Schlagwort-Archive: Fußballer

Hürde souverän genommen


Veröffentlicht am 27. Juni 2014

Vorrunde geschafft. Deutschland steht im Achtelfinale. Glückwunsch und Gratulation unserem Team. Der dortige Gegner Algerien ist eine Sensation und zu loben aber in der nächsten Runde chancenlos gegen das DFB Team. Unsere Mannschaft hat Tritt gefasst auf dem Weg zum Titel. Portugal und Ghana fahren wie Südkorea sang- und klanglos nach Hause. Russland ist zum Leichtgewicht des Fußballs geworden, dort hat Fabio Capello die Einfallslosigkeit zum System erhoben. Belgien wird sich nun mit den USA auseinandersetzen, dabei liegen die Vorteile bei der Wilmots-Truppe. Seine Roten Teufel haben die deutlich besseren Fußballer in ihren Reihen. Die Achtelfinalpaarungen stehen – die Titeljagd gewinnt an Fahrt.

Redaktion Magath & Fußball

Schwanengesang ?


Veröffentlicht am 14. Juni 2014

„Entweder wir gewinnen oder wir sterben mit dem Stil.“ Auch ein genialer Fußballer wie Xavi ist nicht vor den martialischen Überhöhungen der Fußballsprache gefeit. Es macht ihn menschlich. Menschen irren und haben Schwächen. Seine augenblickliche Schwäche mag darin bestehen sich im Sonnenuntergang der eigenen Karriere zu befinden. Weiterlesen

Fußballgötter?


Veröffentlicht am 5. Juni 2014

Blick auf Cristo Redentor (Rio de Janeiro)

Blick auf Cristo Redentor (Rio de Janeiro)

„Es gibt wichtigere Dinge als Fußball. Aber ist deshalb Fußballleidenschaft verboten? Einem Fußballfan, dessen Held gerade das entscheidende Tor geschossen hat, in Erinnerung zu rufen: „Es gibt wichtigeres als Fußball“ ist geschmacklos und pädagogisch unbegabt. Sind Fußballer unsere wahren Götter? Fußballer – auch die besten – sind nur Menschen. Natürlich sind Fußballspieler Götter unserer Zeit, es gibt einen Fußballgott und viele andere Götter. Man kann ja nur einmal in die Zimmer unserer Kinder sehen: Dort hängen die Ikonen unserer Zeit, die Fußballgötter – neben vielen anderen.  Weiterlesen

Der Sieger geht leer aus


Veröffentlicht am 7. Mai 2014

Besessener des Fußballs – Luis Suárez ist Englands Fußballer des Jahres

Gestik versteinert, Körpersprache leer, Fußballseele gefroren. Wie war den Spielern des FC Liverpool und ihrem Torgaranten Luis Suárez wohl zumute? Die Londoner Nacht legte sich für die Reds bitter auf den Selhurst Park, die Heimstatt von Crystal Palace. Was auch noch passiert, es war trotzdem die Saison des Luis Alberto Suárez Díaz, es war sein Jahr und dabei steht die WM erst noch ins Haus. Der Uruguayer in den Diensten des FC Liverpool wurde vor wenigen Tagen Fußballer des Jahres in doppelter Ausführung, Spieler und Journalisten wählten ihn zu ihrer Nr. 1 dieser sich neigenden Saison. Trotz Steven Gerrard und Yaya Touré, die es auch verdient hätten, es konnte wohl nur einen geben, den Torjäger, Antreiber, Fußballer par excellence Luis Suárez. Weiterlesen

Neujahr


Veröffentlicht am 2. Januar 2014

imago02224743m_c

„Der erste Tag des neuen Jahres hat seit jeher für mich zwei Konstanten – das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker und das Neujahrsspringen aus Garmisch-Partenkirchen. Beides konnte ich bislang leider immer nur im TV verfolgen. Ich wollte immer schon einmal live vor Ort dabei sein, habe es aber – obwohl wir ja in Deutschland eine Fußball-Winterpause haben – nie geschafft. Mich beeindruckt neben den technischen Schwierigkeiten vor allem der Mut, den diese Sportler aufbringen. Sich eine steile Sprungschanze mit 90 Stundenkilometern herunterzustürzen? Da bin ich doch ganz froh, dass ich Fußballer geworden bin.“

