Schlagwort-Archive: Werder Bremen

Hinrunde zu den Akten


Veröffentlicht am 21. Dezember 2015

imago22208031m_c

Bundesliga geht in die Winterpause

Immer diese Bayern. Sie spielen allen davon. Dennoch übt etwas im Fußballuniversum auf Pep Guardiola wesentlich mehr Anziehungskraft aus als die Münchner, Carlo Ancelotti nun hin oder her. Guardiola hat man in München den Himmel auf Erden bereitet, er hat ihn final verschmäht. Nervte ihn auch die Massenware sinnentleerter Reporterfragen, welche er in der Unterform in Spanien so nie erlebt? Jetzt scheint die Premier League überreif für Pep Guardiola. Der zentrale Kampfplatz aller Fußball-Ligen, mit unverschämt viel Geld und einer Menge Konkurrenz, wartet auf den asketischen Perfektionisten. Vielleicht wurde die absolute Konkurrenzlosigkeit im Deutschen Ligaalltag dem leidenschaftlichen Wettkämpfer Guardiola auf Dauer einfach zu langweilig. Weiterlesen

Selbstaufgabe


Veröffentlicht am 16. Oktober 2015

imago21327084m_c

Bundesliga verabschiedet die Meisterschaft

Die Zwerge kapitulieren. Den Bayern ist kein Vorwurf zu machen, sie haben sich das hereinbrechende Gesamtlob verdient, erspielt und über Jahre erarbeitet. Das nötige Kleingeld für Mario Götze, Robert Lewandowski, Diego Costa, Arturo Vidal und allem was sonst an Personal nötig selbstverständlich stets zur Hand. En passant haben sie nun auch den Kampfgeist in der Liga des Weltmeisters gebrochen und pulverisiert, eine neue Qualität, so noch nicht dagewesen. Die Kapitulation der ehemaligen Gegner, vielleicht die größte Leistung der Bayern. Die Bundesliga ist von Angst befallen, in einer Art vorauseilendem Gehorsam gehen keine sportlichen Kampfansagen Richtung München, sondern nur noch der kollektive Kotau. Ein Mix aus Huldigungs- und Ergebenheitsadressen erreicht den Tabellenführer im Minutentakt. Vermeintliche Konkurrenten für wenigstens ein Spiel senden Gesten der Selbstaufgabe. Die Übungsleiter schauen aus dem Trainingsanzug wie verirrte Lämmer vor der Schlachtbank, huldigen dem Bayern-Spiel und dessen Trainer schon vor Anpfiff. Staunend, wie Kleinkinder im Spielzeugladen, bedanken sie sich artig, wenigstens dabei sein zu dürfen. Zauberlehrlinge bestaunen Merlin. Wie wirkt dieses Verhalten der Verantwortungsträger eigentlich auf die ihnen anvertrauten Spieler und Mannschaften? Von denen darf doch der Fan und Zuschauer Leistung, Kampf und Einsatz sowie Tore, Siege und Punkte erwarten. Wo ist im Bundesliga-Alltag des Jahres 2015 nur die Courage früherer Herausforderer geblieben? Weiterlesen

Millionenrausch


Veröffentlicht am 19. August 2015

imago20665239m_c

Unglückliche Niederlage in Rom könnte Bayer 04 teuer zu stehen kommen

Die Jagd nach den Fleischtöpfen ist eröffnet: In der Champions League Qualifikationsrunde geht es um nicht weniger als eine erkleckliche Summe für die im Transferfenster oftmals arg strapazierte Vereinskasse. Stolze elf Millionen Euro garantiertes Startgeld bringt in dieser Saison ein Platz in der Gruppenphase der Königsklasse, Sieg- und Punktprämien noch nicht eingerechnet. Solche Zahlen sind selbst für finanziell auf Rosen gebettete Clubs wie Manchester United, Bayer Leverkusen oder den AS Monaco kein Pappenstiel. Der Unterschied zur Europa League ist enorm: Die zehn Verlierer-Teams der CL-Playoff-Partien sind ein Stockwerk tiefer zwar automatisch für die Gruppenphase gesetzt, das garantierte Startgeld dort ist mit „nur“ 2,4 Millionen Euro aber bedeutend geringer. Dieses Missverhältnis hat durchaus etwas von Resterampe, kein Wunder also, dass die Europa League für die meisten Topclubs nicht viel mehr als ein unattraktives Trostpflaster ist, das nicht selten eine stiefmütterliche Behandlung erfährt. Weiterlesen

Fußball und Schach – ein Vergleich


Veröffentlicht am 13. Mai 2015

imago17491262m_c

Ein Gastbeitrag von André Schulz (Chefredakteur www.chessbase.de)

Fußball und Schach – gibt es da überhaupt Gemeinsamkeiten? Fußball wird mit den Füßen gespielt, Schach mit dem Kopf – zwei Körperteile, die weit voneinander entfernt sind. Allerdings betonen Experten immer wieder, dass ein Fußballspiel im Kopf entschieden wird und auch beim Schach wird bisweilen mit den Füßen getreten, unter dem Tisch nach dem Gegner – natürlich nur unabsichtlich. Beim Fußball wird viel gelaufen, beim Schach  sehr wenig. Wenn der Gegner am Zug ist, stehen viele Schachspieler aber doch mal, laufen herum und kümmern sich für einen Moment nicht um ihre Partie. Ein solches Verhalten, abschalten, wenn der Gegner in Ballbesitz ist, gibt es beim Fußball auch, gehört aber nicht unbedingt zur höheren Schule. Weiterlesen

