Schlagwort-Archive: Wort

Bewusstsein für Verantwortung


Veröffentlicht am 21. August 2015

„Im modernen Fußball kann der Promistatus eines Spielers die Macht des Trainers beschädigen. Als ich selbst noch aktiv war, hätte man es niemals gewagt, auch nur das leiseste Wort gegen einen Trainer fallen zu lassen. Damit hätte man Kopf und Kragen riskiert. Später erlebte ich häufig, dass Spieler von der Öffentlichkeit und sogar von ihrem Club Unterstützung erhielten. Ein Spieler wird seinem Ärger jedem gegenüber Luft machen, der es hören will. Ein Trainer kann und darf das nicht tun, weil er weit mehr Verantwortung trägt.“

(Alex Ferguson, Meine Autobiographie, Edel Books, 2014)

Erlösung?


Veröffentlicht am 6. Dezember 2014

imago15972785m_c

Schweizer Fußballfan läßt Kommentatoren verstummen

Das Fußballmagazin 11Freunde brachte uns unlängst einen Mann näher, der für viele Fans und Liebhaber des puren Spiels offenbar eine Art Erlösung von mancher auf uns niederprasselnden Sprachpein zur Hand hat. Der Schweizer Tontechniker Martin Born hat ein Gerät entwickelt, welches den Kommentator einer Fußballübertragung ausblendet. „Nocommentators“ nennt er diese den Fan befreiende Erfindung. Der große Kommentator Rudi Michel konnte noch schweigen, vielen seiner Nachfolger ist diese Gabe nicht geschenkt. Martin Born weiß Rat. Weiterlesen

Wenn die Söhne mit dem Vater


Veröffentlicht am 29. November 2014

imago18168240m_c

Zinédine Zidane und sein persönliches Fußballquartett

Im Meer der Nachrichtensaat des Weltfußballs nur ein kleines Korn, aber aus was für einem Speicher! Enzo Fernández, mit vollem Namen Enzo Alan Zidane Fernández, wurde am 16. November 2014 beim 2:1-Sieg von Real Madrid Castilla im Ligaspiel gegen UB Conquense in den Schlussminuten eingewechselt und gab damit im Alter von 19 Jahren sein Punktspieldebüt bei den Madrilenen. Sein Trainer ist ein Mann mit einem der größten Namen des Weltfußball und im Hauptberuf auch noch der Vater von Enzo, kein geringerer als Zinédine Zidane. Real Madrid Castilla ist die Talentschmiede und zweite Mannschaft des spanischen Fußballclubs Real Madrid, die dem eigenen Nachwuchs als Anlaufstätte zum ersten Team dient. Man spielt gegenwärtig in der dritthöchsten Spielklasse des spanischen Fußballs, der Segunda División B. Seit Saisonbeginn 2014/15 ist Vater Zidane dort Cheftrainer. Die „10“ im Team trägt Enzo, eine Nummer, die dem Vater durchaus bekannt sein sollte. Weiterlesen

Nottingham Forest Football Club


Veröffentlicht am 17. September 2014

imago60045573m_c

FC Fulham Gast im City Ground

Zwischen dem Craven Cottage und dem City Ground von Nottingham Forest liegen 256 km. Nottingham beheimatet zwei der ältesten Fußballclubs der Welt. Notts County, aktuell League One, wurde 1862, Nottingham Forrest, aktuell Championship, wurde 1865 gegründet. 1866 bestritten beide Teams das erste Derby der Fußballgeschichte. Robin Hood durchstreift nicht mehr die Wälder um Nottingham, aber seine Legende lebt. Auf allen Kontinenten kennt man die Taten des ehrlichen Räubers und seiner Gefährten, auch Hollywood sei Dank. Ein Denkmal des Helden mit dem Bogen steht heute vor dem Schloss von Nottingham. Die Stadt in den East Midlands beherbergt nicht nur rund 300.000 Einwohner, sondern auch weitere Legenden. Der „Ye Olde Trip To Jerusalem“ soll angeblich ältester Pub in England sein, aus der Zeit der Kreuzzüge stammen. Auch Könige wirkten in Nottingham. Wilhelm der Eroberer ließ im Jahr 1068 auf dem Sandsteinfelsen von Nottingham ein Schloss errichten. Der englische Bürgerkrieg nahm 1642 in Nottingham seinen Anfang. In Nottingham atmet man in allen Straßen Tradition. Die britische Industrie sah in Nottingham stets ein wichtiges Zentrum. Die berühmte „Raleigh Cycle Company“ versorgt seit 1887 die Briten mit Drahteseln, die „Imperial Tobacco Group“ mit Zigaretten und Tabak. Die Stadt in der Grafschaft Nottinghamshire ist auch bedeutendes Bildungszentrum, nennt zwei Universitäten ihr Eigen. Zur Universität Nottingham gehört das „Queen’s Medical Centre“, größtes Krankenhaus in Großbritannien. In der Stadt gibt es vier Theater. Nottinghams zentrale Lage macht die Stadt zu einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt für Schiene und Straße. Seit 1969 ist Karlsruhe die deutsche Partnerstadt von Nottingham. Weiterlesen

