Schlagwort-Archive: Schalke 04

Die hässliche Fratze des Fußballs


Veröffentlicht am 27. Oktober 2015

Mindestens genau so hässlich wie die Aktion von Geis war die Reaktion der mitgereisten Schalke-Fans. Die verabschiedeten Hahn nicht nur mit einem höhnischen „Auf Wiedersehen“, als dieser mit der Trage vom Spielfeld getragen wurde. Nein, sie feierten sich auch noch dafür und reagierten auf die Pfiffe des Gladbacher Publikums mit der gleichzeitig erschreckenden wie passenden Selbsteinschätzung: „Wir sind Schalker, asoziale Schalker!“

(Ronald Tenbusch, Beitrag „Hahn schwer verletzt“, Welt.de, 26. Oktober 2015)

Ruhrpott gegen Griechenland


Veröffentlicht am 2. Oktober 2015

Drei Tore für ein Halleluja: Franco Di Santo schoss Schalke zum klaren Heimsieg über Tripolis.

Drei Tore für ein Halleluja: Franco Di Santo schoss den FC Schalke 04 zum klaren Heimsieg über Tripolis.

Schalke besiegt Tripolis, BVB spielt Unentschieden in Saloniki, Augsburg unterliegt Partizan

Acht Mannschaften sind nach dem zweiten Spieltag der Europa League Gruppenphase noch mit einer weißen Weste ausgestattet. Darunter auch der FC Schalke 04, der nach seinem 3:0-Auftaktsieg gegen APOEL Nikosia auch das Heimspiel gegen Asteras Tripolis problemlos für sich entschied. Ein lupenreiner Hattrick von Franco Di Santo vor der Pause (28., 37., 45.) sowie ein Treffer von Klaas-Jan Huntelaar in der Schlussphase (84.) besiegelten den hochverdienten 4:0-Erfolg vor über 42.000 Zuschauern in der heimischen Veltins-Arena. Die überforderten hellenischen Gäste mit diesem Ergebnis sogar noch überaus gut bedient, denn Königsblau ließ einige weitere Hochkaräter ungenutzt. Mit sechs Punkten und 7:0 Toren besitzen die formstarken Schalker nun gemeinsam mit dem SSC Neapel, der sein Auswärtsspiel bei Legia Warschau nach Toren von Dries Mertens und Gonzalo Higuaín mit 2:0 gewann, die beste Bilanz aller 48 im Wettbewerb vertretenen Mannschaften. Borussia Dortmund sah sich unterdessen einem weitaus stärkeren griechischen Kontrahenten gegenüberstehen, erkämpfte sich mit einer Art B-Elf bei PAOK aber immerhin noch ein 1:1. Der FC Augsburg dagegen verlor seine Europa-Premiere im eigenen Stadion, wenn auch sehr unglücklich mit 1:3 gegen Partizan Belgrad. Weiterlesen

Belastung aushalten


Veröffentlicht am 5. Mai 2015

040515_Audi-StarTalk-Magath-4_c

„Die Verletztensituation ist schon bedrückend. Es gibt schon ziemlich viele Spieler, die ausfallen. Wobei ich sagen muss, dass ich bei meinen Mannschaften – wenn ich für Vereine wie Bayern München gearbeitet habe – immer darauf Wert gelegt habe, dass man eben auch eine Drei- oder Vierfachbelastung aushalten kann. Deshalb wundere ich mich über die Anzahl – es ist ja nicht nur beim FC Bayern, sondern auch bei Schalke 04 und Borussia Dortmund so, dass alle über Verletzungsprobleme klagen. Diese Erfahrung konnte ich als Trainer nicht machen.“

(Felix Magath, Audi Star Talk, 4. Mai 2015)

Felix Magath über Julian Draxler


Veröffentlicht am 10. Mai 2013

„Talent ist noch keine Garantie für einen Trainer, dass es dieser Spieler auch wirklich schafft. Der verantwortungsvolle Umgang mit seinen Mitteln und der Wille etwas zu leisen, die Bereitschaft für den Erfolg zu arbeiten, gehört unabdingbar zur Grundlage für eine große Karriere. Julian Draxler hat diesen Weg eingeschlagen. Schon beim Debüt legte der damals 17-Jährige beachtliche Reife an den Tag, ich war von ihm überzeugt. Diese menschliche Reife ist sicher auch einem guten persönlichen Umfeld und seinem Elternhaus geschuldet.

