Schlagwort-Archive: Worte

Persönlicher Dialog


Veröffentlicht am 6. Juli 2015

„Wenn man Kinder hat, die sich bestens im Netz auskennen, muss man sich anstrengen, um mithalten zu können. Das Engagement in den sozialen Netzwerken und meine Website Magath & Fußball verschaffen mir einen direkten Draht zu den Fans. Ich habe die Möglichkeit, ihnen meine Meinung unverstellt mitzuteilen. Sehen Sie, das hat den Vorteil, dass sich eigene Worte nicht in entstellter Form wiederfinden. Dieser persönliche Dialog mit Fußballfans ist mir nicht nur wichtig, er macht mir auch Spaß.“

(Felix Magath, Interview transfermarkt.de, 28. Juni 2015)

Gunners vs. Blues


Veröffentlicht am 26. April 2015

imago17698053m_c

Arsenal empfängt Chelsea zum Spitzenspiel der Premier League

Der 65-jährige Franzose glaubt nicht an Statistiken, der 52-jährige Portugiese verachtet den über jede Facette des Fußballs hereinbrechenden Zahlensalat. Dennoch wurden vor dem anstehenden Spitzenspiel der Premier League Bilanzen gequält. Da liest man, Arsène Wenger hat gegen José Mourinho keinen Sieg, fünf Remis und sieben Niederlagen auf dem Zettel. So etwas gehört zum medialen Vorgeklapper, sachlich betrachtet empfängt der Tabellenzweite der Premier League den Tabellenführer, ein Derby erfreut London, die Blues sind Gast bei den Gunners im Emirates Stadium. Fünf Spieltage vor Saisonschluss hat der FC Chelsea wie der FC Arsenal noch ein Nachholspiel im Köcher, das Mourinho-Team verfügt außerdem über zehn Punkte Vorsprung vor der Wenger-Truppe. Weiterlesen

Quo vadis, FIFA


Veröffentlicht am 18. November 2014

imago16611733m_c

Fußballweltverband scheitert spektakulär mit dem Versuch der Aufklärung

Rund um den Erdball engagieren sich Menschen unentgeltlich für den Fußball, spielen in Amateurvereinen, trainieren Kinder, Schüler und Jugendmannschaften, feuern als Fans ihre Clubmannschaften an oder stehen ihren Nationalteams zur Seite. Sie sind das Leben, sie sind der Fußball und das Salz in der Suppe dieses völkerverbindenden Sports, der Milliarden Menschen begeistert. Ob dagegen die FIFA ebenfalls noch den Fußball verkörpert, wird momentan weltweit in Frage gestellt. Der Dachverband des Weltfußballs steht schon lange in argem Misskredit und demontiert sich nun mit dem Theater um den Bericht einer selbst eingesetzten Ethikkommission im Eiltempo. Fußballliebhaber und Fans stehen ohnmächtig wie ratlos vor einem unfassbaren wie undurchsichtigen Schauspiel. Weiterlesen

Menschlich, allzu menschlich


Veröffentlicht am 17. November 2014

imago18088202m_c

Halbzeit bei der Schach WM

Unmittelbar vor Beginn der zweiten Halbzeit im WM-Kampf um die Schachkrone zwischen Magnus Carlsen und Viswanathan Anand, die mit Partie sieben beginnt, geistern Worte wie Fehler, Versagen und Schachblindheit vom Austragungsort Sotschi um die Welt. Differenzierter schreibende Zeitgenossen sprechen vom „psychologischen Moment, einem Mysterium“. Carlsen führt nach der Hälfte des Wettkampfes mit 3,5 zu 2,5 Punkten und hat seine beiden Siege in Partie zwei und Partie sechs auch Fehlern seines Gegenübers zu danken. Weiterlesen

Die Nacht von Hamburg


Veröffentlicht am 23. April 2013

Glanz über dem Volksparkstadion beim 5:1-Sieg über Real Madrid

imago04119523m_c

Große Vereine haben große Tage und Nächte, Abende des Zaubers und der Fußballgeschichte. So auch der Hamburger Sportverein. Worte, wie „unvergessen“ und „legendär“ müssen dann her, um die Erinnerung zu beleben. Die dabei waren, sind oft schon um einiges älter als das Ereignis noch immer frisch. So einen Abend, der vom Hamburger Volksparkstadion über ganz Fußballeuropa strahlte, war der 23. April 1980. Es stand an, das Rückspiel im Europapokal-Halbfinale der Landesmeister gegen Real Madrid. Das Ziel für beide Team war klar, Finale der Königsklasse im „Estadio Santiago Bernabéu“, eben jener Heimstatt des Gegners Real, aus dem der HSV eine 0:2-Hinspielniederlage mitgebracht hatte. Real und ganz Madrid wollte dieses Endspiel vor 110.000 Madrilenen um jeden Preis, für die Spanier ein Spiel des Jahrhunderts und fest eingeplanter Triumph. Den Grundstein hatten sie gelegt. In den Augen der europäischen Fußballexperten würde es auch so kommen, dem HSV wurden eher kärgliche Außenseiterchancen eingeräumt. Weiterlesen