Schlagwort-Archive: McCormack

Brentford FC – Fulham FC 0:1 (0:0)


Veröffentlicht am 26. August 2014

imago17317520m_c

Capital One Cup, 2. Runde

Fulham FC
Bettinelli – Stafylidis, Burn, Hutchinson, Voser – Parker (45. Fotheringham, 69. Eisfeld), Hoogland – McCormack, R. Williams, David (87. Bodurov) – Woodrow
Trainer: Felix Magath

Statistik
Tor: 0:1 McCormack (68.)
Gelb: Voser (Fulham)

Stadion
Griffin Park, Brentford (Hounslow), London

Redaktion Magath & Fußball

Ipswich Town – Fulham FC 2:1 (1:0)


Veröffentlicht am 9. August 2014

Tim Hoogland erzielte bei seinem Pflichtspiel-Debüt für Fulham den späten 1:2-Anschlusstreffer.

Tim Hoogland erzielte bei seinem Pflichtspiel-Debüt für Fulham den späten 1:2-Anschlusstreffer.

Sky Bet Championship Saison 2014/15, 1. Spieltag

Aufstellung Ipswich Town

Gerken – Mings, Smith, Berra, Chambers – Tabb, Skuse (70. Wordsworth), Hyam (82. Bru), Hewitt – Murphy, Bajner (43. McGoldrick)

Trainer: Mick McCarthy

Aufstellung Fulham FC

Joronen – Stafylidis, Burgess, Bodurov, Hutchinson (74. Roberts), Hoogland – Hyndman, Parker, David (46. Eisfeld) – McCormack (57. Woodrow), Dembele

Ersatzbank: Bettinelli, Burn, Eisfeld, Roberts, Fotheringham, Woodrow, Rodallega

Trainer: Felix Magath

Statistik

Tore: 1:0 Murphy (32.), 2:0 McGoldrick (61.), 2:1 Hoogland (86.)

Gelbe Karten: Ipswich Town (Hyam, Mings, Berra)

Schiedsrichter: Steve Martin

Zuschauer: 17.200 (Portman Road, Ipswich)

Statement Felix Magath

„Sie sehen mich nicht glücklich wegen des Ergebnisses, aber ich bin froh über unsere Leistung heute. Es hat sich meiner Meinung nach gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir wussten, es wird ein sehr schwieriges Spiel für uns, Ipswich Town hat so gut gespielt wie wir es erwartet haben. Wir haben eine Menge junger Spieler. Unsere Spieler aus der Jugendakademie haben mit solchen Angriffen und dieser Gegenwehr noch keine Erfahrung, sie müssen sich daran gewöhnen. Es war eine gute Lehre für sie. Der Schiedsrichter lässt die Dinge weiter laufen, so verloren wir einige Zweikämpfe und somit, meiner Meinung nach, das Spiel. Nicht die gesamte Zeit, aber in vielen Perioden, vor allem vor dem ersten Tor hatten wir die Kontrolle über das Spiel und wir spielten bis dahin sehr gut. Nach dem Rückstand waren wir ein bisschen zu nervös, so dass wir unsere Linie verloren haben und leider kam dann das zweite Gegentor zu früh in der zweiten Hälfte. Am Ende bin ich nicht unzufrieden mit unserer Leistung und ich denke, dass wir auf dem richtigen Weg sind, und ich mache mir keine Sorgen über die Zukunft. Sie werden sehen, die jungen Spieler werden sich stetig verbessern. Jeder will Chancen für junge Spieler. Ich gebe diesen jungen Spielern die Chance zu spielen und sich zu entwickeln, und ich fühle mich gut dabei, und die Spieler fühlen sich wohl und sind froh, und mit dieser Einstellung werden wir unseren Weg weitergehen. Das einzige, was ich will, ist der Aufstieg in die Premier League. Ich mag die Herausforderung als Manager in der Championship. Für mich ist es eine neue Situation, und ich bin zufrieden, aber ich möchte nicht, dass wir ein paar Jahre in der Championship spielen, auch wenn Ipswich eine sehr schöne Stadt ist! Nächste Woche im Heimspiel gegen Millwall haben wir eine neue Chance und Sie werden sehen, die Jungs werden ein gutes Spiel machen. Und warum sollten wir nicht gewinnen?“

Tabellensituation nach Spieltag 1

Fulham FC | Platz 17 – 0 Punkte, 1:2 Tore, 1 Spiel

Redaktion Magath & Fußball

Felix Magath vor Spiel gegen Ipswich Town


Veröffentlicht am 9. August 2014

imago17151826m_c

„Wir müssen ein neues Team aufbauen. Wenn man eine Mannschaft neu aufbaut, dann brauchen Sie Zeit um diese zu entwickeln und zu verbessern. Die Veränderungen sind absolut notwendig, aber wir haben noch nicht genug verändert. Der Verein kann froh sein, dieser Verein wird nämlich eine große Zukunft haben. Wer hat außer uns eine so junge Mannschaft in der Championship oder der Premier League? Welcher Manager hat sechs Spieler aus dem Nachwuchs genommen? Ich habe auf jeder Ebene als Spieler und Manager in Deutschland gearbeitet. Wenn Sie die Weltmeisterschaft verfolgten, Deutschland war nicht so schlecht. So frage ich mich, warum Sie denken, jemand, der in Deutschland sehr erfolgreich war, ist nicht in der Lage, hier in England in der Championship zu arbeiten? Wir arbeiten hart und bereiten die Spieler sehr gut vor. Alle Spieler werden verbessert. Wir können nicht nur in der Championship erfolgreich spielen, sondern auch im FA-Cup bis ins Finale kommen. Ross McCormack kam hier mit einem Mangel an Fitness an. Aber wir haben ihn stark verbessert und ich bin sicher, er wird nicht nur der beste Torschütze in der Championship der letzten Saison sein, er wird auch Torschützenkönig in dieser Saison.“

(Craven Cottage, Pressekonferenz, 8. August 2014)

„Es gab viel Kommen und Gehen in den letzten Wochen – es war notwendig, neue und junge Spieler in unseren Kader zu holen. Ich möchte den Spielern, die uns verlassen haben, für ihre Bemühungen danken. Ich glaube, dass wir sehr gute Neuzugänge getätigt haben und ich bin mit Einstellung und Ehrgeiz unserer neuen Spieler sehr zufrieden. Die vor uns liegende Herausforderung wird nicht leicht sein, aber ich kann Ihnen garantieren, dass wir nichts unversucht lassen, um wieder in die Premier League zu gelangen. Wir werden immer unser Bestes geben für euch Fans. Eure Treue verdient das Recht auf unsere Leistung. Der Club basiert auf guter Arbeitsmoral und einer familienfreundlichen Atmosphäre, beginnen wir diese Saison mit einer positiven Einstellung, um gemeinsam unser Ziel zu erreichen.“

(Brief an Fulham FC-Fans, Auszug, Homepage Fulham FC, 8. August 2014)

Professionalism


Veröffentlicht am 8. August 2014

Scottish striker Ross McCormack (left) battles with Alexander Kačaniklić during Fulham FC training session.

Scottish striker Ross McCormack (left) battles with Alexander Kačaniklić during Fulham FC training session.

“He is always trying to improve us. He is always on our backs to keep doing more, and if you feel you have no more to give he is trying to find another gear still so it is pretty good to have a manager motivating you that way. Everything has been about professionalism since I have been here, from the training, coming down for meals at the same time and everyone wearing the same gear so it is just professionalism.”

(Ross McCormack, Interview Daily Mail, 6 August 2014)