SV Völkersbach


Veröffentlicht am 6. Januar 2014

1 Flares 1 Flares ×

11_aufstieg_c

Der SV Völkersbach wurde am 27. Januar 1946 im Gasthaus „Zum Lamm“ in Völkersbach gegründet. Hauptaugenmerk liegt seither auf Fußball. Bereits nach acht Jahren hätte man zum ersten Mal in die A-Klasse aufsteigen können (die B-Klasse war damals die niedrigste Spielklasse), doch man entschied sich zunächst für den Verbleib in der niedrigeren Spielklasse. 1976 war es dann aber soweit – der SV Völkersbach stieg in die A-Klasse auf. Nach einem Abstieg (1980) und zwei weiteren Aufstiegen (1992 und 1996) war man in der Bezirksliga (heute Kreisliga) angekommen, wo man sich respektable zehn Jahre lang halten konnte. Warum respektabel? Nun ja, der SV Völkersbach ist einer der ganz, ganz wenigen Vereine in dieser Spielklasse, der den Spielern kein Geld bezahlt. Der SV Völkersbach lebt von der Leidenschaft, welche die Spieler Woche für Woche investieren. Die Spieler kommen zu uns, weil sie gerne Fußball spielen und darum geht es!

In den vergangenen Jahren hat sich der Amateurfußball leider zu einer gewaltigen Geldvernichtungsmaschine entwickelt. Spieler wechseln jede Saison dorthin, wo gerade ein Sponsor massiv Geld in die Mannschaft pumpt. Das Ergebnis ist jedoch meist das gleiche. Die massiv „aufgewerteten“ Teams steigen „sensationell“ ein- oder gar zweimal auf. Da mit den Aufstiegen auch die Ansprüche der Spieler steigen, kann oder will der Verein bzw. der Sponsor dies nicht mehr bezahlen, worauf eine kollektive Aufbruchsstimmung einsetzt. Letztlich findet sich der Verein dann wieder dort, wo vor zwei Jahren alles anfing. Kurz gesagt – „bis auf Spesen nix gewesen“.

Der SV Völkersbach ist anders – ganz anders! Wie bereits erwähnt, hat sich der SV Völkersbach sensationell zehn Jahre lang in der Kreisliga Karlsruhe gehalten. Dann stieg man zweimal direkt nacheinander ab und fand sich in der B-Klasse wieder – ein Tiefpunkt der Vereinsgeschichte. Doch man hat sich wieder aufgerappelt. Ein neuer Trainer (ein Pädagoge) schaffte es, viele hochtalentierte Völkersbacher zurückzuholen. Viele davon spielten in umliegenden Vereinen in deutlich höheren Ligen (Verbandsliga, Landesliga). Doch die Spieler kehrten zurück, nicht für Geld, sondern weil ihnen etwas an Kameradschaft und dem SV Völkersbach liegt. So stieg man 2011 also wieder in die A-Klasse auf, was dem SV Völkersbach einen weiteren „Schwung“ an Rückkehrern bescherte. Aktuell ist man drauf und dran, wieder in die Kreisliga Karlsruhe aufzusteigen.

SVV-Anlage_3_c

Abgesehen vom Fußball legen wir beim SV Völkersbach sehr viel Wert auf eine gepflegte Anlage. Wir haben das große Glück, dass wir seit vielen Jahren unsere „Rentnertruppe“ haben, die Woche für Woche freiwillig, unentgeltlich und bei Wind und Wetter dafür sorgt, dass wir eine der schönsten Anlagen im Raum Karlsruhe haben. Die Qualität unseres Spielfeldes wird regelmäßig von Schiedsrichtern und Gegnern in den höchsten Tönen gelobt. Nicht selten kommen wir auf Sportplätze, die eher einem Rübenacker als einem Fußballfeld gleichen.

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie, Herr Magath, einmal auf unserer schönen Anlage in Völkersbach zu einem Heimspiel begrüßen dürften. Unsere Mannschaft hat ein Gesicht, unsere Spieler bleiben auch nach Niederlagen noch im Vereinsheim und trinken das eine oder andere Bierchen zusammen. Unsere Spieler packen auch bei Sportfest oder Altpapiersammlungen mit an, um Geld in die Vereinskasse zu spülen. Das verdient Respekt!

Besonderes

  • Nur Trainer und Co-Trainer werden bezahlt. Die Spieler bekommen kein Geld. Der Verein beteiligt sich lediglich am jährlich stattfindenden Mannschaftsausflug.
  • In Vorstand, Verwaltung und Festausschuss engagieren sich viele aktive Spieler zusätzlich am Vereinsgeschehen.
  • Einer unserer Spieler durfte am 15. Oktober 2011 im Aktuellen Sportstudio gegen Holger Stanislawski antreten. Siehe: http://www.sv-voelkersbach.de/index.php?id=422
  • Unser Kameramann (Thomas Noth) filmt regelmäßig unsere Spiele und stellt Torraumszenen sowie Tore in unserem youtube-Channel online. (Ein Novum im Kreis Karlsruhe!) Siehe: http://www.youtube.com/user/SVV1946?feature=mhsn
  • Weitere Infos zum SV Völkersbach gibt es hier: www.sv-voelkersbach.de
Im Oktober 2011 hatte der SV Völkersbach seinen großen Auftritt im Aktuellen Sportstudio. Im Torwandschießen durfte sich ein Akteur der Badener unter den Augen von Moderatorin Kathrin Müller-Hohenstein und einem Millionenpublikum am heimischen Fernseher mit Holger Stanislawski messen.

Im Oktober 2011 hatte der SV Völkersbach seinen großen Auftritt im Aktuellen Sportstudio. Im Torwandschießen durfte sich ein Akteur der Badener unter den Augen von Moderatorin Kathrin Müller-Hohenstein und einem Millionenpublikum am heimischen Fernseher mit Holger Stanislawski messen.

Schreibe einen Kommentar