Schlagwort-Archive: Netzwerke

Drei Kandidaten für ein Halleluja


Veröffentlicht am 27. März 2015

imago19349626m_c

Auftakt zum FIFA-Präsidenten-Wahlkampf in Wien

Wenn am 29. Mai in Zürich über die FIFA-Präsidentschaft bis ins Jahr 2019 befunden wird, steht nicht weniger als die Glaubwürdigkeit des Weltfußballverbands auf dem Spiel. Der umstrittene Amtsinhaber ist dann exakt 79 Jahre und 80 Tage alt, darf sich gleichwohl berechtigte Hoffnungen darauf machen, dass seinen 17 Dienstjahren an der Spitze weitere vier folgen werden. Mindestens. Denn bei der FIFA erscheint anno 2015 offenbar kein Szenario mehr zu verquer, als dass es nicht doch Mittel und Wege für eine Umsetzung geben würde. Schließlich geht es, das brachte kürzlich erst Wolfgang Bosbach im Gespräch mit Magath & Fußball treffend zum Ausdruck, einzig und allein um das Organisieren von Mehrheiten. Und darin ist Joseph Blatter, das muss man eingestehen, ein Meister seiner Klasse. Gut möglich also, dass der Patriarch des Weltfußballs seinen Kritikern und Gegnern auch über das Frühjahr hinaus die lange Nase dreht. Ein fünfter Blatter-Zyklus aber würde nicht nur die Chance einer Weltmeisterschaft auf Grönland oder den Philippinischen Inseln dramatisch in die Höhe schrauben, er würde wohl vor allem den ohnehin schon ramponierten Ruf der FIFA und damit einhergehend die Reputation des Fußballs in der Welt endgültig und nachhaltig beschädigen. Doch wer bitteschön sollte sich dem entgegenstellen? Der UEFA-Kongress in der Wiener Messehalle D lieferte zumindest erste Antworten auf diese entscheidendste aller Fragen. Weiterlesen

Social Media und Fußball


Veröffentlicht am 2. November 2014

Louis van Gaal blickt in die Sozialen Netzwerke

Vor dem englischen Spitzenspiel Manchester City gegen Manchester United hielt sich das verbale Donnergrollen in Grenzen. Dem Chilenen Manuel Pellegrini sind italienische Temperamentausbrüche Marke Roberto Mancini fremd, sein Gegenüber Louis van Gaal steht dem großen Alex Ferguson sicher in keiner Temperamentfrage nach, aber Medien und Öffentlichkeit eine Show auf Bestellung zu liefern ist nicht die Sache des Holländers. Im Vorfeld beschäftigten sich eher eine Heerschar von Ex-Spielern und „Experten“ mit der Partie, stellten die Medien viele Fragen wie es um die Verletzten von Manchester City steht und ob bei Manchester United der Kapitän Wayne Rooney nun spiele oder nicht. Der Umgang der Trainer war über der Woche wohltuend wie unaufgeregt. Pellegrini wies auf die letzten drei Jahre hin, immerhin wurden die Citizens in diesem Zeitraum zweimal Meister und einmal Vizemeister. Louis van Gaal stellte das Thema Social Media einmal in das Licht seiner Betrachtung und verwies auf die dortige, weltweite Anhängerschaft und Reputation der Red Devils. Die Zahlen würden aus seiner Sicht für United sprechen und könnten sich auch mit anderen Großclubs des internationalen Fußballs messen, wogegen Manchester City noch einen weiten Weg hätte und viel Zeit benötigen würde um dieses Niveau zu erreichen. Das war’s dann schon an entspanntem Schlagabtausch. Es lohnt, dem Blick von Louis van Gaal auf die Social Media Zahlen der Fußballriesen zu folgen. Hier diese Zahlen im Vergleich (Stand 02. November 2014, 10.00 Uhr MEZ): Weiterlesen