Schlagwort-Archive: Südkorea

Socceroos triumphieren


Veröffentlicht am 3. Februar 2015

imago18835084m_c

Australien schlägt Südkorea im Finale des Asien-Cups 2015

Im Schatten des Bundesliga-Rückrundenstarts fand am Samstag im mit 76.385 Zuschauern gefüllten Stadium Australia in Sydney das große Endspiel um die Asienmeisterschaft 2015 statt. Nachdem Südkorea den Turniergastgeber Australien bereits in der Vorrunde knapp mit 1:0 bezwungen hatte, standen sich beide Mannschaften im Finale des neben der Copa América ältesten Kontinentalwettbewerbs der Welt – erstmals kam der Asien-Cup 1956 in Hongkong zur Austragung – erneut gegenüber. Ein Treffer in der Verlängerung, erzielt von James Troisi, der für den SV Zulte-Waregem in der belgischen Jupiler Pro League kickt, besiegelte den Triumph der Hausherren, erstmals nach ihrem Wechsel des Kontinentalverbands sind die Socceroos Asienmeister. Es ist der größte Erfolg in der Fußballgeschichte des Landes, das in der offiziellen FIFA-Weltrangliste Anfang des Jahres noch hinter Mosambik und Weißrussland auf Platz 100 geführt wurde. Weiterlesen

Hürde souverän genommen


Veröffentlicht am 27. Juni 2014

Vorrunde geschafft. Deutschland steht im Achtelfinale. Glückwunsch und Gratulation unserem Team. Der dortige Gegner Algerien ist eine Sensation und zu loben aber in der nächsten Runde chancenlos gegen das DFB Team. Unsere Mannschaft hat Tritt gefasst auf dem Weg zum Titel. Portugal und Ghana fahren wie Südkorea sang- und klanglos nach Hause. Russland ist zum Leichtgewicht des Fußballs geworden, dort hat Fabio Capello die Einfallslosigkeit zum System erhoben. Belgien wird sich nun mit den USA auseinandersetzen, dabei liegen die Vorteile bei der Wilmots-Truppe. Seine Roten Teufel haben die deutlich besseren Fußballer in ihren Reihen. Die Achtelfinalpaarungen stehen – die Titeljagd gewinnt an Fahrt.

Redaktion Magath & Fußball

2 x Gastgeber


Veröffentlicht am 18. Juni 2014

imago16648949m_c

Magere Unentschieden

Der aktuelle Gastgeber rannte gegen Mexiko an, scheiterte an dessen Torwart sowie an eigenen Unzulänglichkeiten. Bemüht und alles versucht, dennoch war es zu wenig. Mexiko konnte nicht in die Knie gezwungen werden und erreichte einen Achtungserfolg. Brasilianische Fans bedachten ihre Seleção mit Pfiffen, ein erster Dämpfer für die „Mission Weltmeister“. Der künftige Gastgeber Russland war von jedem Glanz weit entfernt, hatte vor Beginn dieser Titelkämpfe durch seinen italienischen Trainer Fabio Capello das Ziel „Weltmeister“ bei der Heim-WM 2018 ausgerufen. Der russische WM-Einstand im Jahr 2014 ließ davon nichts erahnen. Russen wie Südkoreaner lieferten ein äußerst schwaches Spiel. Vor Brasilien (mit seinen aktuellen Ambitionen) und vor Russland (mit seinen künftigen Ambitionen) liegt noch eine Menge Arbeit. Russland hat Zeit für sein Projekt, Brasilien muss seine Antworten jetzt geben. Die Uhr tickt Richtung 13. Juli 2014. Capello und Russland müssen im Sommer 2018 dem Wort die Tat folgen lassen. Vier Jahre sind auch im Fußball keine Ewigkeit…

Redaktion Magath & Fußball