Schlagwort-Archive: New York

In der Welt zuhause


Veröffentlicht am 3. August 2019

„Mit mir haben Sie einen komischen Typen erwischt – ich fühle mich überall wohl. Ich mag auch das Menschengewimmel und die Wolkenkratzer in Weltstädten wie New York oder Shanghai. Gleichzeitig fühle ich mich auch im Wald und in den Bergen sehr wohl. Ich kann überall gut leben. Bei allen meinen Trainerstationen in ganz Deutschland, aber auch in England oder China habe ich mich wohlgefühlt und mich mit den jeweiligen Gegebenheiten angefreundet.“

(Felix Magath, Auszug Interview Süddeutsche Zeitung, 5. Juli 2019)

Die Passion des Pep Guardiola


Veröffentlicht am 29. April 2014

imago08564173m_c

Lissabon vor Augen und Katalonien im Herzen

Neben der Leidenschaft für das vollendete Spiel und dem Traum vom ewigen Ballbesitz, treibt Pep Guardiola noch eine andere Leidenschaft um. Pep Guardiola ist ein wahrer Musterkatalane, Verfechter der Unabhängigkeit seines Heimatlandes, ein Vorkämpfer und eine Symbolfigur für alle Gleichgesinnten. Geboren in der Provinz Barcelona, erblickte Guardiola 1971 in der kleinen Gemeinde Santpedor das Licht der Welt, in der Herzkammer Kataloniens. In Santpedor ist der Fußballplatz schon zu seinen Lebzeiten nach ihm benannt. Gegen den Bau eines Denkmals hat er aber dann doch sein Veto eingelegt. Ihm geht es nicht um Eitelkeiten, ihm geht es um Katalonien. Seiner Heimatgemeinde und den dort lebenden Menschen ist ihr Pep bis heute treu geblieben. Katalonien trägt er im Herzen, ob er sich nun in der Weltmetropole New York aufhält oder in der bajuwarischen Hauptstadt München seiner Arbeit nachgeht. Worte wie „wir spielen linken Fußball, alle machen alles“ wird er allerdings in München und beim FC Bayern nicht in die Mikrofone sagen. In Barcelona tat er dies regelmäßig. Darin dem großen César Luis Menotti ähnlich und inhaltlich nah beim Che Guevara Verehrer Óscar Tabárez, seines Zeichens uruguayischer Nationaltrainer. Weiterlesen