(Felix Magath, Die Welt, 31. Dezember 2013)

Brasilien WM 2014 (V) – Meisterjubel und Protest


Veröffentlicht am 15. November 2013

Cruzeiro Belo Horizonte holt sich brasilianischen Meistertitel

Spieler von Cruzeiro bejubeln den Meistertitel

Spieler von Cruzeiro bejubeln den Meistertitel

Jubel in Belo Horizonte, in der Hauptstadt der brasilianischen Provinz Minas Gerais feiert der Sportclub Cruzeiro Belo Horizonte und die ganze Stadt zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte den Gewinn der brasilianischen Fußball-Meisterschaft. Die Männer um Trainer Marcelo Oliveiro stehen bereits Mitte November 2013 als Titelträger fest, sind in der Tabelle nicht mehr einholbar. 16 Punkte Vorsprung sprechen eine deutliche Sprache und künden von einer glanzvollen Cruzeiro-Saison 2013. Säulen der Mannschaft sind der auch in Europa heißbegehrte Innenverteidiger Dedé, der aus der Ukraine heimgekehrte Stürmer Wilian sowie die Mittelfeldlenker Henrique und Éverton Ribeiro. Cruzeiro drückte dieser Saison seinen Stempel auf. Nationaltrainer Scolari fand sich immer öfter bei Spielen des Spitzenreiters ein, erfreute sich an der Spielstärke des Teams und der Leistung einiger Spitzenkräfte. Weiterlesen

Ein besonderer Coup


Veröffentlicht am 3. August 2013

imago08903831m_c

„Nur sechs Fußballer schafften es bisher, die Meisterschaft sowohl als Spieler als auch als Trainer zu gewinnen. Keinem einzigen gelang aber zweimal in Serie der Double-Sieg, also der Gewinn von Meisterschale und DFB-Pokal in einer Saison. Felix Magath brachte dieses Kunststück mit dem FC Bayern fertig. Dass er es aber auch bei vermeintlich kleineren Vereinen kann, bewies er anschließend beim VfL Wolfsburg. Mit den Niedersachsen holte Felix Magath 2009 als Trainer nicht nur völlig überraschend die Schale – zum ersten Mal in der Geschichte der Wölfe – sondern ließ dabei auch noch höchst attraktiven Fußball zelebrieren. Und das Stürmerduo Edin Džeko und Grafite verzauberte die ganze Bundesliga.“

(Reportage, promipool.de, 26. Juli 2013)

Felix Magath


Veröffentlicht am 19. April 2013

imago03293487m_c

Eine Karriere
Fußballer, Trainer, Manager
Jahrgang 1953 / Geburtsort: Aschaffenburg
Nationalmannschaft
43 Spiele (3 Tore); 2x WM-Teilnahme, 1x EM-Teilnahme
Vereine als Spieler
Victoria Aschaffenburg, 1. FC Saarbrücken, Hamburger SV (426 Spiele, 84 Tore)
Erfolge
Europapokal der Landesmeister: 1983 (Finaltorschütze)
Europapokal der Pokalsieger: 1977 (Finaltorschütze)
Deutscher Meister: 1979, 1982, 1983
Vizeweltmeister: 1982, 1986
Europameister: 1980
Vereine als Trainer und Manager
1. FC Saarbrücken, KFC Uerdingen, FC Bremerhaven, Hamburger Sportverein, 1. FC Nürnberg, Werder Bremen, Eintracht Frankfurt, VfB Stuttgart, FC Bayern München, FC Schalke 04, VfL Wolfsburg, Fulham FC
Erfolge
Deutscher Meister: 2005, 2006, 2009
Deutscher Pokalsieger: 2005, 2006
Ligapokalsieger: 2004
UI-Cup-Gewinner: 2002
Auszeichnung zum Trainer des Jahres: 2003, 2005, 2009
Soziales Engagement: Vorsitzender Stiftungsrat Phytokids Stiftung,
„Ein Herz für Kinder“
Hobbies: Schach, Kriminalliteratur, Laufen, Tee
Ehrenmitgliedschaft: Hamburger Sportverein