Seit seinem Debüt verfolgt Julian Draxler seinen Berufsweg weiterhin mit großer Ernsthaftigkeit, echtem Erfolgshunger, sportlichem Ehrgeiz und der richtigen Einstellung. Wenn sich eine Entwicklung am Karrierebeginn auch schwer prognostizieren lässt: Was Julian Draxler bisher geleistet hat, gibt Anlass zu großem Optimismus.

Sein Charakter neben und auf dem Platz wie seine besondere Fähigkeit, offensiv zu marschieren und Druck auf das gegnerische Tor auszuüben, macht ihn zu einem wichtigen und wertvollen Spieler für seinen Verein und für die Nationalmannschaft.“

(Felix Magath, Gespräch mit Redaktion Magath & Fußball, 10. Mai 2013)

Das (königs-)blaue Licht


Veröffentlicht am 10. Mai 2013

Julian Draxler wächst auf Schalke zur Führungsfigur.

imago13317023m_c

Es läuft die 116. Spielminute in einem Fußballkrimi, der eigentlich nicht wirklich einen Verlierer verdient hätte. Ein Pokal-Fight treibt auf seinen unausweichlichen Höhepunkt. Alles ist gesagt wie geschrieben. Die Fans beider Teams durchleben gerade Himmel und Hölle. Für die Schalker wie deren Nürnberger Gäste beginnen nervenzerreißende Minuten. Die Spannung kaum noch erträglich. Solche Augenblicke brauchen oft den besonderen Moment. Da entschließt sich Felix Magath, einer Partie, die längst auf des Messers Schneide steht, mit seiner dritten und letzten Einwechslung einen finalen Impuls zu versetzen. Peer Kluge, der sich gegen seinen alten Club bis aufs Letzte verausgabt hat, verlässt unter großem Beifall den Rasen. Julian Draxler macht sich bereit für den Sprung ins Rampenlicht der Bundesliga. Sein besonderer Karrieremoment ist gekommen. Weiterlesen

Felix Magath


Veröffentlicht am 19. April 2013

imago03293487m_c

Eine Karriere
Fußballer, Trainer, Manager
Jahrgang 1953 / Geburtsort: Aschaffenburg
Nationalmannschaft
43 Spiele (3 Tore); 2x WM-Teilnahme, 1x EM-Teilnahme
Vereine als Spieler
Victoria Aschaffenburg, 1. FC Saarbrücken, Hamburger SV (426 Spiele, 84 Tore)
Erfolge
Europapokal der Landesmeister: 1983 (Finaltorschütze)
Europapokal der Pokalsieger: 1977 (Finaltorschütze)
Deutscher Meister: 1979, 1982, 1983
Vizeweltmeister: 1982, 1986
Europameister: 1980
Vereine als Trainer und Manager
1. FC Saarbrücken, KFC Uerdingen, FC Bremerhaven, Hamburger Sportverein, 1. FC Nürnberg, Werder Bremen, Eintracht Frankfurt, VfB Stuttgart, FC Bayern München, FC Schalke 04, VfL Wolfsburg, Fulham FC
Erfolge
Deutscher Meister: 2005, 2006, 2009
Deutscher Pokalsieger: 2005, 2006
Ligapokalsieger: 2004
UI-Cup-Gewinner: 2002
Auszeichnung zum Trainer des Jahres: 2003, 2005, 2009
Soziales Engagement: Vorsitzender Stiftungsrat Phytokids Stiftung,
„Ein Herz für Kinder“
Hobbies: Schach, Kriminalliteratur, Laufen, Tee
Ehrenmitgliedschaft: Hamburger Sportverein