Schlagwort-Archive: Warburton

Rangers nehmen Fahrt auf


Veröffentlicht am 4. September 2015

imago14033168m_c

Bei den Glasgow Rangers stimmt es wieder – das Team lebt

Als der 1955 im Glasgower Stadtteil Castlemilk geborene Geschäftsmann Dave King im März 2015 das Ruder bei den Glasgow Rangers übernahm, hatte er Fangruppen, Investoren, Anteilseigner – unter ihnen auch Felix Magath – sowie Unterstützer, Freunde und Anhänger an seiner Seite. Ein sicht- und spürbarer Neuanfang sollte durch ein starkes Zeichen der Eintracht auf den Weg gebracht werden. Die Jahre des Niedergangs und der Zwietracht, der unredlichen Geschäfte und der falschen Entscheidungen sollten nun endlich ein Ende haben. Es war nicht einfach, aber es gelang seither einiges. Seit einem halben Jahr wird ordentlich gearbeitet beim großen Traditionsclub, die Weichen für ein sportliches Wiedererstarken richtig gestellt. Es ist noch viel zu tun und längst sind nicht alle Krisenherde bereinigt. In sechs Monaten lässt sich schwerlich mit einem Wimpernschlag etwas korrigieren, was sehr viele Jahre schiefgelaufen ist. Aber die Richtung stimmt inzwischen und die Rangers machen Schlagzeilen auf dem Platz und auf den Rängen. Weiterlesen

Capital One Cup


Veröffentlicht am 26. August 2014

imago12890783m_c

In England startet die zweite Runde im Ligapokal

Nachbarschaftsduell in London. Die Stadien des FC Fulham und des FC Brentford trennen nur 16 Autominuten. Man trifft sich zum Pokalduell. Der League Cup (Football League Cup) ist ein Pokalwettbewerb im englischen Fußball, der in dieser Saison unter der Bezeichnung Capital One Cup ausgespielt wird. Ähnlich dem großen Pokalbruder FA Cup wird er im K.O.-System ausgetragen. Anders als im FA Cup sind hier nur die 92 Mitglieder der Football League, die den Cup-Wettbewerb auch selbst organisiert, und die Vereine der Premier League startberechtigt. Der Gewinner des Capitol One Cup qualifiziert sich für die UEFA Europa League, wenn er nicht bereits durch andere Platzierungen startberechtigt. Der League Cup liegt in seiner Bedeutung im Schatten des legendären FA Cups und kann an dessen Popularität nicht heranreichen. Teams aus der Premier League, zumal die großen Tiere, spielen in den ersten Runden gerne mit ihrer zweiten Garnitur, testen dort Spieler und schonen die Stars. Allerdings wird enorm gefightet, für einige Fußballer ist dies die einzige Bühne, auf der sie sich zeigen können, dementsprechend geht es zur Sache. Kommen die Mannschaften ins Finale, nehmen auch die Großen es sehr ernst und spielen, als ginge es ums Leben. Die Aussicht auf Titel und Topf und das Fluidum von Wembley wirken auch hier magisch. In der zweiten Runde wird der Wettbewerb qualitativ hochwertiger, die Teams der Premier League stoßen zu den Siegern der ersten Runde. Manchester United hat den FC Liverpool nicht von allen Ästen gesägt, die Reds sind mit acht Siegen Rekordtitelträger in diesem Wettbewerb. Aktueller Titelverteidiger ist Manchester City, am 2. März gewann man das Finale in Wembley gegen den AFC Sunderland mit 3:1 nach 90 Minuten. Der FC Fulham tritt auswärts beim Ligakonkurrenten und Championship-Aufsteiger FC Brentford an. Die Mannschaft aus dem Westen von London liegt momentan auf Rang 15 der Tabelle und ist mit einem Sieg, zwei Unentschieden und einer Niederlage besser in die Saison gekommen, als der FC Fulham. In den Reihen der Brentforder auch ein Deutscher: Der in Weißenfels geborene Mittelstürmer Nick Proschwitz spielt seit Saisonbeginn im Team von Trainer Mark Warburton.

Capital One Cup 2014/15, 2. Runde
Brentford FC – Fulham FC
Termin: Dienstag, 26. August 2014
Anstoß: 20.45 Uhr (MESZ)
Stadion: Griffin Park, London

Redaktion Magath & Fußball