Schlagwort-Archive: Microsoft

Umfrage – Erwartungen an das neue Jahr


Veröffentlicht am 29. Dezember 2015

Bemerkenswerte Persönlichkeiten unserer Zeit, die weit über ihren Beruf und ihre Berufung hinaus der Gesellschaft und dem Sport auf unterschiedliche Art und Weise vorbildlich dienen, lassen zum Jahresausklang die Leser von Magath & Fußball teilhaben an ihrem ganz persönlichen Blick in das Jahr 2016. Ihre persönlichen Wünsche und auch jene für unser Land sowie ihre Erwartungen in Sachen der kommenden Fußballeuropameisterschaft finden sich nachfolgend zur Lektüre. Weiterlesen

Jugend forscht


Veröffentlicht am 28. Oktober 2015

imago01623983m_c

Schachzug oder Strategie – Bundesligist zwischen Leichtsinn und Zukunftsmusik

Goethe schrieb seinen Werther mit 25, Thomas Mann die Buddenbrooks mit 26 und Georg Büchner war mit 24 Jahren bereits tot, hinterließ uns aber den Woyzeck. 26 Lenze zählte Mozart, als er die Entführung aus dem Serail komponierte. Albert Einstein revolutionierte 1905 mit 26 Jahren durch die spezielle Relativitätstheorie das physikalische Weltbild. 28 Jahre zählte T. E. Lawrence, als er 1916 den arabischen Aufstand anführte. Mit 27 Jahren zog Winston Churchill erstmals ins britische Unterhaus ein. Marlon Brando spielte den Stanley Kowalski in Endstation Sehnsucht mit 27 Jahren auf der Leinwand. Steve Jobs gründete mit 21 die Apple Computer Company, Bill Gates mit 20 Jahren die Firma Microsoft. Mit 28 Jahren wird ein derzeitiger Nachwuchstrainer im kommenden Sommer eine Bundesligamannschaft trainieren. Warum nicht? Es kann funktionieren oder in einem fürchterlichen Katzenjammer enden. Erst Praxistest wie Alltag werden zeigen, ob diese Lösung praktikabel und von Erfolg gekrönt. TSG 1899 Hoffenheim und Julian Nagelsmann soll das neue Traumduo also heißen. Ob die frühe Bekanntgabe und ein monatelanges Medienspektakel dem jungen Mann und der Sache dienen, man darf es bezweifeln. Einige Vereine scheinen die Position des Trainers ohnehin nicht mehr als wichtiges Kraftfeld des Clubs, sondern eher als Bauer auf dem Schachbrett zu betrachten. Fliegt der eine, zieht der nächste. „Jugend forscht“ ist im Fußball nicht so arg neu, wie nun überall getan wird. Der Uruguayer Alberto Suppici gewann als Trainer mit seinem Land die erste Weltmeisterschaft im Fußball. Als Suppici am 30. Juli 1930 den 4:2 Endspielsieg der Urus über Argentinien von der Seitenlinie aus lenkte und den Titel gewann, war er 31 Jahre alt. Alles war schon einmal da.

Redaktion Magath & Fußball

Schlaumäuse im Phytoland „Frei-Raum“


Veröffentlicht am 25. April 2015

FM_Phytoland3_c

Felix Magath in Sachen Schulbildung unterwegs

Dass sich Felix Magath gerne und oft die Zeit nimmt, um insbesondere für Kinder und Jugendliche da zu sein, ist bekannt. Die Unterstützung der Heranwachsenden bei der gesellschaftlichen Integration oder auf ihrem Weg ins Berufsleben war und ist für den Meistertrainer stets eine Selbstverständlichkeit. Der 61-Jährige hilft, wo er kann: Ob als regelmäßiger Unterstützer der Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ oder als ehrenamtlicher Vorsitzender des Stiftungsrates der Phytokids-Stiftung – Felix Magath packt mit an, möchte, begünstigt von den Annehmlichkeiten einer großen Karriere im Profifußball, sein persönliches Glück immer auch ein Stück weit mit anderen teilen. Am vergangenen Dienstag war er zu Gast im Gelsenkirchener Phytoland „Frei-Raum“, um im Rahmen der Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ von Microsoft Deutschland die begeisterten Kinder mit hochmodernem Lernmaterial auszurüsten. Weiterlesen