Schlagwort-Archive: Khan

Aufbruchzeiten – Englands Fußball am Scheideweg


Veröffentlicht am 29. August 2014

imago17262874m_imago17317338m_c

Louis van Gaal und Felix Magath gestalten Neuanfang

Englands Fußball muss umdenken, Fans und Medien endlich einen klaren Blick auf die Realität tätigen. Bei Chelsea und Manchester City standen in der Startformation zum Saisonauftakt jeweils ein Engländer und zehn Ausländer. Darüber muss nicht nur der Nationaltrainer besorgt sein, sondern auch die britische Fußballöffentlichkeit. Louis van Gaal hatte bei Manchester United immerhin sieben Briten im Auftakt, musste sich nach der Heimniederlage umgehend Kritik aus der Öffentlichkeit anhören wegen zu weniger Investitionen in ausländische Stars. Diese Fußballöffentlichkeit muss sich entscheiden. Möchte man ein ausländisches Starensemble oder Teams mit heimischen Talenten, die sich aus eigenen Nachwuchsbereichen rekrutieren? Zweiteres würde den englischen Fußball in Gesamtheit voranbringen, den „Three Lions“ wieder internationale Geltung verschaffen. In zwei Jahren jährt sich der letzte Titelgewinn für England zum 60. Mal, darüber kann niemand froh sein im Mutterland des Fußballs. Weiterlesen

Felix Magath vor Partie gegen Derby County


Veröffentlicht am 23. August 2014

„Es passiert, dass man Spiele verliert, aber drei hintereinander ist eine Menge. Ich bin aber überzeugt, dass wir in dieser Saison den Aufstieg in die Premier League schaffen. Auch Eigentümer Shahid Khan weiß, dass es vielleicht schwieriger wird als wir dachten. Ich wusste, dass es eine sehr harte Liga ist – ich habe nie etwas anderes gesagt. Wir haben eine Menge neue und viele junge Spieler. Ich sagte ihnen, dass ich jedem eine Chance gebe. Natürlich sind die Fans nicht mit der Situation zufrieden. Aber wir wollen die Dinge ändern und Fulham wird kämpfen. Wenn die Dinge so lange in die falsche Richtung liefen kann man Änderungen nicht in ein paar Wochen herbeiführen. Es braucht Zeit, ich hoffe, die Fans werden mehr Geduld haben und werden uns in den nächsten Spielen unterstützen. Derby County habe ich im Play-Off-Finale beobachtet. Nur in der letzten Minute haben sie dieses Spiel verloren. Sie sind eine Mannschaft, die guten Fußball spielt und einer der Favoriten für den Aufstieg. Es wird ein schweres Spiel werden. Derby ist physisch nicht so stark wie die Wölfe, Millwall oder Ipswich, aber sie sind ein spielerisch besseres Team. Für uns wird es daher ein besseres Spiel werden. Wir haben nicht das physisch stärkste Team, aber das war nicht die Idee. Unsere Idee war, eine Mannschaft, die Fußball spielt.“

(Craven Cottage, 22. August 2014)

Felix Magath vor Partie gegen Tottenham Hotspur


Veröffentlicht am 17. April 2014

imago16092102m_c

„Wir haben eine Chance bei Tottenham Hotspur. Sunderland hat bei Manchester City doch gezeigt dass jeder eine Chance hat. Am Ende der Saison ist noch viel möglich. Jeder kennt unsere Situation, und jeder weiß, dass jedes Spiel enorm wichtig ist. Auch wir können in das Spiel gegen Tottenham gehen und versuchen zu gewinnen. Wir müssen die nächsten drei Punkte holen um den Abstieg zu vermeiden. Ich denke, wir können es schaffen. Mit Shahid Khan spreche ich jede Woche. Wir alle, nicht nur Herr Khan, waren sehr glücklich über den Sieg gegen Norwich City. Aber auch er weiß, dass es nur der erste Schritt und nicht das Ende unserer Anstrengungen war. Es ist jetzt nicht die Zeit zum Feiern. Denn unser Ziel ist es weiterhin in der Liga zu bleiben. Wir müssen uns auf die kommenden Spiele konzentrieren und der nächste Gegner heißt Tottenham. Während unseres letzten Auswärtsspiels bei Aston Villa herrschte eine tolle Atmosphäre. Die Fulham-Fans drängten uns zum Sieg. Ich bin sehr froh, dass sie uns am Samstag wieder unterstützen werden. Ich denke, das ist wichtig und gut für uns. Mit der Unterstützung unserer Fans kann uns ein Sieg gelingen.“

(Felix Magath, Craven Cottage, London, 17. April 2014)

Fulham FC und Felix Magath


Veröffentlicht am 20. Februar 2014

„In den nächsten Monaten werden wir viel Arbeit haben. Ich bin aber sicher, dass wir mit dieser Mannschaft den Abstieg vermeiden. Die Arbeit in den ersten Tagen war sehr gut, die Spieler sind bereit und fähig den Abstieg zu verhindern. Wir haben eine gute Atmosphäre im Club und arbeiten alle zusammen. Jetzt müssen wir uns auf die nächsten 12 Spiele konzentrieren, vor allem auf das Spiel am Samstag gegen West Brom. Ich bin noch nie abgestiegen und hatte immer Erfolg. Dies ist jetzt nicht die Zeit sich zu entwickeln, es ist die Zeit um sofort Punkte zu holen. Shahid Khan und Alistair Mackintosh möchte ich danken, dass sie mir das Vertrauen geschenkt haben, in einem so berühmten und traditionsreichen Verein wie Fulham zu arbeiten. Ich bin sehr froh, hier in England zu arbeiten und will hier die gleichen Erfolge wie ich sie in Deutschland hatte. Ich weiß wo wir in der Tabelle stehen und ich muss sehen, wo wir uns schnell verbessern. Wir sind in der Lage, den Abstieg zu vermeiden, und das ist jetzt das Wichtigste. Mit meiner ganzen Erfahrung gehe ich nun an die Arbeit.“

(Felix Magath, Vorstellung/Pressekonferenz, London, Fulham FC, 20. Februar 2014)