Schlagwort-Archive: Guangzhou Evergrande

Vierkampf um Platz drei


Veröffentlicht am 26. Oktober 2017

Felix Magath und Shandong Luneng Taishan vor spannendem Saisonfinale

Auf der Zielgeraden der Saison 2017 ist in der Chinese Super League ein Vierkampf um Platz drei und die damit verbundene Qualifikation für die AFC Champions League entbrannt. Neben der Mannschaft aus Hebei, dem starken Aufsteiger Tianjin Quanjian und Guangzhou R&F zählt durchaus überraschend auch Shandong Luneng Taishan zu den Podiumsanwärtern. Nach Platz 14 in der Vorsaison ist dies freilich alles andere als eine Selbstverständlichkeit. Schon jetzt jedoch hat das Team stolze zwölf Zähler mehr gesammelt als in der kompletten Spielzeit 2016 und stellt zudem den mit Abstand besten Defensivverbund der Liga. Weil auch Platz vier für die Teilnahme am prestigeträchtigen Kontinentalwettbewerb im nächsten Jahr reichen könnte – Voraussetzung ist der Pokalsieg von Shanghai SIPG über den Stadtrivalen Shenhua –, sind die Aussichten zwei Runden vor Schluss nach wie vor glänzend.

Weiterlesen

Chinese Super League, 17. Spieltag


Veröffentlicht am 15. Juli 2017

         

Guangzhou Evergrande – Shandong Luneng 2:1 (1:0)

1:0 Ricardo Goulart (45.), 1:1 Graziano Pellè (60.), 2:1 Zheng Zou (81.)

Weiterlesen

Chinese Super League, 2. Spieltag


Veröffentlicht am 10. März 2017

         

Shandong Luneng Taishan – Guangzhou Evergrande Taobao 2:1 (0:1)

0:1 Bowen Huang (6.), 1:1 Gil (55.), 2:1 Tardelli (75.)

Weiterlesen

Titel-Hattrick zum Abschied


Veröffentlicht am 4. November 2014

imago14994752m_c

Guangzhou Evergrande nun chinesischer Rekordmeister

Bereits zum vierten Mal in Serie feierte Guangzhou Evergrande FC am Wochenende die Meisterschaft in der Chinese Super League. Für Marcello Lippi war es der dritte Titelgewinn seit seinem Amtsantritt im Jahr 2012 und zugleich der krönende Schlusspunkt einer Trainerkarriere, die ihresgleichen sucht. Der 66-Jährige verabschiedet sich als Champion mit Stil und einem feinen Gespür für den richtigen Moment. Seine Begründung einleuchtend wie schlicht: „Ich bin zu alt.“ Evergrande aber bleibt der italienische Weltmeistertrainer wohl zumindest als Technischer Leiter erhalten. Spekulationen über einen Nachfolger Lippis bringen mit Fabio Cannavaro indes einen alten Weggefährten ins Spiel. Weiterlesen