Schlagwort-Archive: Teamgeist

Trainerkaleidoskop


Veröffentlicht am 16. Dezember 2015

2:1 gegen José Mourinho und den FC Chelsea: Claudio Ranieri und Leicester City stehen weiterhin an der Tabellenspitze der Premier League.

2:1 gegen José Mourinho und den FC Chelsea: Claudio Ranieri und Leicester City stehen weiterhin an der Tabellenspitze der Premier League.

Trainer im Auf- und Abwind

Der 1951 in Rom geboren Claudio Ranieri hat einige Trainerstationen hinter sich. Eher unscheinbar waltet er seines Amtes. Mit Valencia gewann er so den UEFA Supercup, mit Griechenlands Nationalmannschaft scheiterte er während der EM-Qualifikation, dortige Nachfolger waren darin keinen Deut besser. Beim FC Chelsea musste er einst dem charismatischen José Mourinho auf unwürdige Art und Weise weichen. Als Ranieri zu Saisonbeginn bei Leicester City anheuerte, sollte und wollte er den Club sicher in der Premier League halten, den Abstieg vermeiden. Die Aufgabe schien schwer. Ohne Theaterdonner machte sich Ranieri ans Werk. Seither produziert er Erfolg und keine Schlagzeilen. Die machen sein Verein und vor allem die beiden Stürmer Riyad Mahrez und Jamie Vardy. Ob Bundesliga, Serie A oder Primera División, oben immer die üblichen Verdächtigen und in Frankeich der erwartete Überflieger. Nur in Englands Premier League funktioniert derzeit ein Fußballmärchen. Leicester City vor den Giganten des Systems, die dem frischen wie frechen Team aus der Mitte Englands lahm und ohne Esprit hinterherhecheln. Nach dem 16. Spieltag Platz eins der Tabelle, dies völlig verdient. Regisseur der Erfolgsgeschichte: Claudio Ranieri. Weiterlesen

Felix Magath vor Partie gegen Cardiff City


Veröffentlicht am 6. März 2014

imago15861387m_c

„Ich bin überzeugt, dass wir den Abstieg vermeiden. Wir haben uns in den letzten 14 Tagen weiter entwickelt. Das Team wächst zusammen. Dieser Teamgeist macht mich zuversichtlich den Abstieg zu verhindern. In Cardiff brauchen wir drei Punkte. Diese drei Punkte sind sehr wichtig für uns, nicht nur, um den letzten Platz zu verlassen sondern auch für unser Selbstvertrauen. Jeder weiß worum es geht. Wir haben gegen alle Champions League Teilnehmer gespielt – außer Manchester City – und nun Ansetzungen vor uns wo wir in den letzten 10 Spielen die Partien durchaus für uns entscheiden können.“

„Wir sind in London und nicht nicht in Cardiff oder Sunderland, wo natürlich die ganze Stadt daran interessiert ist weiterhin in der Premier League zu spielen. Unsere Atmosphäre hier ist sehr entspannt für die derzeitige Situation, es ist nicht typisch für eine Mannschaft die gegen den Abstieg kämpft. Alle gemeinsam müssen wir uns bewusst werden, dass wir nicht träumen oder nachlässig sein dürfen. Jeder hat sich ins Team einzubringen und als Spieler sein Bestes zu geben.“

„Kostas Mitroglou wird wohl nicht fit für die Partie. Er spielte nur 60 Minuten und hat Oberschenkelprobleme. Wir brauchen einen Spieler in unserer Situation, der für 90 Minuten Abstiegskampf geeignet ist. Die Premier League ist die beste Liga der Welt und kann nicht mit der griechischen Liga verglichen werden. Jeder Spieler, der aus der griechischen Liga kommt braucht hier ein paar Wochen, um sich anzupassen. Wenn er jetzt noch nicht passt, wird er uns in den nächsten Wochen helfen. Er ist neu und er braucht das Vertrauen.“

„Lewis Holtby ist ein sehr intelligenter und geschickter Spieler, der offensiv sehr gut spielt. Wir sind jetzt aber nicht in einer normalen Situation, es ist jetzt nicht die Zeit, um sehr gut zu spielen, es ist jetzt die Zeit, um zu kämpfen.“

(Felix Magath, London, Craven Cottage, 6. März 2014)