Das Hoch im Norden hält an


Veröffentlicht am 8. Februar 2015

imago18918092m_c

Werder Bremen und der HSV siegen weiter

Es ist noch gar nicht so lange her, da musste man sich um Werder Bremen ernsthafte Sorgen machen. Die 0:1-Heimniederlage gegen den 1. FC Köln, ein Freitagabend Ende Oktober, markierte den Tiefpunkt eines katastrophalen hanseatischen Saisonstarts, der das Fass an der Weser zum Überlaufen brachte und Robin Dutt den Trainerjob kostete. Seither ist viel passiert bei den Norddeutschen, mit Viktor Skripnik und Torsten Frings stehen zwei alte Bremer Bekannte in der Verantwortung, die ohnehin schon junge Mannschaft wurde noch einmal verjüngt und der 2:1-Sieg über Bayer Leverkusen am 20. Spieltag war mittlerweile schon der vierte Dreier in Serie. Nach drei Bundesliga-Runden im Fußballjahr 2015 firmiert Werder als bestes Rückrundenteam, hat sich bis auf Platz acht nach oben geschoben und ein zumindest für den Moment beruhigendes Sieben-Punkte-Polster zwischen sich und Relegationsrang 16 gelegt. Weiterlesen

Wiedersehen macht Freude


Veröffentlicht am 8. Dezember 2014

imago18273699m_c

Thomas Schaaf gehört längst nicht zum alten Eisen

Zugegeben, ein bisschen gewöhnungsbedürftig war es schon, als Thomas Schaaf nach einjähriger Dienstpause im Sommer auf die Bundesligabühne zurückkehrte. Thomas Schaaf, dieser Name war in den Köpfen der Fußballfans eigentlich auf immer und ewig mit dem Grün Werder Bremens verbunden. Plötzlich aber waren da die Frankfurter Vereinsfarben, Rot, Weiß und Schwarz, dazu der Eintracht-Adler und überhaupt war es ja noch nicht allzu lange her, dass der neue SVW-Geschäftsführer Thomas Eichin kurz nach seiner Amtsübernahme im Frühjahr 2013 aus freien Stücken einen Neuanfang ausrief. Der bis dato mit meilenweitem Abstand dienstälteste Trainer der Liga wurde mehr oder minder gegangen, man trennte sich „einvernehmlich“, soweit der übliche Sprachgebrauch. Viel war damals spekuliert worden. Ob Schaaf überhaupt noch in die Neuzeit der Konzept-Trainer passe. Ob Schaaf nach 14 Jahren Amtszeit als Cheftrainer noch Reizpunkte setzen könne. Ob seine Methoden noch zeitgemäß seien. Die Antwort traf Werder Bremen nun zwar mit leichter Verzögerung, dafür umso härter: Ein deutlicher 5:2-Sieg Eintracht Frankfurts hinterließ im ersten Aufeinandertreffen Schaafs mit seiner alten Liebe auf beiden Seiten eine Gefühlswelt, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnte. Weiterlesen

Im Schatten vergangener Tage


Veröffentlicht am 24. November 2014

imago18254652m_c

HSV besiegt und überflügelt Werder

Das 101. Nordderby der Bundesligageschichte zwischen dem Hamburger SV und Werder Bremen war alles andere als ein Fußball-Leckerbissen. Längst vorbei sind die Zeiten, als sich beide Rivalen im oberen Tabellendrittel begegneten und um die europäischen Plätze kämpften. Inzwischen sieht die Realität leider anders aus: Mittelmaß bestenfalls, Existenzängste und Abstiegskampf nicht ausgeschlossen. Die wenigsten hatten sich demnach am Sonntag im Volkspark ein fußballerisches Spektakel erhofft, für beide Kontrahenten stand zu viel auf dem Spiel. Heraus kam letztlich ein sicher leicht glücklicher, keineswegs aber unverdienter HSV-Erfolg. Die turbulente Schlussphase jedoch – erst in der letzten Viertelstunde übertrug sich die Derby-Atmosphäre auch auf den Rasen – entschädigte die Fans. Weiterlesen

Unter Europas Fußballdächern


Veröffentlicht am 27. Oktober 2014

imago17917342m_c

Der Spieltag in den vier Topligen

Spitzenspiele in Mönchengladbach und Genua, Prestigeduelle in Manchester und Madrid. Sowohl in Bundesliga und Premier League, als auch in Primera División und Serie A hatte das Fußballwochenende einiges zu bieten. Im Clásico gab Luis Suárez nach monatelanger Sperre sein Pflichtspieldebüt für Barca, Chelsea dagegen musste auf seinen Toptorjäger verzichten, konnte stattdessen aber auf die verlässlichen Dienste eines Altstars vertrauen. Im Borussia-Park kam der Favorit mächtig ins Wanken und an der Weser spülten die höher schlagenden Wellen den nächsten Trainer aus dem Sattel. In Rom schließlich feierten die Fans einen Deutschen. Ein Rundblick. Weiterlesen

Wer muss runter?


Veröffentlicht am 3. Mai 2013

Die Entscheidung im Bundesliga-Abstiegskampf naht

Der Titelkampf – sollte es in dieser Spielzeit jemals einen gegeben haben – ist längst entschieden. Lange schon lockt die Frage, wer die Meisterschale im 50. Bundesligajahr in Empfang nehmen darf, keinen Fußballfan mehr vor den Fernseher. Umso enger geht es dafür wieder einmal im Tabellenkeller zu. Dort streiten sich drei Spieltage vor Saisonende noch immer vier Mannschaften um jene zwei begehrten Plätze, die den Klassenverbleib garantieren. Während ein Team den direkten Gang nach unten antreten muss, bietet Relegationsrang 16 zumindest noch die Möglichkeit für eine verspätete Rettung. Magath & Fußball beleuchtet die Ausgangslage der Kontrahenten vor den entscheidenden Wochen im Bundesliga-Klassenkampf. Weiterlesen