Aufbruchzeiten – Englands Fußball am Scheideweg


Veröffentlicht am 29. August 2014

imago17262874m_imago17317338m_c

Louis van Gaal und Felix Magath gestalten Neuanfang

Englands Fußball muss umdenken, Fans und Medien endlich einen klaren Blick auf die Realität tätigen. Bei Chelsea und Manchester City standen in der Startformation zum Saisonauftakt jeweils ein Engländer und zehn Ausländer. Darüber muss nicht nur der Nationaltrainer besorgt sein, sondern auch die britische Fußballöffentlichkeit. Louis van Gaal hatte bei Manchester United immerhin sieben Briten im Auftakt, musste sich nach der Heimniederlage umgehend Kritik aus der Öffentlichkeit anhören wegen zu weniger Investitionen in ausländische Stars. Diese Fußballöffentlichkeit muss sich entscheiden. Möchte man ein ausländisches Starensemble oder Teams mit heimischen Talenten, die sich aus eigenen Nachwuchsbereichen rekrutieren? Zweiteres würde den englischen Fußball in Gesamtheit voranbringen, den „Three Lions“ wieder internationale Geltung verschaffen. In zwei Jahren jährt sich der letzte Titelgewinn für England zum 60. Mal, darüber kann niemand froh sein im Mutterland des Fußballs. Weiterlesen

Derby County Football Club


Veröffentlicht am 23. August 2014

Brian Clough und Peter Taylor gewannen als Trainerduo mit Derby 1971/72 die englische Meisterschaft.

Brian Clough und Peter Taylor gewannen als Trainerduo mit Derby 1971/72 die englische Meisterschaft.

Fulham FC zu Gast im iPro Sport Stadium

Zwischen dem Craven Cottage und dem Stadion von Derby County liegen 222 Kilometer. Derby ist eine Stadt am Fluss Derwent, Grafschaft Derbyshire in den East Midlands. Einst war Derby der traditionelle Verwaltungssitz von Derbyshire, diese Aufgabe obliegt jetzt aber Matlock. Derby war ehemals Zentrum der industriellen Revolution. Dort wurde schon 1717 die erste wasserbetriebene Seidenspinnerei in Betrieb genommen. Seit 1884 gehört auch der Fußball zur Stadt Derby, die heute 250.000 Einwohner zählt. Am 24. Mai dieses Jahres wähnte sich die ganze Stadt bereits freudig als Rückkehrer in die Premier League. Im Relegationsendspiel zu Wembley stand man ab Mitte der zweiten Halbzeit – beim Stand von 0:0 mit einem Mann mehr auf dem Platz – dem dezimierten Gegner Queens Park Rangers gegenüber. In den letzten 30 Minuten sollte sich das Tor zur Premier League durchschreiten lassen. Es kam anders. QPR-Stürmer Bobby Zamora machte in der 90. Minute das 1:0 für die Londoner und stürzte Derby County in ein Tal der Tränen. Knapper lässt sich ein Aufstieg kaum verfehlen. Man rappelte sich auf und trotzte dem Schicksal, in dieser Saison wollen die Männer aus Derby wieder angreifen. Weiterlesen

Auftritt Titelverteidiger – ein wahrer Monarch


Veröffentlicht am 7. Juni 2014

Seit 2011 darf er sich Marqués nennen. Gebrauch macht er davon nicht. Bei Anhäufung von Ehre verweist der Geachtete auf eine Lebensmaxime, man solle sich selbst bitte nicht zu wichtig nehmen. Spaniens König Juan Carlos hat dem Bescheidenen – der im Beruf der erfolgreichste spanische Fußballtrainer aller Zeiten – diesen Adelstitel verliehen. Juan Carlos dankt nun ab, der Thron geht an seinen Sohn. Die Spanier sind nicht mehr glücklich mit ihrer Monarchie und ihren Monarchen. Wenn sie die Wahl hätten würden sie nur einen König akzeptieren, den Marqués. Diesen wohl mit einem Abstimmungsergebnis nahe 100 Prozent: Vicente del Bosque González, Marqués de Del Bosque. Weiterlesen

Trainer und Reporter


Veröffentlicht am 10. November 2013

„Dieses Wort ‚abschenken‘ ist ein furchtbares Wort. Ich verstehe nicht, wie man so etwas überhaupt in den Mund nehmen kann. Wie Sie mir so eine Frage stellen können. Sie kennen mich doch einige Jahre. Habe ich schon mal ein Spiel ‚abgeschenkt‘? Dann nehmen Sie also auch nicht dieses Wort in den Mund.“

(Christian Streich, Pressekonferenz nach Freiburg-Spiel bei GD Estoril, 7. November 2013)