Schlagwort-Archive: Maldini

El Tractor mit der Nummer vier


Veröffentlicht am 17. August 2015

imago02352341m_c

Der außergewöhnliche Weg des Javier Zanetti

Geboren wurde er 1973 in Buenos Aires, ging mit 19 Jahren in die Provinz zu Talleres de Escala, um nach einem Jahr und 17 Spielen in die Hauptstadt zum Vorortverein CA Banfield zurückzukehren. Dort spielte er 66 Partien in Abwehr und Mittelfeld und machte sich 1995 auf nach Europa, um die alte Welt zu erobern. Es sollte ihm gelingen. Javier Zanetti schrieb Fußballgeschichte. Als diese glanzvolle Spielerlaufbahn endete, waren Fabelrekorde gebrochen und eine Legende geschaffen. Zanetti gestaltete diese atemberaubende Karriere nicht mit dem infantilen Zirkus der Marke Beckham oder Ronaldo, sondern als ein kluger junger Mann, der ein gebildeter und verantwortungsvoller Erwachsener wurde. Ein Blick auf seine Zahlen lässt den Atem stocken und Ehrfurcht vor diesem Gentleman des Fußballs aufkommen, den seine Fans ob seines unermüdlichen Einsatzes ganz unfein aber respektvoll „Traktor“ nannten. Weiterlesen

Alex Ferguson über Italiener


Veröffentlicht am 15. Januar 2014

„I got on well with all three. Mancini brought a very nice wine. Carlo was a very nice man. Fabio Capello was England manager so I didn’t have the same dealings with them. Roberto always bought very good wine, I’m sorry he’s left! The best was Paolo Maldini. I loved him. A fantastic player. I made an approach to his father and he gave me a look that meant I didn’t need to go back! For United, Juve were the model for us. The teams of Marcello Lippi. They were the best. They gave us some beatings and our great moment in beating them 1999 was the progress was wanted to make. Juventus was the model for that.“

(Alex Ferguson, Buchpräsentation „My Autobiography“, The Telegraph, 22. Oktober 2013)