Schlagwort-Archive: Zwischenrunde

Ruhrpott gegen Griechenland


Veröffentlicht am 2. Oktober 2015

Drei Tore für ein Halleluja: Franco Di Santo schoss Schalke zum klaren Heimsieg über Tripolis.

Drei Tore für ein Halleluja: Franco Di Santo schoss den FC Schalke 04 zum klaren Heimsieg über Tripolis.

Schalke besiegt Tripolis, BVB spielt Unentschieden in Saloniki, Augsburg unterliegt Partizan

Acht Mannschaften sind nach dem zweiten Spieltag der Europa League Gruppenphase noch mit einer weißen Weste ausgestattet. Darunter auch der FC Schalke 04, der nach seinem 3:0-Auftaktsieg gegen APOEL Nikosia auch das Heimspiel gegen Asteras Tripolis problemlos für sich entschied. Ein lupenreiner Hattrick von Franco Di Santo vor der Pause (28., 37., 45.) sowie ein Treffer von Klaas-Jan Huntelaar in der Schlussphase (84.) besiegelten den hochverdienten 4:0-Erfolg vor über 42.000 Zuschauern in der heimischen Veltins-Arena. Die überforderten hellenischen Gäste mit diesem Ergebnis sogar noch überaus gut bedient, denn Königsblau ließ einige weitere Hochkaräter ungenutzt. Mit sechs Punkten und 7:0 Toren besitzen die formstarken Schalker nun gemeinsam mit dem SSC Neapel, der sein Auswärtsspiel bei Legia Warschau nach Toren von Dries Mertens und Gonzalo Higuaín mit 2:0 gewann, die beste Bilanz aller 48 im Wettbewerb vertretenen Mannschaften. Borussia Dortmund sah sich unterdessen einem weitaus stärkeren griechischen Kontrahenten gegenüberstehen, erkämpfte sich mit einer Art B-Elf bei PAOK aber immerhin noch ein 1:1. Der FC Augsburg dagegen verlor seine Europa-Premiere im eigenen Stadion, wenn auch sehr unglücklich mit 1:3 gegen Partizan Belgrad. Weiterlesen

Sevilla und Sporting


Veröffentlicht am 16. Dezember 2014

imago18475599m_c

Große Gegner für Gladbach und Wolfsburg

Die Europa League macht ihrem Namen auch in dieser Saison alle Ehre und besticht mit einem bunten Potpourri an Mannschaften aus allen Teilen des Kontinents. 32 Teams aus 17 verschiedenen Ländern Europas haben sich für die Zwischenrunde qualifiziert, die italienische Serie A stellt mit fünf Vertretern die stärkste Fraktion. Dahinter folgen Premier League, Ehrendivision und Primera División mit je drei verbliebenen Clubs. Je zwei Teams schicken Bundesliga, Jupiler League (Belgien), Premier Liga (Russland), Premier-Liga (Ukraine) und SPORTOTO SüperLig (Türkei) ins Rennen. Auch die griechische Super League, die schweizerische Raiffeisen Super League sowie die österreichische tipico-Bundesliga, die Ligue 1, die polnische T-Mobile Ekstraklasa, die Scottish Premiership, die portugiesische Liga Zon Sagres und nicht zuletzt die dänische Superligaen sind dabei. Obwohl die Borussia aus Mönchengladbach als Gruppensieger bei der Auslosung in Nyon gesetzt war, erwischte sie mit dem Titelverteidiger auf dem Papier das wohl schwerste Los. Der VfL Wolfsburg bekommt es derweil mit einem Champions League Teilnehmer zu tun. Weiterlesen

Im Gleichschritt


Veröffentlicht am 12. Dezember 2014

imago18438309m_c

Gladbach und Wolfsburg mit deutlichen Siegen weiter

Ja, die Bundesliga kann auch Europa League! Gemeinsam zogen die beiden deutschen Vertreter am Donnerstagabend in die nächste Runde ein. Sowohl der Borussia als auch den Wölfen hätte dafür jeweils ein Unentschieden genügt – beide gaben sich damit aber nicht zufrieden und gewannen ihre Abschlusspartien der Vorrunde deutlich. Während die Fohlen im heimischen Borussia-Park dem FC Zürich beim glatten 3:0 die Grenzen aufzeigten, hatte der VfL auswärts mit dem OSC Lille schon einen deutlich härteren Brocken vor der Brust, siegte durchaus glücklich mit dem gleichen Ergebnis. Mit Spannung blicken beide Clubs nun auf die Auslosung der Zwischenrunde, die direkt nach der Champions League Ziehung am kommenden Montag ab 13 Uhr im schweizerischen Nyon vorgenommen wird. Die Chancen auf namhafte Gegner ist groß, mischen sich doch nun ebenfalls die acht Gruppendritten der Champions League unter die im Wettbewerb verbliebenen Mannschaften. Weiterlesen

Auf dem Weg in die Zwischenrunde


Veröffentlicht am 28. November 2014

imago18290922m_c

Fohlen und Wölfe brauchen noch einen Punkt

Es war nicht die europäische Woche der Bundesligisten, auch in der Europa League nicht. Während der VfL Wolfsburg trotz ansprechender Offensivleistung gegen Everton den Kürzeren zog, erkämpften sich die Gladbacher als einziges Bundesligateam in der fünften Runde auf internationaler Bühne einen wichtigen Zähler. Wenngleich die Aussichten gut: Die Qualifikation für die Zwischenrunde haben weder die Borussia noch die Autostädter vorzeitig erreicht. Endspiele stehen ins Haus. Weiterlesen

WM wirft Schatten voraus


Veröffentlicht am 26. Januar 2014

imago08105680m_c

„Ich weiß nicht, warum unsere WM-Gruppe als schwierig bezeichnet wird, interessant trifft es wohl eher. Wegen Jürgen Klinsmann steht natürlich das Duell gegen die USA besonders im Fokus der Öffentlichkeit. Ghana hat eine ordentliche Mannschaft. Portugal war oft eine Art Geheimfavorit, hat dies aber in Turnieren nicht bestätigt. Daher sehe ich keine großen Hindernisse auf dem Weg in die Zwischenrunde. Die Bedingungen in Brasilien sind für alle gleich. Man muss diese Bedingungen für sich nutzen und im Vorfeld nicht als eine Art Hürde aufbauen. Jeder Trainer hat seine eigene Philosophie, Joachim Löw war in den letzten Jahren erfolgreich, die Nationalmannschaft hat guten Fußball gespielt und Qualität gezeigt. Allerdings haben wir die entscheidenden Spiele nicht gewonnen. Natürlich gibt es nun die berechtigte Erwartung der Fans, endlich etwas zu holen. Ich kann diese Sehnsucht der deutschen Fans auf einen Titel gut verstehen.“

(Felix Magath, „Heute im Stadion“ – Live in Bayern 1, 25. Januar 2014)