Felix Magath im Doppelpass


Veröffentlicht am 5. August 2013

0 Flares 0 Flares ×

„Der FC Bayern hat letztes Jahr so gut wie noch nie gespielt. Ich bin nicht der Meinung, dass es jemandem gelingt, die Bayern noch besser zu machen. Pep Guardiola hat das Problem, dass er eine Mannschaft übernommen hat, die alle Titel abgeräumt hat. Dass sich ein spanischer Trainer einen spanischen Spieler geholt hat, sehe ich durchaus als Problem. Er wird mit Thiago ein Problem bekommen, weil entweder die anderen Spieler sauer sind, weil er immer spielt oder weil Guardiola ihn nicht spielen lässt und dann Fragen über die Ablöse kommen. Wenn er Spieler, die erfolgreich waren, auf einmal woanders hinstellt, haben die logischerweise wenig Verständnis dafür und ziehen nicht so mit. Das birgt Gefahren. Pep Guardiola hatte in Barcelona seine Spieler und die wird er auch bei den Bayern haben. Etwaige Unruhen müssen ihn erstmal nicht stören.“

„Ich glaube, man hatte in Dortmund die Absicht Robert Lewandowski gehen zu lassen. Der Götze-Wechsel hat das aber verändert. Daher denke ich, es war richtig vom Verein, Stärke zu zeigen und den Spieler nicht abzugeben. Robert Lewandowski ist natürlich gefangen in seinen Gefühlen, und dann bringt er nicht seine Leistung. In Dortmund gab es ja nie Misstöne, aber das könnte sich jetzt ändern. Dortmund wird nicht so stark sein wie in der Vergangenheit. Auch weil die Integration der Neuen noch Probleme bereiten wird.“

(Felix Magath, Doppelpass bei Sport1, 4. August 2013)

Schreibe einen Kommentar