Schlagwort-Archive: Wind

Kleine und große Revolutionen


Veröffentlicht am 16. März 2016

imago22263984m_c

Zwischen Aufbruch und Routine – Fußballwelt im Wandel

Leicester City macht sich unter dem italienischen Trainer Claudio Ranieri Richtung englischer Meistertitel auf. Mit Enthusiasmus und Erfolg sorgt das Team aus den Midlands für eine kleine Revolution im englischen Ligabetrieb. Der geldschweren und traditionsbeladenen Restmeute in der Premier League gehen langsam die Spiele aus um den aufmüpfigen Außenseiter noch vom anvisierten Titelthron zu stoßen. Englands Fußballeliten blamieren sich dabei im Wochentakt und mutieren nebenher in den europäischen Cupwettbewerben zum belächelten Fallobst. Reich aber unfähig lautet das fatale Zeugnis. Ranieri und seine Jungs schwimmen nicht im Geld, frönen keiner Zeitgeistwelle, schwadronieren weder von Matchplänen noch über Ballbesitzstatistiken. Leicester City spielt kompromisslosen Fußball auf der Basis harter Arbeit und der Konzentration auf den zu erledigenden Job. Der 1951 in Rom geborene Ranieri steht auch als ein erfolgreicher Gegenentwurf zu den Bundesligatrainern neuer Färbung, die immer öfter als schwache Verfügungsmasse von manövrierenden Sportmanagern ausgewählt und aus Nachwuchsabteilungen oder direkt vom Schulhof rekrutiert werden. Ranieri lebt und kann Fußball aus dem Effeff. Sein Team versprüht keinen Glanz für die Galerie, scheffelt aber eine Menge Punkte für den Gipfel der Tabelle. Otto Rehhagels Diktum bleibt ewig jung und richtig: Modern ist, wer gewinnt! Ein bewundernswertes Team, mit einem gestandenen Trainer, in einem bemerkenswerten Club, mischt die graue Einförmigkeit der immer wiederkehrenden Standardbilder des englischen und europäischen Fußballs auf. Weiterlesen

Verpasster Neuanfang


Veröffentlicht am 24. Juli 2014

imago17045785m_c

Carlos Dunga neuer Nationaltrainer in Brasilien

Die brasilianische Fußballgegenwart ist grau bis schwarz, die Freude gewichen, eine gute Zukunft nicht zu erahnen. Dunkelheit im Herzensland des Fußballs. Da hilft dann nur ein Blick zurück. Nur damit ist Trost zu finden. Im brasilianischen Verband hat man sich deswegen gleich für einen Griff in die Vergangenheit entschieden und einen neuen wie alten Nationalcoach namens Carlos Dunga aus dem Hut gezaubert. Vielen Brasilianern wäre ein Kaninchen lieber gewesen, mit Grauen erinnern sie sich an Dungas erste Amtszeit. Schwäbische Behäbigkeit und kein Ballzauber Marke Garrincha. Weiterlesen

50 Jahre Bundesliga = 50 Jahre Fankultur


Veröffentlicht am 7. Mai 2013

imago02240603m_c

Ihre Treue kennt keine Ausstiegsklausel, es bindet sie kein hochdotierter Vertrag. Fan ist man für immer – eine verläßliche Größe für den eigenen Verein. Einmal infiziert, kommen Fans immer wieder und bleiben ein ganzes Leben. Weder furchterregende Kilometerzahlen noch schlechte Bahnverbindungen zu entlegenen Orten oder die Widrigkeiten von Wind und Wetter können sie aufhalten. Selbst tragische Tabellenstände und schlimme Leistungen des eigenen Teams lassen ihre Liebe nicht erkalten. Ob im Fußballhimmel der großen Erfolge oder im Jammertal der Tabelle, auf sie war und ist immer Verlass. Deutschland ist berechtigt stolz auf 50 Jahre Bundesliga. 50 Jahre Fankultur gehören untrennbar dazu. Die Erfolgsgeschichte Bundesliga lebt von ihren phantastischen Möglichkeiten, gesunden Strukturen, tollen Spielern, großartigen Mannschaften und solide geführten Vereinen. Diese Bundesliga lebt aber auch durch die Fans, die allem den richtigen Farbtupfer geben, deren Begeisterung ihre Vereine durch die Spieltage trägt und deren Enthusiasmus die Liga mitprägt. Weiterlesen