Schlagwort-Archive: Unterhaltung

Unterhaltung und Verkaufen


Veröffentlicht am 27. Dezember 2015

„Mich stört als Sportler, wie sehr das Sportliche bedeutungsloser wird und die Kommunikation alles bestimmt. Die Nachricht, oftmals nur die Schlagzeile, ist heute wichtiger als die Sache. Es geht nur noch um Unterhaltung und Verkaufen. Alles wird schöngeredet und positiv dargestellt, jedes kritische Wort vermieden. Wenn man aber einen Leistungsanspruch hat, kommt man ohne Kritikbereitschaft nicht aus.“

(Felix Magath, Interview FAZ-Sonntagszeitung, 6. Dezember 2015)

USA souverän, Mexiko glücklich


Veröffentlicht am 20. Juli 2015

imago20384115m_c

Deutsches Trainerduell im Gold Cup Halbfinale

Ausnahmslos alle Viertelfinalpartien beim CONCACAF Gold Cup 2015 besaßen großen Unterhaltungswert, drei von vier Begegnungen boten obendrein ein hohes Maß an Spannung für Fans und Zuschauer. Lediglich der Gastgeber machte mit Kuba kurzen Prozess: 6:0 für die USA hieß es nach 90 einseitigen Minuten im mit knapp 38.000 Besuchern gefüllten M&T Bank Stadium in Baltimore, der Heimstätte des NFL-Teams der Baltimore Ravens. Im Halbfinale trifft die Mannschaft von Jürgen Klinsmann nun auf Jamaika, das an gleicher Stelle sein Viertelfinale knapp mit 1:0 gegen Haiti gewann. Im Georgia Dome in Atlanta stehen sich am frühen Donnerstagmorgen mit Klinsmann und Winfried Schäfer folglich zwei deutsche Trainer gegenüber. Das zweite Halbfinale steigt ebenfalls in Atlanta – Mexiko sinnt im Duell mit Panama auf Revanche für die 1:2-Niederlage von vor zwei Jahren. Beiden Teams verhalfen Elfmeter zum Einzug in die Vorschlussrunde: Mexiko bezwang Costa Rica durch ein Strafstoßtor in der Nachspielzeit der Verlängerung, Panama eliminierte Trinidad und Tobago im Elfmeterschießen. Im Lincoln Financial Field in Philadelphia – auch dies ein Footballstadion der Philadelphia Eagles mit einem Fassungsvermögen von knapp 70.000 Zuschauern – findet am frühen Montagmorgen mitteleuropäischer Sommerzeit das Endspiel statt. Dieses Finale dann also in jedem Fall mit deutscher Beteiligung auf der Trainerbank. Weniger diese Konstellation als die Tatsache, dass der Fußball auch in Nord- und Mittelamerika sowie in der Karibik immer mehr an Bedeutung gewinnt, sollte dazu führen, dass dem Gold Cup auch in Europa größere Beachtung geschenkt wird. Weiterlesen

Besser spät als nie


Veröffentlicht am 9. Juni 2015

Harry Redknapp entdeckt Social Media

Das schlitzohrige Original der englischen Trainerzunft scheint seit seiner letzten Abdankung im akuten Unruhestand. Harry Redknapp sagte dereinst: „Ich kann nichts mit einem Computer machen, weiß nicht was eine E-Mail ist, habe noch nie eine SMS gesendet. Ich weiß auch nicht, was Twitter ist und möchte es auch nicht wissen. Es interessiert mich nicht.“ Der ehemalige Tottenham Manager, der in 30 Trainerjahren fünf Vereinen diente, einmal den FA Cup gewann und die Spurs in die Champions League führte, genießt in England gerade unter Fans absoluten Kultstatus. Nebenher unterhält Redknapp die Fußballgemeinde seit vielen Jahren mit treffenden, offenherzigen wie bissigen Kolumnen. Am 08. Juni 2015 versetzte der 68-Jährige Londoner selbst seine treuesten Anhänger in Erstaunen. Harry Redknapp twittert! Der erste Tweet: „Let’s see what this is all about then.” Für Unterhaltung war sofort gesorgt, 130.000 Follower umgehend auf Harrys Spuren.

Redaktion Magath & Fußball

Toreflut


Veröffentlicht am 16. Februar 2015

imago18977999m_c

Historische HSV-Pleite bei den Bayern

Die Bundesliga-Konferenz am Samstagnachmittag war wirklich nichts für schwache Nerven. Es fielen stolze 26 Tore verteilt auf fünf Partien – alle dreieinhalb Minuten zappelte der Ball entweder in Leverkusen, München, Bremen, Sinsheim oder Mönchengladbach im Netz. Maximaler Unterhaltungsfaktor für den neutralen Zuschauer! Überhaupt war der 21. Spieltag mit insgesamt 38 Treffern der torreichste der laufenden Saison – im Durchschnitt sahen die Fans in jedem der neun Stadien etwas mehr als vier Treffer. Von der ewigen Bundesliga-Bestmarke waren die 18 Clubs aber auch diesmal noch ein gutes Stück entfernt: Am 32. Spieltag der Saison 1983/84 waren in ebenfalls neun Partien sogar 53 Tore gefallen. Damals wie heute maßgeblich an der Toreflut beteiligt waren die Münchener Bayern. Weiterlesen

Ab in den Kindergarten


Veröffentlicht am 17. Juni 2014

„Ein Gedanke zur Roten Karte für den Portugiesen Pepe. Ich bin grundsätzlich gegen Platzverweise, wenn die strittige Aktion – wie in diesem Fall – die Gesundheit des Gegners nicht gefährdet. Nach der Hinausstellung hatte das Spiel für mich schon von der 37. Minute an jede Spannung verloren. Das ist nicht im Sinne der Zuschauer im Stadion und an den Bildschirmen. Mein Vorschlag wäre: Gelbe Karte plus zusätzliche Geldstrafe. Oder besser noch: Sozialdienst im Krankenhaus oder Kindergarten. Davon haben am Ende alle etwas, und der Fußballfan wird nicht um die erhoffte und meist teuer bezahlte Unterhaltung gebracht.“

(Felix Magath, Kolumne, Hamburger Abendblatt, 17. Juni 2014)

Sport und Entertainment


Veröffentlicht am 14. Juni 2013

Felix Magath verfolgte Tennis-Showkampf

mundf2013061401_c

Am 11. Juni 2013 standen sich die Tennis-Legenden Henri Leconte und Carl-Uwe Steeb während eines Schaukampfes in St. Wendel gegenüber. Dem Publikum wurde Sport mit guter Unterhaltung und viel Spaß geboten. Überall herrschte Wohlfühlatmosphäre. Unter den Zuschauern auch Felix Magath. „Es machte mir richtig Spaß, gutes Tennis, guten Sport, zu sehen. Heute bin ich ein großer Fan von Roger Federer und Rafael Nadal. Aber zu ihren Glanzzeiten mochte ich auch Steeb und Leconte, der ein echter Entertainer geblieben ist“, so Felix Magath.

Redaktion Magath & Fußball