Schlagwort-Archive: Krankheit

Gemeinsam kämpfen


Veröffentlicht am 11. Juli 2015

imago18912595m_c

Am 5. Februar erhielt Benjamin Köhler von seinem Arzt eine der schrecklichsten Diagnosen, die man nur bekommen kann, denn bei ihm war Krebs festgestellt worden. Ich vermag mir kaum vorzustellen, wie es ihm in den ersten Tagen danach ging. Und ich kann nur ahnen, wie schwer es für seine Mannschaftskameraden war, einen angemessenen Umgang damit zu finden.

Umso bewegter war ich, als ich zwei Tage nach der niederschmetternden Diagnose ihre Aktion für den kranken Kollegen sah. In der siebten Minute des Heimspiels gegen den VfL Bochum nutzten sie eine Spielunterbrechung und liefen vor der Tribüne zusammen, um Köhler ihre T-Shirts unter den Trikots zu zeigen. Dort war eine Sieben zu sehen, seine Rückennummer, dazu trug das Team ein Spruchband mit dem Slogan: „Eisern bleiben, Benny!“

Ich fand die Aktion sehr bewegend, wie wohl alle, die sie gesehen haben. Sie zeigt mir auch, was im Fußball möglich ist. Die Spieler von Union bewiesen auf außergewöhnliche Weise ihre Anteilnahme und gaben ein Beispiel dafür ab, wie man als Mannschaft mit einem solch schweren Thema umgehen sollte. Dass man sich nicht von einer schweren Krankheit einschüchtern lässt. Dass man nicht kleinlaut herumdruckst, sondern dem Teamkollegen laut und deutlich die Unterstützung zeigt.

(Thomas Hitzlsperger, 11Freunde #164, Juli 2015)

Ein starkes Zeichen gegen Diabetes


Veröffentlicht am 25. Mai 2015

FC-Bundestag_FC-Diabetologie_c

Der FC Bundestag siegt für den guten Zweck

Am 5. Mai trafen sich im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark der FC Bundestag und der FC Diabetologie zu einem Benefiz-Fußballspiel der besonderen Sorte. Die Parlamentarier setzten gemeinsam mit einem bunt zusammengewürfelten Team aus Diabetologen, Diabetesberatern und Betroffenen ein öffentlichkeitswirksames Zeichen gegen die oftmals unterschätzte chronische Krankheit Diabetes. Neben den gemeinnützigen Organisationen diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe, Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG), Verband der Diabetesberatungs-und Schulungsberufe Deutschland (VDBD) und Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) waren auch einige prominente Unterstützer aus der Fußballwelt zugegen. Unter anderem waren Profi-Trainer Christoph Daum, ARD-Experte Gerhard Delling und Kommentator-Legende Werner Hansch dabei, stellten sich Seite an Seite mit den Politikern in den Dienst der guten Sache. Viel wichtiger als der deutliche 4:0-Sieg des FC Bundestags waren an diesem Tag allerdings die mediale Aufmerksamkeit und der Spendenbeitrag in Höhe von 1.000 Euro zugunsten einer Ferien-Freizeit-Einrichtung für Kinder mit Typ-1-Diabetes. Weiterlesen

Der Mann aus Markranstädt


Veröffentlicht am 25. Januar 2015

imago01415004m_c

Nur ein Deutscher leitete jemals ein WM-Endspiel

Dieser FIFA-Präsident war noch Fußball und guter Stil, Marketing und Geld dominierten nicht das Spiel und dessen Umfeld. Daher kümmerte sich der Engländer Sir Stanley Rous persönlich um das von den Endspielteilnehmern aufgeworfene Problem der Schiedsrichterbesetzung des bevorstehenden WM-Finales im Aztekenstadion. Das am 21. Juni 1970 in Mexiko-Stadt stattfindende Ereignis brauchte dringlich einen Unparteiischen. Die Italiener wollten keinen Schiedsrichter aus Südamerika akzeptieren, die Brasilianer verweigerten sich gegen die prominenten Schiedsrichter aus den europäischen Spitzenverbänden. Der Spielraum also äußerst gering. Bei Stanley Rous war nicht nur der Weltverband in guten Händen, er verstand auch etwas von den Regeln und Notwendigkeiten. Immerhin war der Mann in seiner Jugend ein erfolgreicher Schiedsrichter, leitete in seiner aktiven Zeit 34 Länderspiele und als Höhepunkt dieser Karriere das FA Cup Endspiel 1934 in Wembley. Weiterlesen

Der Stratege


Veröffentlicht am 19. April 2013

Branko Zebec: Persönlichkeit und Charisma

imago06986839m_c

Auch er hätte die Champions League nach Hamburg bringen können. Was für ein Halbfinale! Es war der 23. April 1980. Glanzvoll schlug der Hamburger SV das große Real Madrid im heimischen Volksparkstadion. Mit einem 5:1 schickte man die Madrilenen zurück in Spaniens Hauptstadt. In Reals Heimstätte, dem legendären Estadio Santiago Bernabéu, stand die Krone des europäischen Clubfußballs zum Greifen nah. Im Endspiel siegte aber der kühle wie ergebnisorientierte Pragmatismus der Mannschaft seines Kollegen Brian Clough gegen die drückende Überlegenheit der Männer von Branko Zebec. Weiterlesen