Sportfreunde Niederwenigern


Veröffentlicht am 11. August 2013

0 Flares 0 Flares ×

130811_SF-Niederwenigern_02

„Seit 1924 ist das Fußballwunder hier. Euer Fußball lässt uns hoffen, darum sind wir gerne hier. Egal, ob jung und alt, jeder ist hier gern gesehen. Das ganze Dorf versammelt, um die Legende hier zu sehen.“ Das sind die ersten Zeilen des Vereinslieds der Sportfreunde Niederwenigern aus Hattingen.

Diese Zeilen werden in unserem beschaulichen 6.000-Seelen-Ort gelebt. Bei jedem Heimspiel der ersten Seniorenmannschaft, welche seit der Saison 2011/2012 in der Landesliga spielt, sind ca. 400 Zuschauer auf unserem Sportplatz. Bei Topspielen auch gerne 800. Gerade der Zusammenhalt zwischen jung und alt macht die Atmosphäre so familiär.

„Oh du mein SFN, an dem ich immer hänge, mein Herz schlägt nur für dich!“

„Hier wird viel bewegt in unserem SFN. Hier gehören alle zusammen, sieh es dir selber an. Auf der roten Asche fing alles einmal an, heute spielen wir auf Rasen und alle freuen sich dran.“

Seit dem Jahr 2009 sind wir stolzer Besitzer eines Kunstrasens, welchen wir allein durch Eigeninitiative finanziert haben. Dabei rückten alle Vereinsmitglieder zusammen und veranstalteten verschiedene Feste, wie z.B. das Scheunenfest und das Oktoberfest, welches heute noch fester Bestandteil unseres Partykalenders ist. Fast 100.000 Euro brachte das Dorf für den großen Traum vom Kunstrasen auf. Aktuell wird eine kleine Tribüne neben dem Vereinsheim gebaut, welche auch ausschließlich durch Eigeninitiative finanziert werden kann.

Den Bau der kleinen Tribüne der Sportfreunde Niederwenigern übernimmt eine Baufirma aus dem Dorf.

Den Bau der kleinen Tribüne der Sportfreunde Niederwenigern übernimmt eine Baufirma aus dem Dorf.

„Oh du mein SFN, an dem ich immer hänge, mein Herz schlägt nur für dich.“

Mittlerweile haben wir 350 aktive Kinder und Jugendliche, verteilt in 19 Jugendmannschaften (darunter vier Mädchenmannschaften). Trainiert werden die kleineren Mannschaften oftmals von B- und A-Jugendlichen. Dazu kommen drei Herrenmannschaften und drei Alt-Herrenmannschaften. Drei Viertel der Spieler des Landesligakaders kommen aus der Jugend der Sportfreunde Niederwenigern. In der zweiten und dritten Mannschaft liegt der Anteil bei fast 100 Prozent. Trainiert wird unsere erste Mannschaft von den beiden Ex-Profis Jürgen Margref und Dietmar Klinger.

Gerade für die Jugendspieler gibt es außerhalb des Trainingsbetriebs einige Freizeitaktivitäten. Erst letzte Woche fand das große Sommercamp (eine Art Fußballschule) für die Kids statt, an dem 45 Jungen teilnahmen. In drei Wochen sind dann die Mädchen an der Reihe. Bis jetzt gibt es 25 Anmeldungen. Organisiert werden die Events von unserem FSJ´ler (freiwilliges soziales Jahr) und weiteren A-Jugendlichen. Bereits fünf FSJ´ler konnte der SFN in den vergangen Jahren aus der eigenen Jugend gewinnen.

Neben dem Sommercamp gibt es sowohl einen Jugenddorfcup, als auch einen Dorfcup für die Erwachsenen, bei dem jedes Vereinsmitglied sein eigenes Hobbyteam stellen kann. Ganz besonders stolz sind wir auf unser Handicapteam. Über 20 behinderte und nicht-behinderte Kinder trainieren einmal in der Woche zusammen. Betreut werden die Kinder von bis zu sechs Trainern. Dabei spielen geistig und körperlich behinderte mit viel Freude zusammen. Im Juni jedes Jahres gibt es ein vom SFN organisiertes Handicapturnier. Mehrere Handicapteams spielen ein Turnier, wobei der Spaß absolut im Vordergrund steht. Viele Sponsoren aus dem Dorf unterstützen dieses Event, damit ein ansprechendes Rahmenprogramm auf die Beine gestellt werden kann. Die Einnahmen kommen dem Handicapteam für Weihnachtsfeier, Ausflüge etc. zu Gute.

Ich hoffe, dass ich Ihnen unser Vereinsleben ein bisschen näher bringen konnte und wir Sie bald bei einem unserer Heimspiele begrüßen dürfen. In diesem Sinne: „Oh du mein SFN, an dem ich immer hänge, mein Herz schlägt nur für dich.“

Schreibe einen Kommentar