten Februarsonntag ausgetragen, ist der „Super Bowl“, das NFL-Finale, seit Jahren das größte Sportereignis der Welt und verkörpert längst ein Milliardengeschäft mit globaler Strahlkraft weit über den Sport hinaus. Am Samstag jedoch sind es nicht die Jacksonville Jaguars, das Team von Fulham-Besitzer Shahid Khan, das die Zuschauer ins EverBank Field lockt – „Soccer“ statt Football ist angesagt. Ab 18 Uhr Ortszeit (0 Uhr MESZ) ist das über 76.000 Fans fassende Rund Austragungsort eines Testspiels zwischen dem Fulham FC und dem MLS-Club D.C. United aus Washington. Weiterlesen

Pre-Season Work


Veröffentlicht am 8. Juli 2014

“The Manager’s been working us hard during pre-season, but that’s a good thing, so we’re feeling fit and raring to go. The mood in the camp is good. It’s quite a young squad at the moment with a few senior players and some new signings, but it’s still a strong one. Personally I’m feeling fit and feeling good. It’s a shame what happened to the Club with relegation but we move on now and our sole aim is to get promoted.”

(Cauley Woodrow, fulhamfc.com, 7. Juli 2014)